20. Feb.

Ausgabe vom 29.01.1953

Seite 1
  • sich Auf welche Kräfte das Adenauer-Regime stützt

    Wie ist es zu erklären, daß in Westdeutschland und in. der Weit die heftige Diskussion über das Wiederaufleoen des deutschen Faschismus täglich zunimmt, obwohl von Adenauer bis McCloy gerade gegenwärtig alle „Offiziellen" der westdeutschen Politik wortreiche Dementis abgeben? Wie ist es zu verstehen, ...

  • Wachsende Faschisierung des Bonner Staatsapparates

    Nazistische Würdenträger in allen Schlüsselstellungen / Vom SS-General bis zum Wehrwirtschaftsführer

    So ist im Bonner Innenministerium gegenwärtig Dr. Hans Egidi als Ministerialdirektor tätig. Er gehörte seit 1933 der Nazipartei an und war bereits unter dem Kriegsverbrecher Funk als Ministerialdirektor eingesetzt. Der ehemalige Nazigeneral Matzky bekleidet heute den Posten eines sogenannten Generalinspekteurs des Bundesgrenzschutzes ...

  • Beratung des ZK der SED mit Bezirksund Kreissekretären der Partei

    Berlin (Eig. Ber.). Am 28. Januar 1953 führte das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands eine Beratung mit den ersten Sekretären der Partei in den Bezirken und Kreisen durch. Inhalt der Beratung war die unmittelbare Information der verantwortlichen Parteileiter in den Bezirken und Kreisen über Beschlüsse des Politbüros, vor allem zu Fragen der Festigung der sozialistischen Industrie, der Landwirtschaft und des Handels ...

  • „Es wird Zeit organisiert loszuschlagen

    Ruhrkumpel beim Bundesvorstand des FGDB / Massenwidersland gegen den ^Generalkriegsvertrag

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). „Es'wird Zeit, *jprganisiert loszuschlagen." Mit diesen Worten kennzeichnete ein Mitglied der westdeutschen Bergarbeiterdelegation, die gestern zu einer offenen Aussprache mit dem Bundesvorstand des FDGB zusammenkam, die gegenwärtige Situation des Kampfes der Ruhrbergarbeiter ...

  • Berliner Friedensrat gebildet

    Erste Plenartagung beriet über die neuen Aufgaben der Friedensbewegung in Berlin

    Berlin (Eig. Ber.). Auf der Plenartagung des Groß-Berliner Friedenskomitees, die am Dienstag stattfand, beschlossen die Mitglieder einstimmig, das Groß-Berliner Friedenskomitee in den Berliner Friedensrat umzubilden. Damit wurden, entsprechend dem Beschluß des Deutschen Friedensrates, die Voraussetzungen geschaffen, die Arbeit des ehemali- -gen Groß-Berliner Friedenskomitees wesentlich zu verbreitern ...

  • Meister Willi Müller: „Die französischen Arbeiter sind unsere Bundesgenossen"

    Berlin (ADN/Eig.Ber.). Begeisterten Widerhall hat der Appell der KPD, der KPF und der SED zu gemeinsamen Aktionen gegen die Bonner und Pariser Kriegsverträge in der deutschen Hauptstadt gefunden. In Erklärungen begrüßen die Werktätigen das historische Dokument. In dem volkseigenen Betrieb Wälzlager in ...

  • J.W. Stalin — erster Kandidat des Sowjetvolkes für die örtlichen Sowjets

    Moskau (ADN). In Moskau, Leningrad und vielen anderen Städten der Sowjetunion wird in diesen Tagen die Aufstellung der Kandidaten für die Deputierten der örtlichen Sowjets und ihre Registrierung durch die Kreiswahlkommissionen abgeschlossen. Als erster Kandidat der Werktätigen im Wahlkreis 90 der sowjetischen Hauptstadt wurde Josef Wissarionowitsch Stalin registriert ...

  • Reuters „Sonderregelung" für Brotpreise

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Die Kriegspolitik Adenauers und seines westberliner Kumpans Reuter bringt laufende Verschlechterungen der Lebenslage der westberliner Werktätigen mit sich. Ab 15. Februar wird der Preis für das sogenannte Konsumbrot in Westberlin um 30 Pfennig erhöht und beträgt nicht mehr 0,78, sondern 1,08 D-Mark ...

  • Philipp-Müller-Straße in Westdeutschland!

    Überau (Eig. Ber.). Die Anwohner der Straße „Alter Weg" der Gemeinde Überau hatten an den Gemeinderat den Antrag gerichtet, ihrer Straße den Namen des von der Lehr- Polizei ermordeten jungen deutschen Patrioten Philipp Müller zu geben. Der Gemeinderat stimmte diesem Antrag, der von Sozialdemokraten, Kommunisten ...

Seite 2
  • Im kämpfenden Wonsan / von Sergej

    Borsenko

    Vom Masikre-Paß blicken wir aus 1000 Meter Höhe auf die Ruinen von Wonsan. Unten am Meer, das wie der Himmel aussieht, liegen in Rauch und Asche die Überreste der einstigen Stadt. Hinter den in Nebel gehüllten, wie Wolken anmutenden Inseln schießen gelbe Flammenzungen hervor; ein Geschwader amerikanischer Kriegsschiffe feuert auf die Ruinen Wonsans ...

  • UdSSR besteht auf Schaffung eines unabhängigen Österreich

    Note der Sowjetregierung an die Westmächte

    Moskau (ADN). Die Regierung der UdSSR richtete am 27. Februar an die Regierungen der USA, Großbritanniens und Frankreichs gleichlautende Noten zur Frage des Staatsvertrages mit Österreich. Diese Noten sind die Antwort auf Noten dieser Regierungen vom 12. Januar, in denen sich die Regierungen der drei Mächte auf die Resolutionen der Vollversammlung der UN vom 20 ...

  • „So anständig und moralisch wie . . ."

    Zur Antrittsrede des USA-Außenministers John Foster Dulles

    Sechs Tage nach seiner Bestätigung als USA-Außenminister im neuen Eisenhower - Kabinett hielt John Foster Dulles seine Antrittsrede. Wie zu erwarten, enthielt sie eine Mischung von halben Wahrheiten, Heucheleien, Drohungen und Provokationen. Dulles gab notgedrungen zu, daß das Friedenslager ständig wächst und erstarkt, daß es 800 Millionen Menschen umfaßt und auch im Besitz alles Notwendigen ist, um übergeschnappte Atomstrategen zu zügeln ...

  • USA-Spitzel gegen DGB-Delegierte eingesetzt

    BDJ-Beauftragte gegen die Aktionseinheit / Protest der Gewerkschaftsmitglieder

    Frankfurt/Main (Eig. Ber.). Große Empörung herrscht unter den DGB- Mitgliedern in Westdeutschland, nachdem jetzt im einzelnen bekanntwird, welche Methoden die rechten Gewerkschaftsführer auf der DGB- Landesbezirkskonferenz Baden-Württemberg in Heilbronn anwandten, um die Arbeiter vom Kampf gegen die Remilitarisierung und Faschisierung Westdeutschlands abzuhalten ...

  • Böhlener Kumpel liefern bis Ende Februar 4000 Tonnen Kohle über den Plan

    Weitere 85 Waggons Butter aus der Sowjetunion eingetroffen

    Borna (ADN). Zur Erfüllung der Planaufgaben haben sich die Kumpel des Kombinats „Otto Grotewohl", Bohlen, verpflichtet, bis Ende Februar 1953 4000 Tonnen Schnittkohle über den Plan hinaus zu liefern. Im Braunkohlenwerk „Phönix" in Mumsdorf beschlossen die Kumpel einen sozialistischen Wettbewerb. Die Grubenarbeiter übernahmen dabei die Verpflichtung, die Rohkohle mit einem Wassergehalt zu liefern, der die festgelegte Maximalhöhe nicht übersteigt ...

  • Nicht nachlassen im Kampf für die Rosenbergs!

    Berlin. Unter den vielen Protestschreiben gegen den geplanten Mord an Ethel und Julius Rosenberg, die beim Verteidigungskomitee in Berlin eingehen, befinden sich auch Zuschriften und Protesterklärungen aus der Schweiz, Dänemark und Holland. In ergreifenden Worten schildert der bekannte dänische Schriftsteller ...

  • „New York Herald Tribüne" gesteht USA- Niederlage in Korea

    USA-Luftgangster erhalten für ihre Mordtaten Geldprämien

    Seoul (ADN). Der Grund für die Siege der Koreanischen Volksarmee liegt in der „fatalen Unterschätzung des Feindes und Überschätzung der eigenen Truppen." Zu diesem Eingeständnis sieht sich nach dem USA- Generalleutnant Eichelberger nun auch der Sonderkorrespondent der „New York Herald Tribüne" in Korea gezwungen ...

  • Gerechte Strafe für antisemitische Hetze

    Berlin (ADN). Entsprechend Artikel 6 der Verfassung der DDR, nach dem jeder Glaubens- und Rassenhaß als Verbrechen geahndet wird, verhandelten kürzlich die Bezirksgerichte Magdeburg, Gera und Frankfurt (Oder) gegen mehrere Bürger, die antisemitische Hetzparolen und Verleumdungen über jüdische Mitbürger verbreitet hatten ...

  • Kreis Brand-Erbisdorf sichert Saatgutbedarf

    Erzgebirgsbauern wollen Frühjahrsbestellung innerhalb von acht Tagen abschließen

    Brand - Erbisdorf (ADN). In allen Gemeinden des Kreises Brand-Erbisdorf bieten werktätige Bauern und Vertreter der Parteien und Massenorganisationen Kommissionen, die unter Anleitung dei Abteilung Landwirtschaft des Rates des Kreises feststellen, wieviel Saatgut jeder bäuerliche Betrieb noch benötigt oder abgeben kann ...

  • Wettbewerb im Karl-Marx-Jahr

    Leipzig (ADN). Zu einem Wettbewerb zu Ehren des Karl-Marx-Jahres 1953 haben die Bäuerinnen und Bauern der Produktionsgenossenschaft „Karl Marx" und „Friedrich Engels" in Schkeuditz alle Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften der Deutschen Demokratischen Republik aufgerufen. Ziel des Wettbewerbes ...

  • Internationaler Stal in- Fr iedenspreis an Ilja Ehrenburg überreicht

    Moskau (ADN). Im Swerdlow-Saal des Kreml fand am Dienstag in Anwesenheit namhafter sowjetischer Schriftsteller, Wissenschaftler und Künstler die Überreichung des Internationalen Stalin-Friedenspreises an den hervorragenden sowjetischen Schriftsteller und Friedenskämpfer Ilja Ehrenburg statt. Dem Präsidium gehörten unter anderem der Vorsitzende des Komitees für Internationale Stalinpreise, Akademiemitglied D ...

  • Hohe französische Verluste in Nordvietnam

    Peking (ADN). Die französischen Kolonialtruppen haben an der vietnamesischen Front von Mitte Oktober bis Mitte Dezember 1952 bei Angriffsoperationen der Volksarmee hundert stark befestigte Stützpunkte, 28 500 Quadratmeter Boden und über 14 000 Soldaten und Offiziere verloren, teilt die Botschaft der Demokratischen Republik Vietnam in Peking mit ...

  • Urteile gegen polnische Agenten im USA-Sold

    Warschau (ADN). Das Krakower Bezirksmilitärgericht verkündete am Dienstag die Urteile im Prozeß gegen die Organisatoren und Mitglieder eines im Dienste des USA-Geheimdienstes stehenden Spionage- und Agentennetzes. Die Angeklagten Pater Lelito, Kowalik und Chachlica wurden zum Tode, Pater Szymonek zu lebenslänglichem Gefängnis verurteilt ...

  • Bielefelder Arbeiter im Lohnstreik

    Bielefeld (ADN). Zur Durchsetzung ihrer Lohnforderungen haben am Dienstag 350 Arbeiter der Phönix- Maschinenfabrik Bär & Rempel in Bielefeld die Arbeit niedergelegt. Wenn diese Kampfaktion -nicht schnell zum Erfolg führt, wollen sämtliche 1200 Arbeiter des Betriebes in den Streik treten. Freiburg (ADN) ...

  • Eisenhower will kalten Krieg verschärfen

    Washington (ADN). Der neue USA- Präsident Eisenhower hat ein Komitee für „Internationale Informationstätigkeit" unter Leitung des Bankiers und Spions Jackson gebildet, das den kalten Krieg verschärfen und die Sabotage- und Spionagetätigkeit in den Ländern des Friedenslagers intensivieren soll.

  • Explosion im USA-Atomwerk

    New York (Eig. Ber.). Eine gewaltige Explosion ereignete . sich im USA-Atomwerk in Aiken (USA- Staat Süd-Karolina) am Dienstag. Sie forderte zahlreiche Todesopfer und Verletzte. Viele Menschen konnten sich aus den brennenden Gebäuden nicht mehr retten. Der Schaden soll Millionen Dollar betragen.

Seite 3
  • AUFRUF

    des Rats der Deutschen Sammlung zum Kampf gegen die Kriegsverträge

    Wie wir bereits berichteten, trat der Rat der Deutschen Sammlung am 25. Januar 1953 in Westdeutschland zu einer Tagung zusammen, auf der folgender Aufruf an alle Bürger Westdeutschlands beschlossen wurde: „Einmütiger und erfolgreicher denn je widersetzt sich das deutsche Volk, widersetzen sich die Völker Europas allen Bemühungen, sie durch Generalvertrag und EVG-Abkomrnen in einen Militärblock einzugliedern und damit ihr Schicksal dem Gutdünken fremder Militärbefehlshaber zu überantworten ...

  • Das Eisenhower-Kabinett - ein Kabinett der mächtigsten Monopole

    Mit dem Amtsantritt Eisenhowers übernimmt eine mächtige Gruppe von Monopolkapitalisten die wichtigen Regierungsstellen. Niemals zuvor — selbst in den berüchtigsten Big-Business-Regierungen nicht — haben die einflußreichsten Kapitalisten so offen und so weitgehend die Berufspolitiker und Staatsmänner verdrängt und sich selbst die Schlüsselstellungen der Macht gesichert ...

  • Erinnerungen eines Arbeiters an Karl Marx

    Zum 10. Todestag von Karl Marx am 14. März 1893 wurde in der „Neuen Zeit" (Zeitschrift der deutschen Sozialdemokratie) ein Artikel veröffentlicht, in dem ein alter Mitkämpfer von Karl Marx über seine Bekanntschaft mit Marx berichtet. Der Verfasser des Artikels, Friedrich Leßner (1825 bis 1910), von Beruf ...

Seite 4
  • Ein Bühnenbildner sieht das sowjetische Theater

    Der Bühnenbildner des Deutschen Theaters, Prof. Heinrich Kilger, nahm an der Studienreise deutscher Bühnenschaffender in die Sowjetunion teil. Über seine dort gesammelten Erfahrungen berichtete Prof. Kilger in seinen Auslührungen auf dem ersten Theaterkongreß der Deutschen Demokratischen Republik. Wir veröllentlichen im folgenden Auszüge aus diesem Relerat ...

  • Eine Neubearbeitung des „Zigeunerbarorf

    Erfolgreiche Aufführung im Metropoltheater Berlin

    Die Schwäche der klassischen Operette „Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß war das Textbuch, das der Wiener Feuilletonist Ignaz Schnitzer nach Motiven der Novelle „Saffi" des ungarischen Schriftstellers Maurus Jokay verfertigt hatte. Es enthielt nicht nur eine verlogene, sentimentale Pseudoromantik, sondern verfälschte die historische Wahrheit zugunsten einer Verherrlichung der Politik der Habsburger ...

  • J.G.Seume-Streiter gegen feudalen Despotismus

    Zum 190. Geburtstag des Dichters

    Der Dichter Johann Gottfried Seume, dessen Geburtstag sich heute zum 190. Male jährt, ist in unserem Volke wenig bekannt. In bürgerlichen Literaturgeschichten erscheint er als „romantischer Handwerksbursche", als „weitabgewandter Schwärmer" Wer war Seume wirklich, und ist er zu Recht so gut wie vergessen? ...

  • Aus dem Programm des deutschen demokratischen Rundfunks

    Donnerstag, 29. Januar

    Berlin I Nachrichten: 5.00; 6.00; 7.00; 8.00- 10.00; 12.00; 13.00; 18.00; 20.00; 22.00; 24.00; 1.00. 12.20: Sendung für die Werktätigen auf dem Lande — 12.30: Unterhaltungsmusik — 13.15- Berliner Stunde — 14.10: „Menschen für Dukaten" von J. G. Seume — 14.30: Szenen aus der Oper „Luise Miller" von Verdi — 15 ...

  • Kulturtagung des FDGB in Chemnitz eröffnet

    Eine zentrale Kulturtagung des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes wurde am Mittwoch im Kulturpalast der Werktätigen in Chemnitz eröffnet. An der bis Donnerstag dauernden wichtigen Arbeitskonferenz, die vom Präsidium des Bundesvorstandes des FDGB einberufen wurde, nehmen über siebenhundert leitende Funktionäre und Kulturfunktionäre der Gewerkschaften teil, um die nächsten Aufgaben der kulturellen Massenarbeit festzulegen ...

  • DaS Privilegium / Von Johann Gottfried Seume (1763—1810)

    Die Fürstenknechte peitschten blutig Und sogen kühn und drückten mutig, Bis zu dem tieisten Unsinn dumm; Und sammeln sich noch jetzt in Heeren, Das Mark des Landes zu verzehren: Das ist das Privilegium. Sie müssen frei das Land besitzen; Das Hundepack mag ziehn und schwitzen, Sie kümmern wenig sich darum; Sie sind geboren, flott zu leben, Die andern büiieln nur und geben: Das ist das Privilegium ...

  • KUMIAK BEKOMMT ARBEIT

    Eines Morgens, als Peter Kumiak wieder seine Stempelkarte durch das Schalterfenster schob, zögerte der Mann dahinter und funkelte ihn einige Sekunden lang durch seine Brille an. „Sie sind Kohlehhauer?" „Ja, ich bin Kphlenhauer; Warum?"* Der-Beamte suchte in einem Stoß" Zettel herum. „Wie heißen Sie?" „Kumiak ...

  • Wie wird das Wetterl

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Die atlantischen Störungen ziehen weiterhin mit großer Geschwindigkeit über Nordeuropa nach Osten und bringen ganz Mitteleuropa mildes, unbeständiges Wetter. Wetteraussichten: Bei lebhaften Winden aus Südwest bis West unbeständig, gebietsweise weitere Niederschläge, recht mild ...

  • Ausstellungen zur Lukas-Cranach-Ehrung

    Das Museum der Bildenden Künste in Leipzig stellt einen Teil seiner Cranach-Gemälde für zwei große Ausstellungen zur Verfügung, die innerhalb der Lukas-Cranach-Ehrung 1953 in Wittenberg, der langjährigen Wirkungsstätte des Meisters, und in Weimar, wo Cranach vor 400 Jahren starb, veranstaltet werden ...

  • Herzlicher Beifall für dänische Kür.stler

    Der Kopenhagener Geiger Henrik Sachsenskjold und der Kopenhagener Pianist Ole Willumsen gaben auf Einladung der Staatlichen Kommission für Kunstangelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik im Berliner Haus der Presse innerhalb der Konzertreihe „Stunde der Musik" ein Sonatenkonzert mit Werken von Carl Nielsen, Johannes Brahms und Cesar Franck ...

Seite 6
  • Nachruf

    Spart Strom in den Spitzenzeiten! Die Hauptbelastungszeiten (Spitzen-* Zeiten) im Stromverbrauch liegen in der Zeit von 6.30 bis 8.30 Uhr und von "16.30 bis 20.30 Uhr. Schluß mit den Terror- und Agentenzentralen! Angesichts dieser Machenschaften verlangen immer mehr westberliner Einwohner die Schließung der Terror- und Agentenzentralen, die Westberlin immer mehr den Stempel eines Verbrechernestes aufdrücken wollen ...

  • Was steckt hinter der „Flüchtlings"-Propaganda?

    Zu einem schweren Zwischenfall kam es in der Nacht zum 7. Januar auf dem Zitadellenweg in Berlin- Spandau (britischer Sektor) vor dem Fabrikgelände der Firma BMW. Kriminelle Elemente des in der Nähe befindlichen Lagers für sogenannte „politische Flüchtlinge" versuchten Schrott zu stehlen. Der Nachtpförtner alarmierte die Polizei ...

  • Wann wird der Bauablauf der Stalinallee besser?

    Kritik Dresdener Maler vom Block C-Nord / Neue Arbeitsmethoden verlangen Voraussetzungen

    Mit.ihrem Spritzgerat kam im November vorigen Jahres die beste Malerkomplexbrigade der örtlichen Industrie der Stadt Dresden zur Stalinallee, um am Aufbau der ersten sozialistischen Straße der deutschen Hauptstadt teilzunehmen und den Berliner Malern bei der Anwendung des Spritzverfahrens zu helfen. ...

  • Westberliner Frauen über Brotpreiserhöhang empört

    Energischer Protest des Zentralaussdiusses der Rentner und Sch-werbesdiädigten

    Der Zentralausschuß der Rentner und Schwerbeschädigten in Westberlin hat gegen die von der Adenauer- und Reuter-Kriegskoalition beschlossene Brotpreiserhöhung um 30 Pfennig für das sogenannte Konsumbrot scharf protestiert. Der Zentralausschuß stellt fest, daß mit den neuen Preiserhöhungen die Lebenshaltung der 365 000 westberliner Rentner und der 200 000 Schwerbeschädigten noch weiter verschlechtert wird ...

  • Olympische Spiele 1956 durch Atombombenversuche gefährdet

    Wie erst jetzt bekannt wird, hat der Arbeitsminister des Staates Victoria in Australien vor einigen Wochen- die Einstellung- sämtlicher Bauarbeiten am Olympiastadion in Melbourne verfügt. Dieses Stadion war als Austragungsstätte für die XVI. Olympischen Spiele im Jahre 1956 vorgesehen. Die Ursachen für diesen Schritt sind darin zu suchen, daß die notwendigen finanziellen Mittel für den Stadionbau nicht zur Verfügung stehen ...

  • Öffentliche Lektionen

    Donnerstag, 28, Januar, 18 Uhr, Parteikabinett. Thema: „Die Verschärfung der allgemeinen Krise des Kapitalismus nach dem 2. Weltkrieg und ihre Auswirkungen auf Westdeutschland" Lektor- Siegbert Kahn, Deutsches Wirtschaftskabinett. Freitag, 30. Januar, 18 Uhr, parteikabinett. Thema: „Die Aktionseinheit der Arbeiterklasse und der patriotische Kampf des deutschen Volkes werden einen neuen 30 ...

  • Die bessere Technik setzte sich durch

    Boxländerkampf DDR—Volksrepublik Bulgarien endete 14 :6

    Die Werner-Seelenbmder-Halle war am Dienstagabend der Schauplatz des großen Vergleichskampfes der Länderboxstaffeln der Volksrepublik Bulgarien und der Deutschen Demokratischen Republik. Wir berichteten bereits in unserer gestrigen Ausgabe von dieser Veranstaltung und schilderten die Kämpfe bis zum 6 2- Stand für die DDR ...

  • Schluß mit den Terror- und Agentenzentralen!

    Angesichts dieser Machenschaften verlangen immer mehr westberliner Einwohner die Schließung der Terror- und Agentenzentralen, die Westberlin immer mehr den Stempel eines Verbrechernestes aufdrücken wollen. So erklärten die Eisenbahner des Bahnbetriebswagenwerkes Lehrter Bahnhof (britischer Sektor): „Die Gegner des friedlichen Aufbau^ und der Einheit Deutsehlands versuchen immer wieder,, durch Provokationen Unruhe zu stiften und die Spaltung Berlins zu vertiefen ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    Zirkellehrer für Gesdiichte der KPdSU, Fortgeschrittene 1. und 2. Lehrjahr Freitag, 30. Januar, 16 Uhr, Partei- Kabinett, Vorbereitungsseminare für die Zirkel der KPdSU Fortgeschrittene 1. und 2. Lehrjahr. 1. Lehrjahr: Thema 4: Die theoretischen Grundlagen der Kommunistischen Partei. Die Arbeiten Stalins „Über dialektischen und historischen Materialismus" und „Der Marxismus und die Fragen der Sprachwissenschaft" (2: Teil) ...

  • Arbeitstagung der Gesellschaft für Deutsdh- Sowjetische Freundschaft

    ■ Mehr als 700 Funktionäre der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft in Berlin nahmen in der: Volkskammer an einer Arbeitstagung teil, auf der über die Arbeit des vergangenen Jahres diskutiert und die Vorbereitung des IV. Kongresses der Gesellschaft für Deutsch- Sowjetische Freundschaft, vom 15 ...

  • Nachruf

    Am 14. Januar »53 verstarb unsere Genossin Mathilde D e 1 e g a s. Genossin Delegas war seit 1925 politisch organisiert und nahm trotz ihres hohen Alters noch aktiv am Parteileben teil. Beisetzung: 31. Januar, 12 Uhr, Friedhof Schönstraße, Weißensee. Kreis Weißensee

  • Wir gratulieren

    dem Genossen Karl Olschewski zu seinem 70. Geburtstag, gleichzeitig die besten Glückwünsche zu seinem öOjährigen Parteijubiläum. Kreis Pankow

  • Spart Strom in den Spitzenzeiten!

    Die Hauptbelastungszeiten (Spitzen-* Zeiten) im Stromverbrauch liegen in der Zeit von 6.30 bis 8.30 Uhr und von "16.30 bis 20.30 Uhr.

Seite
sich Auf welche Kräfte das Adenauer-Regime stützt Wachsende Faschisierung des Bonner Staatsapparates Beratung des ZK der SED mit Bezirksund Kreissekretären der Partei „Es wird Zeit organisiert loszuschlagen Berliner Friedensrat gebildet Meister Willi Müller: „Die französischen Arbeiter sind unsere Bundesgenossen" J.W. Stalin — erster Kandidat des Sowjetvolkes für die örtlichen Sowjets Reuters „Sonderregelung" für Brotpreise Philipp-Müller-Straße in Westdeutschland!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen