20. Feb.

Ausgabe vom 22.01.1953

Seite 1
  • Die rechte SPD-Führung - Arzt am Krankenbett des Adenauerregimes

    Das Adenauer-Regime befindet sich seit Wochen in einer tiefen Krise. Außer Adenauer selbst wagt das heute niemand zu leugnen. An jenem »schwarzen Freitag« Anfang Dezember in Bonn, als das Volk Adenauer an der Ratifizierung der Kriegsverträge hinderte, ist der unüberbrückbare Gegensatz zwischen dem USA- hörigen Verräter-Regime in Bonn und dem deutschen Volk offen zutage getreten ...

  • Lenins Lehre ist unsere schärfste Waffe

    Lenin-Gedenkfeier des Zentralkomitees und der Bezirksleitung Groß-Berlin der SED

    Berlin (Eig. Ber.). Zusammen mit 3000 Berliner Werktätigen gedachten das Zentralkomitee und die Bezirksleitung Groß-Berlin der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands am Mittwoch im Berliner Friedrichstadt-Palast des 29. Todestages Wladimir Iljitsch Lenins, des Fortsetzers des Werkes von Marx und Engels und Gründers der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und des Sowjetstaates ...

  • Adenauers faschistisches Wahlbetrugsgesetz

    (ND) Das Adenauer-Kabinett hat am Dienstag plötzlich das seit langem von Polizeiminister Lehr vorbereitete Wahlgesetz für die im Herbst fälligen Bundestagsneuwahlen verabschiedet. Was Adenauer und Lehr mit diesem Wahlgesetz ausgeheckt haben, steht einzig da in der modernen Geschichte deutscher Wahlen ...

  • SPD-Führung hilft Adenauers Kriegsvorbereitungen zu verschleiern

    Bonn (ADN). Zu einer unverhüllten Demonstration der Zusammenarbeit zwischen den rechten SPD-Führern und Adenauer kam es am Mittwoch im Bonner Parlament bei der Beratung einer „großen Anfrage" der SPD über die Tätigkeit der sogenannten Dienststelle Blank, die heute schon alle Funktionen eines Kriegsministeriums ausübt ...

  • Lenin-Gedenkfeier in Moskau

    Moskau (ADN/Eig. Ber.). Im Großen Theater der UdSSR in Moskau fand am Mittwochabend anläßlich des 29. Todestages Wladimir Iljitsch Lenins eine feierliche Gedenksitzung statt, die gemeinsam vom Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, den Parteikomitees der Stadt und des Gebiets Moskau ...

  • Westdeutsche Kirchenführer fordern Verhinderung der Ratifizierung

    Frankfurt/Main (ADN). In einem Aufruf an die Bonner Regierung wandten sich bedeutende Kirchenführer und Politiker Westdeutschlands gegen die von Adenauer geplante Ratifizierung der Bonner und Pariser Kriegsverträge und fordern die Einstellung der Aufrüstung durch die Westdeutschland in die Basis eines amerikanischen Aggressionskrieges verwandelt werden soll, sowie die unverzügliche Aufnahme von Verhandlungen zur friedlichen Wiedervereinigung Deutschlands ...

  • Hände weg von den Abgeordneten der Kommunistischen Partei!

    In der Erklärung der Nürnberger Bürger heißt es weiter: „Wir fördern alle Bundestagsabgeordneten auf, in unserem Namen energisch gegen Machenschaften aufzutreten, die den Methoden des Dritten Reiches gleichkommen. Die kommunistischen Abgeordneten, die entschlossen gegen die Ratifizierung des Generalvertrages auftreten, dürfen nicht mundtot gemacht werden ...

  • Julius Rosenberg an einen seiner Freunde

    New York. Ein schlichter, erschütternder Brief gelangte in diesen Tagen aus den Kerkermauern von Sing-Sing an die Öffentlichkeit. Es ist der Brief eines Vaters, der Brief von Julius Rosenberg an einen seiner Freunde. Darin heißt es: „Wir haben einen wunderschönen Brief von den Kindern erhalten. Ich bin sehr glücklich, daß sie in der Schule große Fortschritte machen; ich freue mich, von ihren Spielen zu hören und besonders davon, daß sie von großer und tiefer Zuneigung umgeben sind ...

  • AussteIlung„China und Korea klagen an" in Berlin

    Eröffnung am 24. Januar im Berolinahaus am Alexanderplatz

    Berlm (Eig. Ber.). Das Büro des Präsidiums des Nationalrates teilt mit, daß die große Ausstellung „China und Korea klagen an" am 24. Januar 1953 um 11 Uhr im Berolinahaus am Alexanderplatz von der Regierungsdelegation der Volksrepublik China der Öffentlichkeit übergeben wird. Diese Austeilung bringt den unwiderleglichen Beweis für das von den amerikanischen Streitkräften in Korea und China begangene Ver- ...

  • 100 USA-Gewerkschaftsführer fordern Freiheit für das Ehepaar Rosenberg

    New York. Über 100 amerikanische Gewerkschaftsführer fordern in einem Appell an Eisenhower die sofortige Freilassung des Ehepaares Rosenberg. Drei große Gewerkschaftsorganisationen, die Automobilarbeitergewerkschaft der Chevrolet- Werke in Flint (USA-Staat Michigan), die 20 000 Mitglieder umfaßt, die Bergarbeitergewerkschaft in Cleveland (Ohio) und eine Tischler- und Malergewerkschaft in Washington schlössen sich den Protesten an ...

  • Kranzniederlegung am Grabe Lenins

    Moskau (ADN). Anläßlich des 29. Todestages Lenins, des Begründers des Sowjetstaates, besuchten die diplomatischen Vertretungen der Volksdemokratien am 21. Januar das Leninmausoleum. Die Mitglieder der diplomatischen Mission der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik in Moskau legten im Namen ...

  • Kanalnetz zwischen Wolga und Ural

    Leningrad (ADN). Ein Projekt zur Bewässerung der nördlich des Stalingrader Hauptkanals zwischen Wolga und Ural gelegenen Gebiete wurde von einem Kollektiv des Instituts für Planung von wasserwirtschaftlichen und Meliorationsanlagen am Vorabend des 29. Todestages W. I. Lenins fertiggestellt. Der Plan ...

  • Lensnorden für Lydia Timasdiuk

    Moskau (ADN). Auf Beschluß des Regierung bei der Entlarvung der Präsidiums des Obersten Sowjets der zu Mördern entarteten Ärzte ge- UdSSR wurde die Ärztin Lydia leistet hat, mit dem Leniiv-Orden Timasdiuk für die E'.lfe, die sie der ausgezeichnet.

Seite 2
  • Die Ersatzteilfrage für Landmaschinen muß sofort gelöst werden!

    Wie kaum in einem der vergangenen Jahre hängt von der diesjährigen Frühjahrsbestellung der Erfolg einer guten Ernte und damit die weitere Verbesserung der Ernährungslage der Bevölkerung ab. Beträchtliche Flächen konnten infolge ungünstiger Witterungsverhältnisse im Herbst nicht bearbeitet werden. Diese Aufgabe gilt es zusätzlich im Frühjahr zu bewältigen ...

  • Erinnern Sie sich, Herr Bundestagsabgeordneter?

    Adenauer hat erneut auf schnellste Ratifizierung seiner Kriegsverträge gedrängt, nachdem diese Forderung wiederholt von Ridgway, Draper und dem amtierenden USA-Hochkommissar Reber erhoben wurde und der neue USA-Außenminister John Foster Dulles einen „Beschleunigungsbesuch" in Bonn angekündigt hat. Es wird mit an der Haltung der Bundestagsabgeordneten liegen, ob ihm diese Vorhaben gelingen ...

  • Unbeschreibliches Elend der „Flüchtlinge" in Westdeutschland

    Durch Hunger den Agenten des amerikanischen Geheimdienstes in die Fänge getrieben

    Berlin (Eig. Ber.). Aufschlußreiche Ausführungen über die Lage der sogenannten „Ostflüchtlinge" in Westdeutschland veröffentlicht das Wall- Street-Organ „New York Herald Tribüne" aus dem Lager Valta bei Nürnberg (USA-Zone). Das Blatt berichtet, daß die Nürnberger Bevölkerung in den 3860 Menschen, die „von der Stimme Amerikas und dem Sender Freies Europa ermutigt" wurden, nach Westdeutschland zu gehen, „eine Brutstätte, die einen Giftstrom von Spionen und Verbrechern hervorbringt", sieht ...

  • Wölje untereinander

    Eisenhower, erst 24 Stunden im Amt, hat schon Schwierigkeiten. Am Tage seiner Amtseinführung hatten die zuständigen Senatsausschüsse seine Minister noch nicht bestätigt. Vor aliem um Eisenhowers wichtigsten Mann, den Kriegsminister Wilson, ist ein Wolfskampf ausgebrochen. Warum? „Während in der Truman-Regierung ...

  • Kein Bekenntnis Eisenhowers zum Frieden

    Aggressive Antrittsrede des neuen USA-Präsidenten / Ablehnung im amerikanischen Volk

    Washington (Eig. Ber.). Anläßlich seiner Amtseinführung als neuer Präsident der USA hielt General Eisenhower am Dienstag in Washington seine Antrittsrede. Darin brachte er zum Ausdruck, daß er — wie schon die Bildung seines aus Vertretern der Rüstungsmonopole bestehenden Kabinetts erkennen ließ — einen ausgesprochen aggressiven Kurs in seiner Politik einschlagen will ...

  • Steinkohlenkumpel steigern Leistung der Kohlenkombine ..Donbass I" um 50 Prozent

    Zwickau (H. Sp.-Volkskorr.). Um ihrem Protest gegen die verbrecherische Absicht der USA-Imperialisten, das unschuldig zum Tode verurteilte Ehepaar Ethel und Julius Rosenberg auf dem elektrischen Stuhl hinzurichten, Ausdruck zu geben, verpflichteten sich die Kumpel und Techniker vom Abbau 814 im Karl-Marx-Werk Zwickau, mit der gelieferten sowjetischen Kohlenkombine „Donbass I" die jetzige Schnittgeschwindigkeit von 10 Metern pro Minute auf 15 Meter zu erhöhen ...

  • Demokratischer Block zum Fall Derlinger

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Der Demokratische Block nahm — wie wir gestern auf Grund einer bei Redaktionsschluß erhaltenen Meldung bereits kurz mitteilten — am 20. Januar zu der Verhaftung des früheren Außenministers Dertinger Stellung. Nachfolgend der Wortlaut der Stellungnahme: „Der Block verurteilt mit Abscheu ...

  • De Gasperi betreibt Italiens Faschisierung

    Gesetz für Wahlbetrug in der Kammer durchgepeitscht

    Rom (ADN/Eig. Ber.). Unter Mißachtung des durch zahlreiche machtvolle Proteststreiks und Demonstrationen eindeutig bekundeten Willens der italienischen Bevölkerung nahm die reaktionäre Mehrheit der italienischen Abgeordnetenkammer am Mittwoch den betrügerischen Wahlgesetzentwurf der Regierung de Gasperi an ...

  • SS ermordete Kinder, Frauen und Greise

    Aus den Vernehmungen der SS-Mörder im Oradour-Prozefi

    Paris (ADN). Zu Beginn der zweiten Verhandlungswoche im Prozeß gegen die Mörder von Oradour-sur- Glana vor dem Militärgericht in Bordeaux, wurde das Verhör der 21 SS-Mörder fortgesetzt. Der Angeklagte Daab mußte zugeben, daß er als MG-Schütze des Hinrichtungskommandos solange auf Bewohner von Oradour schoß, die in einer Scheune zusammengepfercht waren, bis sich niemand mehr regte ...

  • Japans Weg zur nationalen Befreiung

    Programm der Kommunistischen Partei Japans gegen USA-Versklavung

    Tokio (ADN/Eig. Ber.). Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Japans hat ein Zehn-Punkte-Programm der nationalen Befreiung veröffentlicht, in dem der Sturz der reaktionären Joschida-Regierung und die Annullierung der von ihr mit den USA-Imperialisten abgeschlossenen versklavenden Verträge gefordert werden ...

  • Beschlüsse zur Vorbereitung der Frühjahrsaussaat verwirklichen!

    Berlin (Eig. Ber.). Die Verordnung des Ministerrats der Deutschen Demokratischen Republik über die Vorbereitung und Durchführung der Frühjahrsbestellung 1953 ist für alle Funktionäre der Partei und des Staatsapparates die Grundlage für eine sorgfältige Vorbereitung der Frühjahrsaussaat. Gerade deshalb, ...

  • Sieben USA-Luftpiraten in Korea abgeschossen

    Protest Nam Irs qeqen Krieqsqefanqenenmord auf Tschedschu

    Phoengjang (ADN). Die koreanische Volksarmee und chinesische Freiwillige haben am Dienstag gegen die amerikanischen und britischen Interventen und die Li Syng Man-Söldner Kämpfe von örtlicher Bedeutung geführt, heißt es im Dienstag-Kommunique des Oberkommandos der koreanischen Volksarmee. In der Nacht zum Dienstag bombardierten USA-Flugzeuge erneut Wohnbezirke der Stadt Sariwon, in der sich keine militärischen Objekte befinden ...

  • Mossadegh paktiert mit USA-Tmperialisten

    Irans Erdöl soll jetzt Washington ausgeliefert werden

    Teheran (ADN/Eig. Ber.). Im iranischen Parlament wurde trotz scharfer Opposition ein Gesetzentwurf der Regierung über die Verlängerung der Sondervollmachten für Ministerpräsident Mossadegh durchgepeitscht. Die diktatorischen Vollmachten des Ermächtigungsgesetzes ermöglichen es der Regierung, ohne Billigung des Parlaments Gesetze zu erlassen ...

  • Über 2000 Selbstmorde in Nordrhein-Westfalen

    Köln (ADN). 2020 Einwohner des Landes Nordrhein-Westfalen verübten im vergangenen Jahr Selbstmord. Größtenteils war wirtschaftliche Not die Ursache. Nach der amtlichen Statistik stieg im gleichen Gebiet die Zahl der Verbrechen um rund 10 000 gegenüber 1951. Auch im Nürnberger Justizbezirk ist die Anzahl der Verbrechen von 2694 im Jahre 1948 auf über 7000 im Jahre 1952 angestiegen ...

  • Elisa Branco an die sowjetischen Frauen

    Moskau (ADN). Die bekannte brasilianische Friedenskämpferin Elisa Branco, der m Moskau der internationale Stalin-Friedenspreis überreicht wurde, richtete vor ihrer Abreise ein Schreiben an die Frauen der Sowjetunion, in dem sie versichert: „Unsere Söhne, unsere Brüder, unsere Männer werden niemals die Waffen gegen die Sowjetvölker erheben, das brasilianische Volk wird niemals in einen Krieg gegen die Sowjetunion ziehen ...

  • Verstärkte Befreiungsbewegung in Kambodscha

    Pnom Penh (ADN). Nachdem sich die Nationalversammlung des Vietnam benachbarten Staates Kambodscha geweigert hatte, Terrormaßnahmen gegen die verstärkte Partisanenbewegung zuzustimmen, löste der König die Versammlung auf und ließ zahlreiche Abgeordnete verhaften.

Seite 3
  • Die USA-Imperialisten — Wegelagerer und Plünderer

    Im Lichte der gegenwärtigen internationalen Situation, wo die USA als führende Kraft des Lagers der Kriegshetzer auftreten, ist Wladimir Iljitsch Lenins Charakteristik des amerikanischen Imperialismus besonders lehrreich und hoch aktuell. Lenin wies darauf hin, daß der amerikanische Imperialismus sich ständig in die Angelegenheiten anderer Völker einmischt, sie versklavt und durch Hunger unterdrückt ...

  • Der nationale Verrat der westdeutschen Imperialisten

    Die Blank, Lehr und Dehler können den Tag kaum erwarten, wo sie laut EVG-Vertrag deutsche Söldner als Bürgerkriegstruppe nach Frankreich werfen dürfen und dafür gemäß EVG-Vertrag französische Kolonialtruppen zur Niederschlagung der Ruhrarbeiter eingesetzt werden können. Der nationale Verrat ist folglich ostwärts und westwärts des Rheins gleich infam und grenzenlos ...

  • Lenin — der geniale Wissenschaftler

    Wladimir Iljitsch Lenin, der geniale Denker, entwickelte die marxistische Wissenschaft unter den Bedingungen der neuen Epoche der Weltgeschichte — der Epoche des Imperialismus und der proletarischen Revolution — weiter. Er gab die marxistische Analyse des Imperialismus als der letzten Phase des Kapitalismus ...

  • Untrennbare Einheit des Marxismus-Leninismus

    Es kann jeden deutschen Arbeiter und Patrioten mit Stolz erfüllen, daß aus unserer Nation die Begründer des wissenschaftlichen Sozialismus, Karl Marx und Friedrich Engels, hervorgegangen sind. Karl Marx, dessen 70. Todestag und 135. Geburtstag wir in diesem Jahre begehen, war der größte Denker seiner Zeit ...

  • Einheit der patriotischen Kräfte wird den Friedensvertrag erzwingen

    Was fehlt in Westdeutschland und Westberlin, um das Verhängnis aufzuhalten und eine grundlegende Wendung herbeizuführen? Das Reuter- und Adenauer-Regime wird dann gestürzt werden, der Friedensvertrag wird abgeschlossen und die Einheit Berlins und Deutschlands auf dem Boden der Demokratie und des Friedens ...

  • Stalin setzt das Werk von Marx, Engels und Lenin fort

    Unter Führung des Genossen Stalin zerschlug die KPdSU die trotzkistischen, bucharinistischen und sonstigen Feinde des Leninismus, die versucht hatten, die inneren und äußeren Schwierigkeiten des Sowjetstaates auszunutzen, um die Partei vom Wege Lenins hinwegzuzerren, die Diktatur der Arbeiterklasse zu untergraben und den Kapitaiismus wieder aufzurichten ...

  • Das Präsidium der Lenin-Gedenkfeier des Zentralkomitees und der Bezirksleitung Berlin der SED im Berliner Friedrichstadt-Palast am 27. Januar 1953. - In der vorderen Reihe von links nadi redits die Genossen Rudolf Herrnstadt, Fred Oelßner, Wilhelm Zaisse

    Foto: MuTza

    allgemeinerung und hob die marxistische Wissenschaft auf eine neue höhere Ebene. In den klassischen Werken des Genossen Stalin erfuhr die Lehre von der Diktatur des Proletariats, von der Rolle der Partei als führende und leitende Kraft im System der Diktatur des Proletariats eine neue Entwicklung. Genosse Stalin entwickelte die Leninsche Theorie der sozialistischen Revolution weiter ...

Seite 4
  • über die Arbeit mit dem Schauspieler

    Ein Beitrag zur Filmdiskussion von Nationalpreisträger Harry Hindemith

    Die in der Presse und auf der Filmkonferenz geführten Diskussionen haben uns auf große Mängel bei der Gestaltung unserer Filme hingewiesen. Das Politbüro des ZK der SED hat uns in seiner Resolution „Für einen Aufschwung der fortschrittlichen deutschen Filmkunst" klare Aufgaben gestellt. Ich möchte heute ein Problem anschneiden, das für die Gestaltung unserer Filme von großer Bedeutung ist: die Vorarbeit der Schauspieler am Film und die Zusammenarbeit mit dem Regisseur ...

  • „^Locnemerle / Eine französische Filmkomödie

    Eins steht fest: der Filmbesucher freut sich, daß er lachen kann. Eine Freude, die ihm allzu selten in unseren Kinos bereitet wird. Noch dazu lacht er nicht über* Unverbindlichkeiten, sondern über die absurden Auswüchse einer wahrhaft absurden Gesellschaftsordnung. Das ist der Hauptvorzug des französischen Films „Clochemerle", der gegenwärtig in unseren Filmtheatern gezeigt wird ...

  • Volksbühne betrachtet ihre Arbeit als beendet

    Die Zentralleitung der Deutschen Volksbühne nahm am 17. Januar 1953 zu der am 31. Januar und 1. Februar in Magdeburg stattfindenden zentralen Delegiertenkonferenz der Organisation Stellung. Hierbei wurden im Zusammenhang mit den vorzulegenden Entschließungen und Vorlagen die bisherigen Ergebnisse der Tätigkeit der Deutschen Volksbühne auf dem Gebiete des Theaters und der Laienkunst in ihrem Verhältnis zur kulturellen Massenarbeit eingehend untersucht ...

  • Liederabend mit Eva Fleischer

    Die junge Leipziger Altistin Eva Fleischer hatte im internationalen Solisten - Wettbewerb, der mit der Deutschen Bach - Ehrung 1950 verbunden war, einen Preis für ihre Gesangskunst errungen. Kürzlich kam sie aus Moskau zurück, wo sie in Gemeinschaft mit den Nationalpreisträgern Heinz Bongartz und Hugo Steurer, dem Bosse - Quartett, sowie ihrem Begleiter, Günther Kotz, auf das freundlichste aufgenommene Konzerte gegeben hatte ...

  • HERR GLIMKE

    Die Gesellschaft mit den braunen Hemden, Hakenkreuzbinden und hohen Stiefeln trat jetzt immer häufiger m den Vordergrund. Ihre Plakate, auf denen ihr Führer Adolf Hitler zu sehen war, hingen groß und herausfordernd an den Litfaßsäulen. Die neue Bewegung wurde in der Stadt von Herrn Glimkc organisiert, den man gelegentlich mit Fräulein Hindemann auf dem Rasenplatz hinter der Villa de3 Direktors Tennis spielen sehen konnte ...

  • Berlin II

    Nachrichten: 4.30; 5.30; 6.30; 7.30; 10.30; 11.30; 16.S0; 18.30; 21.30; 0.30. 7.00; Leitartikel des Organs des ZK der SED „Neues Deutschland" — 8.15: Wie der Mensch zum Riesen wurde — 11.00: Kompliziertes einfach gesagt: Produktionsmittel — 12.00: Wir sprechen für Westdeutschland — 13.00: Für die Produktionsgenossenschaften 14 ...

  • Aus dem Programm des deutschen demokratischen Rundfunks

    Donnerstag. 22. Januar Berlin I

    Nachrichten: 5.00; 6.00; 7.00; 8.00; 10.00; 12.00; 13.00; 18.00; 20.00; 22.00; 24.00- 1.00. 10.10: Wie der Mensch zum Riesen wurde: Kommunismus ist Sowjetmacht plus Elektrifizierung — 11.00: Die Frau in unseren Tagen — 12.20: Für die Bauern — 13.15: Berliner Stunde — 14.10: „Wenn's aber gut ist" von Franz Hannemann — 15 ...

  • Hohe Auszeidinung für polnische Künstler

    Den polnischen Künstlern, die nach ihren erfolgreichen Gastkonzerten in Moskau in ihre Heimat zurückgekehrt sind, wurden durch einen Beschluß des Staatsrates der Volksrepublik Polen für ihre ausgezeichneten Leistungen hohe staatliche Auszeichnungen verliehen. Das Staatliche Opernensemble „Moniuszko" in Poznan erhielt für seine künstlerischen Erfolge und für die Verbreitung der polnischen Opernkunst den Orden „Banner der Arbeit" I ...

  • Berlin III

    Nachrichten: 4.45; 5.45; 7.45; 9.45; 12.45; 16.45; 18.45; 21.45; 0.45. 6.45: Leitartikel des Organs des ZK der SED „Neues Deutschland" — 8.15: Wir sprechen für Westdeutschland — 9.30: Kindergartenfunk — 12.00: Für die Werktätigen der wichtigsten Industriezweige — 12.35: Für die MTS — 14.00: Pionierfunk — 16 ...

  • Wie wird das Wetter"?

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage. Der häufige Luftmassenwechsel (Polarluft und milde Meeresluft) dauert an. Die am Mittwoch eingeflossene mildere Meeresluft wird wieder durch etwas kältere abgelöst, doch kommt es höchstens nur zu leichtem Nachtfrost. Wetteraussichten. Mäßige Winde um West, wechselnd wolkig, nur zeitweise auflockernd ...

  • Großes Interesse für „Geheimakten Solvay" Am 24. Januar läuft der neue DEFA-

    Film „Geheimakten Solvay" in den Städten Bernburg, Staßfurt und Halle an. Schon heute meldet das Filmtheater in Bernburg einen Vorverkauf von 17 500 Karten. In Staßfurt wurden 12 000 Karten für die ersten Vorstellungen verkauft. Die Werkpremiere des Films rindet am 24. Januar, nachmittags, im Kulturhaus der Sodafabrik „Fred Oelßner" in Staßfurt statt ...

  • Fritz-Reuter-Museum in Stavenhagen vor der Eröffnung

    Die Voraussetzungen für die Einrichtung einer Fritz-Reuter-Gedächtnisstätte in Stavenhagen, der Geburtsstadt des Dichters, wurden jetzt vom Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands in Zusammenarbeit mit dem Rat des Kreises Malchin und dem Rat der Stadt Stavenhagen geschaffen. Aus verschiedenen Städten der Deutschen Demokratischen Republik sollen Reuter-Gedenkstücke für das Museum erworben werden ...

  • Zille-Volksausgabe in Vorbereitung

    Die Deutsche Akademie der Künste zu Berlin gedachte in ihrer Plenarsitzung des großen Berliner Zeichners Heinrich Zille. Das Plenum der Akademie beschloß, eine Volksausgabe herauszugeben, die dem Leben und dem Wirken Heinrich Zilles gewidmet ist. Weiter wird dem demokratischen Magistrat von Groß-Berlin vorgeschlagen, im Rahmen des Wiederaufbauprogramms die historische Stätte auf dem Fischerkietz in Berlin zu einer lebendigen Gedenkstätte für Heinrich Zille umzugestalten ...

  • Geschenke der Freundschaft

    Der sowjetische Botschafter in Indien übergab der Universität in Delhi zahlreiche sowjetische Bücher und Zeitschriften. Dieses Geschenk bezeichnete der Botschafter als ein Symbol der Freundschaft. Die indischen Wissenschaftler und Studenten bekundeten ihr großes Interesse an den gewaltigen Erfolgen der Sowjetunion ...

  • Lenins Arbeiten über Leo Tolstoi erschienen

    Anläßlich der 29. Wiederkehr von Lenins Todestag am 21. Januar 1953 erschien im Aufbau-Verlag Berlin eine Neuausgabe der gesammelten Abhandlungen und Aufsätze W. I. Lenins über Leo Tolstoi, die von Ernst Nowak aus dem Russischen übertragen und herausgegeben wurden.

Seite 6
  • Wozu Adenauer und Lehr die westdeutschen Sportler mißbrauchen wollen

    In großer Aufmachung berichtete vor kurzem das den Bonner Regierungskreisen nahestehende Kriegshetzerblatt „Rheinische Post", daß Adenauer und sein Innenminister Lehr der internationalen Sportschau „Olympia lebt" in der Dortmunder Westfalenhalle einen Besuch abstatteten und dort Reden an die Sportler hielten ...

  • „Wir lassen uns das nicht bieten, Herr Reuter!"

    Die Siedler von „Schillerhöhe" wehren sich gegen die Räumung ihrer Parzellen

    Zwischen der See- und Iranischen Straße im Bezirk Wedding (franz. Sektor) liegt die Kleingartenkolonie „Schillerhöhe" Etwa 630 Familien haben hier ihre Parzellen. Mehr als die Hälfte von ihnen besitzt winterfeste Lauben, in denen sie das ganze Jahr über wohnen. Ein Teil des Geländes gehört der westberliner Verwaltung ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    Sonnabend, 24. Januar, 11—14 Uhr, im Parteikabinett, großer Lektionssaal. Thema: „Das sozialistische Leistungsprinzip — Lohn- und Preispolitik in der DDR" Lektor- Bruno Baum. Eingeladen sind alle 3. Sekretäre und Abteilungsleiter für Propaganda der Kreise, Lehrer und Assistenten der Bezirks- und Kreisparteischule, ...

  • Beratung bei Bürgermeister Thiele

    Vor leitenden Mitarbeitern des Bezirksamtes Mitte, Vertretern der Nationalen Front, der Massenorganisationen, der Handwerksgenossenschaft Mitte und Werktätigen aus Betrieben, Verwaltungen und Schulen erläuterte Bürgermeister Thiele am Mittwoch die Verordnung des Magistrats zur weiteren Demokratisierung der Organe der Staatsmacht von Groß-Berlin ...

  • Freiwilliger Wachdienst ersparte 400000 DM

    Volkspolizisten leisteten 152 292 Stunden / Kampf gegen Schlamperei

    Als im vergangenen Jahre Tausende von freiwilligen Aufbauhelfern mit dem Nationalen Aufbauprogramm begannen, stand unsere Volkspolizei nicht abseits. Im Jahre 1952 räumten die Angehörigen der Berliner Volkspolizei insgesamt neun Trümmerstellen ab. Es blieb jedoch nicht beim Schippen und Steineputzen ...

  • Bulgariens Boxstaffel kommt zum Rückkampf

    Internationaler Vergleich am 27. Januar in Berlin

    Den ersten offiziellen Länderkampf nach der Aufnahme der Sektion Boxen der Deutschen Demokratischen Republik in die Internationale Föderation der Amateurboxer (AIBA) bestreitet am kommenden Dienstag, dem 27. Januar 1953, die DDR-Staffel in der Werner-Seelenbinder-Halle gegen die Nationalelf der Volksrepublik Bulgarien ...

  • Magi§tratsdirektor Krüger und die Kohlenversorgung in Berlin

    Als sich im November und Dezember Mängel in der Kohlenversorgung der Berliner Bevölkerung bemerkbar machten, wurde vom Magistrat erklärt: „Der Magistrat hat Maßnahmen eingeleitet, um die Transport- Schwierigkeiten bei der Kohlenanfuhr schnellstens zu beseitigen." Tatsächlich ist darauf die Kohlenzufuhr nach Berlin auch außerordentlich verstärkt worden, so daß das Kohlenkontingent für die Bevölkerung im Dezember mit 101 Prozent erfüllt worden ist und viele Haushaltungen Kohlen erhalten konnten ...

  • Geflügel auf Fleischmarken

    Das Ministerium für Handel und Versorgung gibt bekannt: Die Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik und des demokratischen Sektors von Berlin kann ab sofort auf Fleischmarken wahlweise importiertes Gellügel — mit Ausnahme von Hühnern — nach folgendem Abgabeverhältnis kaufen: Für 1000 Gramm ...

Seite
Die rechte SPD-Führung - Arzt am Krankenbett des Adenauerregimes Lenins Lehre ist unsere schärfste Waffe Adenauers faschistisches Wahlbetrugsgesetz SPD-Führung hilft Adenauers Kriegsvorbereitungen zu verschleiern Lenin-Gedenkfeier in Moskau Westdeutsche Kirchenführer fordern Verhinderung der Ratifizierung Hände weg von den Abgeordneten der Kommunistischen Partei! Julius Rosenberg an einen seiner Freunde AussteIlung„China und Korea klagen an" in Berlin 100 USA-Gewerkschaftsführer fordern Freiheit für das Ehepaar Rosenberg Kranzniederlegung am Grabe Lenins Kanalnetz zwischen Wolga und Ural Lensnorden für Lydia Timasdiuk
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen