23. Jan.

Ausgabe vom 09.01.1961

Seite 1
  • Importf arben aus Berliner Chemie

    VEB Kali-Chemie entwickelte Farbgrundstoffe / Verzicht auf Monopolprodukte

    Berlin (ADN). Durch umfangreiche Vorbereitungsarbeiten haben sich die Berliner Chemiebetriebe einen guten Start in das neue Jahr gesichert. Den Werktätigen des VEB Kali-Chemie ist es gelungen, für das neue Jahr zwei neue Farbgrundstoffe in , ihr Produktionsprogramm aufzunehmen. Es handelt sich hierbei um die Farbgrundstoffe Olivgrün gefluscht und nicht bronzierendes Blau gefluscht ...

  • Recknagel gewann Vierschanzentournee

    Bischöfshofen (ND). Das, eben, begonnene Sportjahr brachte der sozialistischen Sportbewegung am Sonntag einen glänzenden Erfolg. Olympiasieger Helmut Recknagel erwies sich am Schlußtag der westdeutsch-österreichischen Vierschanzen* tournee allen Konkürrenten überlegen, siegte mit Sprüngen von 98,5 und 94 m und der Note 229,1 und gewann dadurch auch die Gesamtwertung der Tournee mit 881,7 ...

  • Bonn und des Kaisers neue Kleider

    Man sollte meinen, daß die Anerkennung unserer Existenz - als einer der beiden deutschen Staaten eine selbstverständliche und vernünftige Sache sei. Auf diesen Standpunkt der Vernunft stellte sich Thomas Dehler, Vizepräsident des Bonner Bundestages, in der vergangenen Woche mit einer in Westberlin gehaltenen Rede ...

  • Sorin: Sicherheitsrat einberufen!

    Belgiens Aggressionsakte gegen Kongo -^ Gefahr für den Frieden

    New York (ADN). Der ständige sowjetische UNO-Vertreter Walerian Sorin hat am Sonnabend den, gegenwärtigen Vorsitzenden des Sicherheitsrats, den VAR-Vertreter Omar Loutfi, in einem Schreiben ersucht, den Sicherheitsrat zusammenzurufen. Der Rat, soll die infolge der neuen. Aggressionsakte :Belgiens gegen Kongo entstandene Gefahr für den Frieden and die Sicherheit untersuchen ...

  • 20 Tage Streik in Belgien

    Brüssel (ADN-Korr./ND). Der Allgemeine Gewerkschaftsbund Belgiens teilte am Sonntagmorgen mit, daß in den wichtigsten Industriezweigen Belgiens der Kampf am Montag unvermindert fortgesetzt werden soll. Auch in der Metallindustrie in Antwerpen, in Brüssel und Umgebung, in Brügge und Gent, auf den Schiffbauwerften und in den Häfen sollen die Aktionen Weitergeführt werden ...

  • Über 10000 Vorschläge zum AGB

    Bisher diskutierten 2,5 Millionen Gewerkschafter über Entwurf

    Berlin (ADN). 10 396 Vorschläge haben Arbeiter, Angestellte und Angehörige der Intelligenz bisher in den Versammlungen über den Entwurf des Arbeitsgesetzbuches unterbreitet. An den Diskussionen über dieses bedeutsame Gesetzeswerk nahmen in den ersten sechs Wochen seit seiner Veröffentlichung rund 2,5 Millionen Gewerkschafter teil ...

  • Blutiges Referendum in Algerien

    Erste Bilanz: 32 Tote und 80 Verletzte / Hubschrauber feuerten / Stimmenthaltung der Moslems Algier/Paris (ND/ADN). Mit rücksichtslosem Terror und Mord führten am Sonntag in Algerien französische Truppen, Marine, Fallschirmjäger und Gendarmen de Gaulle

    In Sidi Bei Abbes, Tiaret, Trezel, St Arnaud, Bordj Gültet Sidi Saad, Setif, Batna und vielen anderen Orten kam es zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Kolonialbesatzern, die von Hubschraubern auf die Bevölkerung feuerten. Noch am Nachmittag kam es' in Oran zu neuen Zusammenstößen. Truppen schössen auf die Bevölkerung; Die algerischen Städte gleichen belagerten Festungen ...

  • Wohnblöcke werden billiger

    Karl-Marx-Stadt (ND). Über 271 Tonnen Stahl und 922 Kubikmeter Beton, das sind etwa 184 000 DM Investmittel, konnte der VEB Hochbauprojektietung Karl-Marx-Stadt bei der Projektierung von fünf Wohnblöcken mit 480 Wohnungseinheiten einsparen. - Die Kollegen des Großplattenkollektivs aus der sozialistischen ...

  • „Ja"-Sager gesucht

    Gleichzeitig sind am Sonntag nach pausenloser Regierungspropaganda auch 27 Millionen wahlberechtigter Franzosen aufgerufen worden, mit „Ja" oder „Nein" auf die Frage zu antworten: „Stimmen Sie dem geplanten, dem französischen Volk vom Präsidenten der Republik vorgelegten Gesetz über die Selbstbestimmung ...

  • USA-Flotte provoziert Kuba

    New York (ADN). Elf' USA-Torpedobootzerstörer '■' und der Flugzeugträger ^Boxer" mit einem verstärkten Marine- Infanterieregiment an Bord werden am Mohtagaüs den'Häfen Norfolk (Virginia) und Newport (Rhode Island) auslaufen, um ah Manövern- der USA-Flotte im Karibischen Meer teilzunehmen, meldet AP" ...

  • letzter grausiger Akt in den Städten, spielte. Allein nach westlichen Agenturmeldungen wurden 32 Algerier ermordet, 80 verletzt und viele verhaftet Es muß befürchtet werden, daß die Zahl weit höher ist.

    Höchstmaß von Stimmen zu sichern. Die Kommunistische Partei Frankreichs hat seit Wochen die französische Bevölkerung aufgerufen, das „Referendum" mit machtvollem -Nein" abzulehnen (siehe Seite 2). Bonner Mordkomplicen Berlin (ND). „Die Nordafrikancr und die gesamte islamische Welt sehen in der Bundesrepublik einen Waffenbruder des ihnen verhaßten Frankreich ...

  • 3500 Thailänder in Laos

    Vientianc/Washington (ADN/ND). In Vientiane befinden sich jetzt allein 3500 thailändische Soldaten zur Unterstützung der USA-hörigen Putschistenclique Boun Oums. Am Mekong werden von USA- Ausbildern weitere thailändische Abteilungen aufgestellt. Am Sonnabend veröffentlichte Washington zur Laosfrage ein' „Weißbuch", in ...

  • Uhlmann Zweiter

    wolfgang Uhlmann (DDB) verteidigte in der vorletzten Runde des internationalen Schachturniers in Stockholm am Sonnabend mit Erfolg seinen zweiten Platz hinter Weltmeister Michail Tal (UdSSR). Sein Spielpartner Martin Johansson (Schweden) gab sich nach 37 Zügen geschlagen. Da auch Tal und Kotow (beide UdSSR) gegen Book (Finnland) bzw ...

  • VAR zur Messe

    Kairo (ADN-Korr.). Der Leiter der Handelsvertretung der DDR in der Vereinigten Arabischen Republik, Handelsrat Walfried Lange, hatte am Sonnabend in Kairo eine Aussprache mit dem Unterstaatssekretär im Wirtschaftsministerium Lutfi el Banna über die weitere Entwicklung der Handelsbeziehungen zwischen der VAR und der DDR im Jahre 1961 ...

  • Weiteres Opfer der Eyskens-Polizei

    Die blutigen Ausschreitungen von Polizei und Militär gegen die Streikenden haben ein weiteres Menschenleben gefordert. In Liege erlag am Sonntag der 31jährige Arbeiter Laurent Rodder den Verletzungen, die er am Freitag erlitten hatte, als das Militär auf streikende Arbeiter feuerte. 36 Personen waren verletzt worden ...

  • Die Friedensfahrt' Kandidaten

    Berlin (ADN). Das Präsidium des Deutschen Radsportverbandes bestätigte auf seiner Tagung gm Wochenende in Berlin die Fahrer Gustav Adolf Schur, Bernhard Eckstein. Prxch Hagen, Günter Lörke, Klaus Ampler,- Lothar Höhne, Egon Adler, Manfred Weißleder, Jörg Grunzig und Manfred Brüning offiziell als Kandidaten ...

  • Kinderheim „Albert Richter"

    Berlin (ADN). In einer Feierstunde erhielt das Kinderheim Zeesen bei Königs Wusterhausen im Bezirk Potsdam am Sonnabend den Namen des von den Faschisten am 2. Januar 1940 ermordeten weltbekannten Radsportlers Albert Richter. Ägyptenrundfahrt-Kandidat Lothar Appler (SC Dynamo Berlin) enthüllte gemeinsam mit einem Jungen Pionier die Gedenktafel ...

Seite 2
  • Warum schweigen Sie zu Globke?

    Ein Brief an den SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Arndt

    Der DDR-Bürger Arnold Munter aus Berlin- Pankow richtete einen Brief an den SPD- Bundestagsabgeordneten Dr. Arndt. Arnold Munter war lange Jahre Mitglied der Sozialdemokratischen Arbeiterjugend, der SPD und des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold. Nachstehend der gekürzte Wortlaut seines Briefes an Dr. Arndt: Sehr geehrter Genosse Dr ...

  • Heusinger befahl Massenmord

    Minsker Zeitung veröffentlicht Beweise für die Blutschuld des Bonner Nazigenerals

    Minsk (ADN). Die in Minsk erscheinende Zeitonr „Swjasda" hat am Sonnabend neues Tatsachenmaterial über die Kriegsverbrechen des derzeitigen Generalinspekteurs der Bonner Bundeswehr und künftigen Chefs des Ständigen Militärausschusses der NATO, Adolf Hensinger, während der fascbisüischen Okkupation Belorußlands veröffentlicht ...

  • \Blutreferendum

    Schwerbewaffnete Gendarmen, Fremdenlegionäre und Fallschirmjäger sind in den Städten und Dörfern Algeriens aufgeboten. Panzer und Jeeps rasen durch die Straßen. Hubschrauber surren drohend in der Luft. Kriegsschiffe richten ihre Geschützrohre auf die Küste. Standortkommandanten schleppen als „Bürgermeister" die Fellaghas mit vorgehaltener MP in die Abstimmungslokale, in denen es kein Wahlgeheimnis gibt ...

  • Familie Meier zog in den Stall

    Vor zwei Jahren war der Bauer Meier nach Bützflethermoor gekommen. Er pachtete sich einen ausgedienten Viehstall mit einem angrenzenden kleinen Obsthof und etwas Ackerland. Mit dem Grundbesitzer schloß er einen Pachtvertrag auf 10 Jahre bis zum 30. September 1968 ab. „Für mich sollte es ein Anfang sein, um in zehn Jahren vielleicht das Stück Land und einige Hektar dazu zu kaufen", motivierte er sein riskantes Unterfangen ...

  • Lektion über Recht und Unrecht

    Grundbesitzer und Auktionator erteilten Meier kaltlächelnd eine Lektion über die Verteilung von Recht und Unrecht in Adenauers „sozialem Rechtsstaat". „Kaufrecht bricht Pachtrecht", sagten sie unter Berufung auf die Paragraphen der kapitalistischen Pachtgesetze. Sie besagen, daß alle Pachtverträge null und nichtig sind, wenn es dem Grundbesitzer einfällt, sein Land zu verkaufen ...

  • ,.Moslems folgen FLN"

    Westliche Augenzeugen berichten

    DPA: Die Moslems in der Kasbah von Algier scheinen in großem Maße der Stimmenthaltungsparole der FLN (Algerische Befreiungsfront) zu folgen. Das ist der Eindruck in den frühen Nachmittagsstunden des 8. Januar. Während in den Europäervierteln die Wahlbeteiligung normal erscheint, boten die Wahllokale am Rande der Kasbah, der fast ausschließlich von Mohammedanern bewohnten Altstadt von Algier, sowie die von Moslems bewohnten Randgebiete der Stadt ein Bild der Verlassenheit ...

  • Parallele zum Eyskens-Terror

    Hamburg (ADN). „Wer in diesen Tagen die Vorgänge in Belgien wachsamen Auges verfolgt, dem drängen sich unwillkürlich Vergleiche und Parallelen auf. Er fragt sich, wie wohl die derzeitige Bundesregierung handeln würde, wenn eines Tages in der Bundesrepublik eine Krise eintreten würde, wie sie In Belgien entstanden ist ...

  • Bauschaffende aus Ost und West: Statt Atomrüstung Wohnungsbau!

    Neubrandenburg (ADN). Kommunalpolitiker und Bauschaffende aus Westdeutschland, die an der 7. Tagung des Hauptausschusses des Deutschen Städteund Gemeindetages Im Bezirk Neubrandenburg teilnahmen, stimmten am Wochenende gemeinsam mit ihren Kollegen aus der DDR bei einer Aussprache einem Forderungsprogramm zu« in dem wichtige Grundsätze für eine soziale Entwicklung im Bau- und Wohnungswesen Westdeutschlands formuliert sind ...

  • Göttingen und Stendal musizierten

    Gemeinsame Erklärung der Orchesterintendanten

    Stendal (ADN). Stendal war am Sonnabend die dritte Station einer am Donnerstag in Göttingen begonnenen gemeinsamen Konzertreise des Symphonieorchesters Göttingen und des Orchesters des Theaters der Altmark, die am Sonntag in Wittenberge zu Ende ging. Die beiden Intendanten Alexander Pflugmacher, Göttingen, und Erhard Heinemann, Stendal, brachten ihre Anliegen an die Konzertbesucher in beiden deutschen Staaten in einer gemeinsamen Erklärung zum Ausdruck ...

  • „Hier wählt keiner"

    Die Erinnerungen an die Tage, als in den vergangenen Jahren die Fallschirmjäger des Generals Massu auf ihre Weise für Wahlbeteiligung sorgten, sind nicht vergessen. „Hier wählt keiner, es sei denn, sie holen uns", hatte eine Stunde vorher ein junger Mann im Stadtrandviertel von Hussein Dey gesagt, mit einem Seitenblick auf die auf den Straßen bereitgestellten motorisierten Einheiten der Fremdenlegion ...

  • Solidaritätsaktion in München

    Manchen (ADN/ND). Ihre Solidarität mit den streikenden belgischen Gewerkschaftern bewiesen rund 500 Münchner Arbeiter am Sonnabendabend auf einer Festveranstaltung der Münchner Karl-Marx-Gesellschaft. SPD-Milrlieder, Betriebsräte, Gewerkschaftsfunktionäre und zahlreiche jagendliche Gewerkschaftsmitglieder ...

  • Casablanca—Grundstein für Afrikas Einheit

    Accra/Kairo (ADN). Die Konferenz von Casablanca habe den Grundstein für die politische Einheit des afrikanischen Kontinents gelegt und eine neue Ära in der Geschichte Afrikas eröffnet, erklärte der ghanesische Präsident Dr. Kwame Nkrumah am Sonnabendabend nach seiner Rückkehr auf dem Flugplatz in Accra ...

  • Durchsuchung aller Wähler

    UPI: Vor den 454 Wahllokalen Algiers wurden alle Wähler gründlich durchsucht^ ehe sie die Gebäude betreten durften. In der Nacht zuvor war es in der Kasbah der Stadt zu kleineren Zwischenfällen gekommen. Die ganze Nacht über war das „Juh-Juh"-Geschrei zu hören, mit dem die mohammedanischen Frauen während der schweren Dezember-Unruhen ihre Männer angeführt hatten ...

  • Warnke an Kashamura

    Berlin (ADN). Der FDGB-Vorsitzende, Herbert Warnke, hat dem Minister für Information der Republik Kongo und Chef der Provinz Kivu, Anicet Kashamura. foleendes Telegramm übermittelt: „Im Namen von über sechs Millionen Mitgliedern des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Spenden verdoppelt

    Schwerin (ADN). *, Unsere ganze Sympathie gilt der kämpfenden belgischen Arbeiterklasse, die sich gegen die Aus» beutungspolitik der Regierung Eyskens stellt", erklärten die Mitglieder der Frauenbrigade aus der Sattlerei des Reichsbahnausbesserungswerkes Wittenberge und verdoppelten ihr Solidaritätsaufkommen für Januar ...

  • „Ich eröffne den Termin..."

    Aber mit den von ihm geschaffenen Realitäten hatten sich die etwa 20 versammelten Bauern in dieser abgelegenen Landschaft zwischen Hamburg und Cuxhaven auf eine besondere Welse auseinanderzusetzen, denn plötzlich sagte der einzige in einem eleganten grauen Anzug unter den vielen Bauernjoppen Erschienene — von ihm stammte, auch die Telegrammidee —: „Ich eröffne den Termin für die heutige Versteigerung ...

  • Genosse Karl Bathke 60 Jahre

    Berlin (ND). Der Leiter des Archivs im Institut für Marxismus-Leninismus, Genosse Karl Bathke, wird heute 60 Jahre alt. Der Erste Sekretär des ZK und Vor-i sitzende des Staatsrates der DDK, Walter Ulbricht, würdigte in einem Glückwunschschreiben des ZK die Verdienste, die sich Genosse Bathke in seiner 40jährigen Parteiarbeit erworben hat ...

  • Taxifahrer überfallen

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Zwei NATO-Besatzer haben in der Nacht zum Sonntag zwischen Frankfurt (Main) und Höchst einen 30jährigen Taxifahrer überfallen und mit einem harten Schlag über den Kopf schwer verletzt. Der Fahrer ließ sich mit letzter Kraft aus dem Wagen fallen und rettete dadurch sein Leben ...

  • KPD verbreitet Moskauer Erklärung

    Düsseldorf (ADN). In Zehntausenden Exemplaren haben Mitglieder und Helfer der KPD während der letzten Wochen in westdeutschen Städten, Dörfern und Betrieben eine Sonderausgabe des KPD-Zentralorgans „Freies Volk" mit dem Wortlaut der Moskauer Erklärung der kommunistischen und Arbeiterparteien verteilt ...

  • Friedensresolution der KP Schwedens

    Stockholm (ADN/ND). In einer am Sonnabend beschlossenen Resolution fordert der XIX. Parteitag der KP Schwedens die Mobilisierung aller Kräfte gegen die Absicht schwedischer Militärs, das Land mit Atomwaffen auszurüsten. Der Parteitag billigte einstimmig die Be- Beschlüsse der November-Beratung der Vertreter der kommunistischen und Arbeiterparteien in Moskau ...

  • Bauer Meier und der Bonner „Rechtsstaat"

    Nach jahrelanger Schinderei kam sein Hof unter den Hammer / Von Werner Karsten, Sonderkorrespondent des BPB

    Hamburg. Zur gleichen Zeit, da in Bonn im abendlichen Geburtstagszapfenstreich für Adenauer das Kommando „Helm ab zum Gebet!** gegeben wurde, machte jemand in der Bauernkneipe Hartlef in Bützflethermoor den Vorschlag, dem Kanzler ein Telegramm zu schicken. „Ich gebe einen Groschen, mehr ist er nicht wert", so und ähnlich wurde reagiert ...

  • Internationaler Erfahrungsaustausch

    Hanau (ADN). Ein Erfahrungsaustausch über die Erforschung ultravioletter Strahlen fand am Freitag in Hanau statt. Der Einladung der Hanauer Quarzlampen- Gesellschaft waren neben Medizinern, Physikern, Chemikern und Meteorologen aus England, Frankreich, Holland, Finnland, Österreich und der Schweiz auch Wissenschaftler aus beiden deutschen Staaten gefolgt ...

  • Norwegen lehnt Atomwaffen ab

    Oslo (ADN). Der norwegische Ministerpräsident Einar Gerhärdsen erklärte auf einer Versammlung in Oslo, seine Regierung habe unter Berücksichtigung der allgemeinen politischen Lage die Schlußfolgerung gezogen, daß Atomwaffen nicht in die norwegische Verteidigung einbezogen werden dürften. Die Gründe, die zu dieser Auffassung geführt hätten, träfen auch auf das Problem der Stationierung von Atomwaffen auf norwegischem Gehiet zu ...

  • Streikbilanz in Malaya

    Kuala Lumpur (ADN). 36 Streikkämpfe, an denen 4445 Werktätige beteiligt waren, wurden im Jahre 1960 von Arbeitern der Malaiischen Föderation geführt, obwohl die Regierung Abdul Rahman eine Politik der Unterdrückung der Arbeiterbewegung verfolgt. Besonders hartnäckig war der Kampf von 600 Arbeitern dreier Kautschukplantagen im Gliedstaat Negri Sembilan ...

  • Bonn und des Kaisers neue Kleider

    (Foruttzuna von Seite II

    Ganz zu recht stellt der FDP-Vorsitzende Mende im Zusammenhang mit den Angriffen auf Dehler fest, daß die Bonner herrschenden Kreise „im Widerspruch zum Verfassungsgebot des Grundgesetzes das .Provisorium Bundesrepublik' zum .Vaterland Bundesrepublik' umwandeln wollen und durch diese Haltung die Überwindung der unglückseligen Spaltung unseres deutschen Vaterlandes weiter erschweren" ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM: Hermann Axen. Chefredakteur; Georg Hansen. Dr. Günter KertzscheTj stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter

Seite 3
  • I. Schüler- und Jugendsport, Nachwuchsarbeit

    Eine wichtige Aufgabe ist die Schaffung einer noch breiteren Massenbasis im Fußball. Vor allem Ist der weiteren Förderung und Entwicklung des Schüler- und Jugendsports größte Beachtung zu schenken. 1. Jede Sektion Fußball hat ab 1961 mehrere Schüler-, Jugend- und Junioren- ■ mannschaften aufzubauen; entsprechend den örtlichen Voraussetzungen mindestens aber je eine Mannschaft in jeder Altersklasse ...

  • II. National-, Auswahl- und Sportclubmannschaften

    Der DFV hat die Aufgabe, das Leistungsniveau der Nationalmannschaft schnell zu entwickeln, um dadurch die Popularität des Fußballs zu erhöhen und damit noch mehr Schüler, Jugendliche und Werktätige als bisher für eine regelmäßige sportliche Betätigung zu gewinnen. Durch hohe sportliche Leistungen im nationalen und internationalen Maßstab ist das Ansehen des Fußballsportes der DDR weiter zu heben ...

  • VI. Führungsarbeit

    1. Das Präsidium des DFV orientiert sich in der Leitungsarbeit auf die Schwerpunkte der Verbesserung der politischideologischen Erziehungsarbeit, der Verwirklichung der Maßnahmen zur schnelleren Leistungssteigerung der Nationalund Auswahlmannschaften, auf die Förderung und Entwicklung der talentierten Schüler-, Jugend- und Nachwuchsspieler, die Verbesserung der Trainingsarbeit und der Qualifizierung der Oberliga- und Sportclubtrainer ...

  • IV. Qualifizierung der Trainer, Übungsleiter und Funktionäre

    Um alle Trainer und Übungsleiter zu befähigen, den höheren Trainingsaufgaben gerecht zu werden, wird festgelegt: 1. Den Trainern der Oberliga, I. DDR- Liga und Bezirkstrainern, die noch keine abgeschlossene Berufsausbildung mit einem gültigen Abschluß als Sportlehrer oder Trainer bzw. Diplomtrainer nachweisen können, wird empfohlen, sich an einem Direkt- oder Fernstudium zu beteiligen, um die Qualifikation zu erwerben ...

  • Brüll-Film

    Ihr Mitarbeiter Horst Schiefelbein schrieb unter der Überschrift „Der Gabenteller des Fernsehfunks" eine Einschätzung des Programms der, Weihnachtsfeiertage. Ich halte diese Einschätzung für zutreffend und möchte meine Meinung lediglich zu einer Sendung äußern. Offensichtlich durch den Erfolg des vorjährigen Vorläufers zum gleichen Termin, „Gelegenheit macht Liebe", angeregt, folgte nun mit gleicher Thematik „Papas neue Freundin" ...

  • V. Organisatorisch-technische Fragen Wettkampf system 1962/63

    DDR-Maßstab

    Bezirksstruktur Das Wettkampfsystem in den Bezirken ist entsprechend der politischen, ökonomischen und geographischen Lage des Bezirks durch die Bezirksfachausschüsse in Zusammenarbeit mit den Bezirksvorständen des DTSB in Eigenverantwortlichkeit festzulegen. Der ^ Beschluß des Verbandstages des DFV ...

  • III. Trainingsarbeit

    Die Verbesserung des gesamten Trainings und seine wissenschaftliche Durchdringung ist die Grundvoraussetzung für die rasche Steigerung der sportlichen Leistungen. 1. Durch den DFV ist eine langfristige Trainingsplanung zu erarbeiten. In der Trainingsplanung sind zu berücksichtigen: Periodisierung, Wettkampf Planung, Gestaltung der technischen und taktischen Schulung, die körperliche Vorbereitung, Belastung und Erholung, die politische und psychisch-moralische Erziehung ...

  • So soll der Fußball vorwärts rollen

    Gemeinsames Kommunique des Präsidiums des Deutschen Turn- und Sportbundes und des Deutschen Fußballverbandes über die Entwicklung des Fußballsports in der Deutschen Demokratischen Republik weitere

    Die Präsidien des DTSB und des Deutschen Fußballverbandes veröffentlichten am Sonnabend als Ergebnis der monatelangen umfangreichen Diskussion über ihre Erklärungen vom 8. August und vom 30. August I960 ein gemeinsames Kommunique. Als Hauptprobleme, die zu losen sind, wenn es im DDR-Fußball vorangehen ...

  • Von. Melodie zu Melodie"

    a

    Große Mühe gab sich der Deutsche Fernsehfunk, zu den Weihnachtsfeiertagen den Zuschauern eü\ ansprechendes, neues Programm zu überreichen. Die Sendungen waren zumeist gut, doch zu einer Unterhaltungssendung möchte ich Stellung nehmen. Für den ersten Weihnachtsfeiertag war mit Großankündigung die Unterhaltungssendung mit alten und neuen Tonfilmschlagern „Von Melodie zu Melodie" angezeigt ...

  • Bordell für die Bundeswehr Eine aktuelle Fernsehsatire zum westdeutschen Wahlkampf

    Dos I. Internationale Fernsehfllm-Festival findet im Januar 1961 in Monte Carlo statt; der Deutsche Fernsehfunk beteiligt sich mit den Streifen „Nackt unter Wölfen", „Gerichtet bei Nacht", „Die Dame und der Blinde" und „Das verlorene Gesicht". * Zwischen Ungarn und der DDR wurde ein langfristiger Liefervertrag über Fernsehgeräte abgeschlossen, wonach Ungarn 165 000 Fernsehgeräte bis 1964 an die DDR liefern wird ...

  • SO SEHEN SIE ES SELBER

    tKankatur der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" über die politischen Tendenzen des beabsichtigten Adenauerschen II. Fernsehprogramms. Konrad, Konrad über alles Ein« gewinnende (rhelnlsch-humorise) Ansagerin leitet Ober zur Wetterkarte mit dem permanenten Ost>Tlef. ■ kmuaen die Sportfreunde auf Ihre ...

Seite 4
  • Das war der alte Recknagel

    Mit dem ersten Platz in Bischofshofen auch unumstrittener Sieger der Vierschanzentournee

    von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Es war ein schöner Sprunglauf, mit dem die westdeutsch- Bsterreichisehe Vierschanzentournee auf dem großen Bakken in Bischofshofen abgeschlossen wurde. Aber er blieb dodi ohne die Dramatik, die man erwartet hatte. Das aber lag allein daran, daß unser Helmut Recknagel auf dem besten Wege ist, seine alte Form zurückzugewinnen und diesmal klar der Beste des Feldes blieb ...

  • Klink siegte im Querfeldein

    Der Deutsche Meister Wilhelm Klink (BSG Lauchhammer) holte sich am Sonntag in der Schönholzer Heide in 3erlin den Sieg in einem Querfeldeinfahren über 26,4 km. Nachdem er zeitweilig mit 30 Sekunden Vorsprung allein geführt hatte, wurde er von Hoffmann und Stamm (beide ASK Vorwärts Leipzig) eingeholt, die er aber im Endspurt in dieser Reihenfolge auf die nächsten Plätze verwies ...

  • Rangsdorfs Handballfrauen vorn

    Prag im Finale des Frankfurter Turniers 5 :3 geschlagen

    Ein 5:3 (4:1) über Spartak Sokolovo "»rag brachte Lok Rangsdorf am Sonntag • len Sieg im eigenen internationalen Yauen-Hallenhandballturnier ' in der frankfurter Ernst - Kamieth - Sporthalle. Oie Plazierungsspiele ergaben folgende iesultate: um den 3. und 4. Platz: SC totation Berlin—Motor Frankfurt 15 :2, 1 im den 5 ...

  • Hanschmanns Kampf gegen die Uhr

    Qualifikationsturnier zur Deutschen Tischtennis-Einzelmeisterschaft

    In der Berliner Werner-Seelenbinder- Halle kämpften am Wochenende die besten Tischtennisspieler der Bezirke Halle, Gera, Magdeburg, Potsdam, Berlin, Rostock, Schwerin und Neubrandenburg um acht Plätze, die zur Teilnahme an der Deutschen Tischtennis-Einzelmeisterschaft berechtigen. Besonderes Interesse ...

  • Klarer Sieg für Eishockeymeister

    Ungarns Titelträger Dozsa Budapest unterlag in Weißwasser 3 :11

    Der ungarische Eishockey-Meister Dozsa Budapest unterlag vor 2000 Zuschauern im Wilhelm-Pieck-Kunsteisstadion Weißwasser dem gastgebenden Deutschen Meister ehrenvoll mit 3 :11 (0:5. 1:6, 2 :0): Die Gäste zeigten eine gute kämpferische Leistung, waren aber vor allem im ersten Drittel in bezug auf Schnelligkeit und Angriffsfreudigkeit dem Deutschen Meister klar unterlegen ...

  • Lichtenberg Bezirkspokalgewinner

    Lok Schöneweide unterlag 2:6/ Chemie schlug Stahl Gröditz 3 :0

    Überraschungssieger im Finale um den FDGB-Bezirkspokal wurde gestern im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark die Elf von Lichtenberg 47 II mit 6:2 (1:1) gegen Lok Schöneweide. Die Lichtenberger mußten zwar Sprung, Wegener und Blumstein ersetzen, hatten aber für dieses Spiel mit Tscheu, Obersteller, Borkenhagen, Gibalowski und Könning, einen namhaften Angriff aufgeboten ...

  • CSSR Turniersieger im Basketball

    DDR-Mädchen hinter Polen auf Platz 3

    Durch einen 61 : 52 (30 : 24)-Erfolg über die DDR sicherten sich die weiblichen Junioren der CSSR am Sonntag in der Berliner Dynamo-Sporthalle den Gesamtsieg eines Vierländerturniers im Basketball, an dem sich außerdem noch Polen und Ungarn beteiligten. Die Gastgeberinnen belegten den dritten Platz, während Polen durch einen klaren 62 : 46 (29 : 25)- Sieg über Ungarn Zweiter wurde und die Ungarinnen auf den letzten Platz verwies ...

  • Gute Plätze in Adelboden

    Verheißungsvoll für die alpinen Skiläufer der DDR endete am Sonntag in Adelboden (Schweiz) ihr erstes internationales Auftreten in diesem Jahr. Im 7eld der 60 Starter kamen drei DDR- ^äufer beim Spezialslalom unter die orsten Sieben. Rochus Wagner wurde :tiit 111,2 sec Fünfter, Olympiateilnehmer Eberhard Riedel belegte mit 111,4 sec den ■ sechsten Platz, und Ernst Scherzer (alle iC Traktor Oberwiesenthal) kam in -12 ...

  • Weltmeister im geschlagenen Feld

    DDR-Rennschlittensportler in Österreich erfolgreich

    Als eine gelungene Generalprobe für flie Weltmeisterschaften der Rennen am ;7. Januar 1961 in. dem Schweizer Winter- ■ portort Girenbad darf das Abschneiden ler Aktiven aus der DDR bei den Wettämpfen in Weißenbach (Österreich) an- ;esehen werden. Für die größte Uberaschung sorgten im Doppelsitzer-Rennen ...

  • Moskauer Eisschnellauferfolg

    Oslo zu Hause mit 183,5 :236,5 klar geschlagen

    Im traditionellen Eisschnellauf-Städtekampf zwischen Oslo und Moskau, der bei der Klasse beider Mannschaften einem Ländervergleich gleichkommt, siegten die sowjetischen Läufer am Sonntag vor 15 000 Zuschauern im Osloer Bislet- Stadion überlegen mit 236,5 zu 183,5 Punkten, nachdem sie bereits am ersten Tag einen Vorsprung von 39 Punkten erkämpft hatten ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. Motor Dessau—Lok Stendal 2:1 2. Aufb. Melß.—SC Fortschr. Weißenf. 3 : 2 3. Fortschritt Meerane—Chemie Zeitz 0 :1 4. Chemie Bitterfeld—Stahl RIesa 2 : Z 5. Mot. Brand-Langenau—Mot. Brandenburg-Süd 2:4 C. Motor Gohlls-Nord—Wismut Plauen 4 : Z 7. Chemie Giauchau—Stahl Silbitz i : 1 8. Motor Sonneberg—Chemie Lauscha 1:1 9 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktton: Berlin W 8. Mauerstraße 39<40, Tel. 22 03 41 - Verlag: Berlin N 64, Schönhauser Allee 176. Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3.50 DM — Bankkonto: Berliner Stadt- Kontor. Berlin N 58. Schönhauser Allee 144) Konto-Nr. 4/1898 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN, Berlin C % Rosenthaler Straße 28-31 und alle DEWAG- Betriebe In den Bezirksstädten der DDR — Postscheckkonto Berlin 1458 ...

  • 87

    Die Prämien zu je 25 DM fielen auf die Wertmarkenendnummer 289 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 230. (Zahlenangaben ohne Gewähr)

Seite
Importf arben aus Berliner Chemie Recknagel gewann Vierschanzentournee Bonn und des Kaisers neue Kleider Sorin: Sicherheitsrat einberufen! 20 Tage Streik in Belgien Über 10000 Vorschläge zum AGB Blutiges Referendum in Algerien Wohnblöcke werden billiger „Ja"-Sager gesucht USA-Flotte provoziert Kuba letzter grausiger Akt in den Städten, spielte. Allein nach westlichen Agenturmeldungen wurden 32 Algerier ermordet, 80 verletzt und viele verhaftet Es muß befürchtet werden, daß die Zahl weit höher ist. 3500 Thailänder in Laos Uhlmann Zweiter VAR zur Messe Weiteres Opfer der Eyskens-Polizei Die Friedensfahrt' Kandidaten Kinderheim „Albert Richter"
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen