20. Mär.

Ausgabe vom 08.01.1952

Seite 1
  • Zuspitzung im Kampf um die Einheit Deutschlands

    Stellen wir zunächst einige Daten zusammen. Sie zeigen die verzweifelte Eile, mit der die amerikanischen Imperialisten samt ihren deutschen Helfern unser Volk in einen baldigen und vernichtenden Krieg zu stürzen bemüht sind. Am 8. und 9. Januar findet, wie bekannt, im Bonner Bundestag die Abstimmung über das Ratifizierungsgesetz zum Schuman-Plan statt ...

  • KPD-Bundestagsfraktion schlägt SPD-Abgeordneten gemeinsames Handeln gegen Schuman-Plan vor

    Bonn (ADN). An die Mitglieder der SPD-Bundestagsfraktion hat die Bundestagsfraktion der KPD 48 Stunden vor der Schuman-Plan-Debatte in einem Brief die Aufforderung gerichtet, durch gemeinschaftliches Auftreten in der Debatte das Verhängnis, das dem deutschen Volk durch die Annahme des Kriegsplanes drohen würde, abzuwenden ...

  • Miterbauer des Sozialismus

    Das Vertrauen der Moskauer Bolschewiki berief Genossen Malenkow 1930 an die Spitze der Moskauer Parteiorganisation, deren erster Sekretär er bis 1934 war. Dann ging er zur Arbeit ins Stalinsche ZK der KPdSU (B) über. Auf dem 18. Parteitag 1939 wurde Genosse Malenkow zum Mitglied des Zentralkomitees und später zum Mitglied des Politbüros des ZK gewählt ...

  • Aller Ziel: Gesamtdeutsche Wahlen

    Ganz Deutschland in Erwartung der Mittwoch stattfindenden Volkskammersitzung

    Berlin (Eig. Ber.). Die Augen aller Deutschen sind in diesen Tagen auf Berlin gerichtet, wo am Mittwoch die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik erneut zu entscheidenden Beratungen über die Einheit unseres Vaterlandes zusammentritt. Im Mittelpunkt aller Diskussionen in ganz Deutschland steht in diesem Zusammenhange der Wahlgesetzentwurf der Regierungskommission der DDR ...

  • In Westdeutschland wächst der Widerstand

    Die deutschen Patrioten stehen an der Seite von Dr. Wirth und Pastor Niemöller

    Bonn (ADN/Eig. Ber.). Zur patriotischen Initiative des früheren Reichskanzlers Dr. Wirth schreibt die „Fuldaer Zeitung" am Wochenende: „Fortschritte in den für den Bestand und die Zukunft Deutschlands so wichtigen Fragen können nicht entstehen, wenn man eifrig die rotweiß-Litaneien der Westmächte nachbetet ...

  • Glückwunsch des Zentralkomitees des SED zum 50. Geburtstag G. M. Malenkows

    Teurer Genosse Malenkow! Namens der deutschen Arbeiterklasse und aller deutschen Patrioten senden wir Ihnen zu Ihrem 50. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. Wir grüßen in Ihnen den hervorragenden Sohn der Arbeiterklasse der Sowjetunion, der stets an der Seite des großen Stalin stand, als es galt, die Feinde des Sozialismus zu zerschmettern, der im friedlichen Aufbau wie im Großen Vaterländischen Krieg auf verantwortlichen Posten die genialen Pläne Stalins in die Tat umsetzte ...

  • Westdeutsche Kulturschaffende für Petition der Deutschen Notgemeinschaft

    Frankfurt / Main (Eig. Ber.). Auf einer Kul+urtagun« namhafter westdeutscher Hochschulprofessoren, Theologen, Schriftsteller und Künstler in Bad Vilbel bei Frankfurt/Main beschlossen die 200 Anwesenden, sich der Petition der Deutschen Notgemeinschaft für den Frieden, die von Dr. Heinemann und Frau Helene Wessel dem Präsidenten des Bundestages übergeben wurde, anzuschließen ...

  • Kämpfer um den Frieden

    Genosse Malenkow hat sich besondere Verdienste im Kampfe um die Erhaltung und Festigung des Friedens erworben. Als treuer Schüler Stalins verficht er die konsequente Friedenspolitik der Sowjetunion und hebt dabei immer wieder mit besonderem Nachdruck hervor, daß der Frieden erhalten werden kann, daß ein friedliches Nebeneinanderbestehen der beiden gegensätzlichen Systeme in der Welt, des kapitalistischen und des sozialistischen, durchaus möglich ist ...

  • Auch am Montag Hochbetrieb

    Berlin (ADN). Auch am Montag, dem 6. Tag des Nationalen Aufbauprogramms, arbeiteten bereits in den Vormittagsstunden Hunderte von Aufbauhelfern auf den Bauplätzen nördlich der Stalinallee. Bereits in den frühen Morgenstunden erschienen in der Leninallee auf der Baustelle des VEB Bergmann-Borsig Feuerwehrleute dieses Betriebes, die im Anschluß an ihren Nachtdienst zwei Halbschichten leisteten ...

  • Am 19. Januar Richtfest für das Hochhaus

    Arbeiten am letzten Stockwerk begonnen / 274 000 Steine am Sonnabend gewonnen

    Berlin (ADN). 274 000 ganze Ziegelsteine sind am Sonnabend, dem vierten Tag des Nationalen Aufbauprogramms, von den freiwilligen Aufbauhelfern auf den Enttrümmerungsschwerpunkten nördlich der Stalinallee geborgen worden. Außerdem wurden 279 000 Kubikmeter Halb- und Dreiviertelsteine, 8,1 t Nutzstahl und 6,9 t Schrott gewonnen ...

  • Zum 50. Geburtstag des Genossen G. M. Malenkow

    Am 8. Januar 1952 vollendet Genosse G. M. Malenkow, einer der nächsten Kampfgefährten des großen Stalin, sein fünfzigstes Lebensjahr. Als 17jähriger trat Genosse Malenkow 1919 als Freiwilliger in die Reihen der Roten Armee ein und kämpfte an den Fronten des Bürgerkrieges um den Sieg der Sowjetmacht. 1920 wurde er in die Partei Lenins-Stalins, in die Kommunistische Partei der Sowjetunion (Bolschewiki) aufgenommen ...

  • Polnische Regierungsdelegation in Berlin

    Berlin (ADN). Unter Leitung des Republik Polen zum Abschluß eines Vizeministers für Hochschulwesen Abkommens über kulturelle Zusamund Wissenschaft, Golanski, traf am menarbeit zwischen der DDR und Montag eine Regierungsdelegation der der Republik Polen in Berlin ein.

  • Volkskammersitzung im Rundfunk

    Berlin (ADN). Sämtliche Sender der Deutschen Demokratischen Republik übertragen am Mittwoch, dem 9. Januar, ab 11 Uhr die ordentliche Sitzung der Volkskammer, auf der eine Regierungserklärung abgegeben und Stellung dazu genommen wird.

Seite 2
  • Das nationale Befreiungsprogramm des indischen Volkes

    In diesen Wochen finden in Indien Parlamcntswahlen statt. Die Entwicklung Indiens, der Kampf des indischen Volkes um seine voile nationale Unabhängigkeit ist von größter internationaler Bedeutung. Denn dieses gewaltige Land mit seinen mehr als 300 Millionen Einwohnern und unermeßlichen Naturschätzen ist die letzte und entscheidende Säule des englischen Kolonialsystems und noch eine der wichtigsten Reserven des Kriegslagers ...

  • Zum 50. Geburtstag des Genossen G. M. Malenkow

    (Fortsetzung von Seite i)

    den Systeme, des Sozialismus und des Kapitalismus, für eine lange Periode und sich fest an den Kurs loyaler, friedliebender Beziehungen zu all den Staaten hält, die den Wunsch nach freundschaftlicher Zusammenarbeit unter der Bedingung an den Tag legen, daß die Prinzipien der Gegenseitigkeit und der Erfüllung der übernommenen Verpflichtungen gewahrt werden ...

  • Anschlag Adenauers auf die deutsche Jugend

    Wehrpflichtgesetz fertiggestellt /McCloy fordert sofortige Aufnahme der Rüstungsproduktion

    Bonn (Eig, Ber). Wie die amerikanische Nachrichtenagentur AP berichtet, igt jetzt von dem Bonner Kriegsministerium „Büro Blank" das von Adenauer angekündigte Wehrpflichtgesetz fertiggestellt worden. Die Zwangsrekrutierung von Jugendlichen durch die Einführung der allgemeinen Wehrpflicht soll mit ausdrücklicher Zustimmung des SPD- Vorsitzenden Schumacher und des rechten Gewerkschaftsführers Fette erfolgen ...

  • Aktion§einheit gegen den Schuman-PIan weiter festigen

    Max Reimann sprach vor 500 Funktionären der IG Bergbau in Essen

    Essen (ADN). Auf einer Bergarbeiterversammlung der KPD in Essen sprach der 1. Vorsitzende der Partei, Max Reimann, zu 500 Betriebsräten und Funktionären der IG Bergbau über die Aufgaben der Bergarbeiter im Kampf um den Frieden. Er forderte die Kumpel der westdeutschen Kohlengruben auf, in Aktionseinheit ...

  • USA werfen wieder Bomben auf Norddiina

    Erpresserische Drohungen der Interventen in Panmunjon

    Peking (Eig. Ber.). Der Agentur „Neues China" zufolge haben USA- Flugzeuge am 26. und am 30. Dezember Bomben auf nordchinesisches Gebiet abgeworfen. Bei Tagungku warf ein USA-Flugzeug vier Bomben auf eine Bahnlinie, wovon eine fünf Häuser einer Siedlung zerstörte und acht Menschen verletzte. In Takuschan wurden vierzehn Häuser beschädigt und fünf Personen verletzt ...

  • Österreichs Arbeiter in gemeinsamer Aktion gegen den Faschismus

    Wien (ADN/Eig. Ber.). Eine gewaltige Protestaktion erfaßte am Montag ganz Österreich, als die Arbeiter gegen den Beschluß des Verwaltungsgerichtes in Wien demonstrierten, dem landesflüchtigen Fürsten Rüdiger von Starhemberg — dem ehemaligen Führer der faschistischen „Heimwehr" und Verantwortlichen für die Abeitermorde von 1934 — die ehemals ihm gehörenden 82 Schlösser, Burgen und Güter zurückzugeben ...

  • Erzwungener Rückzug Washingtons in den UN

    USA müssen Sicherheitsrat-Sitzung billigen / Pleven gestürzt

    Paris (Eig. Ber.). Die USA-Agentur UP verbreitete am Wochenende die Nachricht, der in den UN eingebrachte sowjetische Vorschlag zur sofortigen Einberufung des Sicherheitsrates „werde jetzt von den Westmächten nach anfänglicher Ablehnung doch positiv aufgenommen". Die Meldung — ein Ergebnis der langen ...

  • Meldungen aus dem In- und Ausland

    Große britische Wintermanöver werden vom 7. bis 10. Januar im Westharz durchgeführt. Sämtliche Straßen zwischen Goslar—Jerstedt— Langelsheim sind für den zivilen Verkehr gesperrt. Freispruch für Lilly Wächter fordert die Vereinigung demokratischer Juristen Deutschlands in einem Schreiben an das amerikanische Militärgericht in Frankfurt (Main) ...

  • Suezkanal-Arbeiter streiken

    Kairo (ADN). Gegen den anhaltenden Terror der britischen Interventen sind am Montag mehrere tausend ägyptische Arbeiter der Suezkanal-Gesellschaft in den Streik getreten. Die Arbeiter des Lotsenund Schleusendienstes wollen sich dem Streik anschließen, durch den der gesamte Kanalverkehr lahmgelegt wird ...

  • Westberliner Jugendliche verweigern Kriegsdienst

    Berlin (ADN). „Obwohl ich seit einem Jahr arbeitslos bin und es mir bestimmt nicht gut geht, werde ich mich niemals zum Wehrdienst pressen lassen. Wenn ich wirklich einen Einberufungsbefehl bekäme, würde ich ihn sofort zerreißen", erklärte der 18jährige Karl Dombrowski aus Neukölln (US-Sektor) auf die Ankündigung der allgerrieinen Wehrpflicht in Westdeutschland und Westberlin ...

  • Blinde werden gefördert

    Leipzig (ADN). Auf einer Gedenkfeier zu Ehren des 100. Todestages des Gründers der Punktschrift und der Blindenbildung, Louis Braille, am Sonntag in Leipzig kündigte Frau Staatssekretär Fabisch die Errichtung einer Zehnjahresschule und einer Oberschule für Blinde an, deren Absolventen alle Universitäten und Hochschulen offenstehen ...

  • Amis bombardieren Leichenwagen mit Steinen

    Bamberg (ADN). Auf der Straße von Bamberg nach Memmelsdorf hielten etwa 50 Amerikaner ein Leichenauto an, das einen Toten nach Gräfenhäusling überführen sollte, und eröffneten auf den Wagen ein Bombardement mit Feldsteinen. In Forst (Unterfranken) schlugen USA-Soldaten dem 25jährigen Deutschen Eduard Ankerbauer mit einem Weinglas das linke Auge aus und verletzten das rechte schwer ...

  • 21 Studenten sollen vor Gericht geschleppt werden

    Hambure (ADN). Die 9. Große Strafkammer des Hamburger Landgerichts beabsichtigt, 21 Hamburger Studenten und einen Arbeiter in einer Verhandlung am 15. Januar zu Gefängnisstrafen zu verurteilen, weil sie gemeinsam mit über 1500 Studenten in Hamburg am 10. Mai 1951 gegen die durch die Aufrüstungspolitik hervorgerufene Erhöhung der Fahrpreise demonstriert haben ...

Seite 3
  • Ein jeder hat die Freiheit.

    *.. vom Ku-Klux-Klan ermordet zu werden / Die britische „Welt" über amerikanische Demokratie

    Unter der Überschrift „Attentate in Florida / Eine Terrorwelle und ihre Hinter' gründe" veröffentlicht die in Hamburg erscheinende britische Zeitung „Die Welt am Sonntag" in ihrer neuesten Nummer einen Bericht ihres Sonderkorre= spondenten aus den USA. Wir bringen diesen Bericht im folgenden unseren ...

  • über der Steppe liegt froher, majestätischer Lärm

    Cholostow blickt den hügeligen Horizont entlang, auf dem sich im rosafarbenen Abendrot Portalkräne — riesigen Vögeln mit großen Schnäbeln gleich — bewegen oder stehen, wo vor dem dunklen Gerippe des Kohlebunkers eine Lokomotive hinund herfährt, wo weit, ganz weit sich gewaltige Arme von Baggern gemächlich auf- und niederbewegen ...

  • Westdeutsche Zeitungen unterstützen Initiative Dr. Wirths, Pastor Niemöllers, Dr. Heinemanns

    Die „Westdeutsche Allgemeine" 'bringt auf der ersten Seite das Bild Dr. Wirths mit der Unterschrift, daß er seine Besprechungen mit Politikern der DDR trotz ablehnender Stimmen in Westdeutschland fortsetzen werde. „Mutige Männer" überschreibt die „Fuldaer Zeitung" am Wochenende eine Stellungnahme, in der sie die Politik der friedlichen Wiedervereinigung befürwortet und sich gegen die antinationale Politik Adenauers wendet ...

  • Ohne Kapuze

    Kürzlich ging durch die Westpresse ein Foto, das zwei Gestalten in Ku- Klux-Klan-ähnlichen Kapuzen zeigte. Der Bildtext besagte, daß es sich um „ihrem Gott treu gebliebene ukrainische Priester" handele, die den „roten Häschern" entronnen seien, um nunmehr vor einer Pressekonferenz in New York ihre „Leidensgeschichte" zu erzählen ...

  • Ein Erbauer Don Kanals erzählt

    Ende Dezember 1950 faßte der Ministerrat der UdSSR den historischen Be* Schluß, den 101 Kilometer laug.n Wolga—Don=Kanal, dessen Bau infolge des faschistischen Überfalls auf die Sowjetunion unterbrochen werden mußte, zwei Jahre früher als vorgesehen fertigzustellen. Schon im September letzten Jahres wurde ein wichtiger Bauabschnitt, die Umleitung des Dons bei Zimljanskaja in sein neues Bett, vorfristig beendet ...

  • Die alljährliche Dürre wird verschwinden

    Er zieht seine schwarzen Augen zusammen, und sein gutmütiges Gesicht nimmt einen anderen Ausdruck an —■ scharf und finster. Dann fährt er fort: „Wir haben jetzt mit dem großen Bau begonnen. Das Zimljanskajaer Meer wird nicht für sich selbst gebaut, sondern für die Berieselung, wir denken dabei an die Ernte ...

  • Max Reimann ruft zum nationalen Widerstand auf

    Duisburg (ADN). Auf der dritten Tagung des Parteivorstandes der KPD in Duisburg billigte der Parteivorstand einstimmig die vorgelegte Erwiderungsschrift an das Bundesverfassungsgericht auf den Verbotsantrag gegen die KPD. Der Parteivorsitzende Max Reimann, Bundestagsabgeordnete Heinz Renner und Walter Fisch wurden zu bevollmächtigten Vertretern der Partei vor dem Bundesverfassungsgericht bestimmt ...

  • Salomon Grumbach: Starker deutscher Widerstand gegen Wiederaufrüstung

    Paris (DPA). Als Ergebnis eines kurzen Deutschlandbesuches schlußfolgert der Sachverständige für Deutschlandfragen der französischen Sozialisten, Salomon Grumbach, am Montag im Parteiblatt „Le populaire", daß die Aufrüstung auf den starken Widerstand „der vom Standpunkt der Demokratie aus sichersten und gesündesten Teile des deutschen Volkes" stoße ...

  • Wohin des Wegs?

    Frage an die SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Lütkens und Genossen

    Wenn es nach dem Willen der Adenauer-Regierung geht und der Bonner Bundestag am 9. Januar seine Zustimmung zum Schuman- Plan gibt so wird dieser Tag zu einem der verhängnisvollsten in der deutschen Geschichte zählen. Denn Annahme des Schuman-Planes bedeutet: direkter Kurs auf die wirtschaftliche Kriegsvorbereitung, auf Einsatz des deutschen Potentials an Kohle, Stahl, Eisen und Arbeitskräften für die Durchführung der Aggressionspläne der Wall Street ...

  • „Prawda" zu den Bemühungen Dr. Wirths

    Die „Prawda" erklärt zu dem Besuch Dr. Wirths in Berlin und seinen Bemühungen um die Einheit Deutschlands: „Der frühere Reichskanzler Dr. Wirth entlarvt die Bonner .Führer' des Verrats an den Grundinteressen Deutschlands und stellt fest, daß die ganze Politik der Bonner Regierung auf die Aufrechterhaltung der von den amerikanischen Kapitalisten abhängigen Lage Westdeutschlands gerichtet ist ...

  • Beim Bau des Turkmenischen Hauptkanals

    In den an der Trasse des Turkmenischen Hauptkanals liegenden Städten entstehen immer mehr Industriebetriebe. In Tachia-Tasch wurde ein Sägewerk in Betrieb genommen. Im Gebiet von Taschau wird ein Baumw->llreinigungswerk und eine Waldschutzstation gebaut. In Kunja-Urgentsch und Kasandshik sind neue Bauabschnitte des Mittelasiatischen Hydrobau geschaffen wornpn ...

Seite 4
  • Der Kampf für realistische Kunst ist

    eine

    Die Friedensliebe vieler Meister der bildenden Kunst aus Westdeutschland kommt nicht nur in Worten zum Ausdruck, sondern ist, wie die Ausstellung zeigt, zum Inhalt ihres künstlerischen Schaffens geworden. Sie gestalten den Widerstand gegen die Remilitarisierung, die. Aktionen zur Durchführung der \5tolksbefragung, sie malen hervorragende Friedenskämpfer, wie Frau Edith Hoereth-Menge, Pastor Oberhof u ...

  • Copyright: Verlag Volk und Welt. Berlin

    Budde geht, wenn sie beim Schichtwechsel eine kurze Pause machen, um danach noch einen freiwilligen „Schlag zuzulegen", manchmal mit Prinz zu den Frauen hinüber. Er überläßt es Willi, mit den jungen Mädchen zu schäkern und manchmal wie ein Wolf in ihren Kreis einzubrechen. Budde unterhält sich mit Ida Schück, deren Mann früher Wiegemeister im Werk war, und zuweilen auch mit Lotte Rink, die sich dann in Idas Arm einhängt und Budde mit fragenden Augen anblickt ...

  • Von Hans Lauter

    stische Mäntelchen lupft, entdeckt man nicht eitel Gesetz und Ordnung, sondern sehr oft das —> Chaos. Aber das tut nichts." Jawohl! Im Bewußtsein des Betrachters solcher Bilder soll ein Chaos erzeugt werden; ihm soll die Hoffnung genommen werden, daß Menschen das Chaos überwinden und eine friedliche, dem Wohle der Völker dienende Ordnung errichten können ...

  • nationale Aufgabe

    ler auf die formalistischen Positionen zurückzerren, von denen sich die Mehrheit erfolgreich gelöst hat. Die neue demokratische Ordnung in der Deutschen Demokratischen Republik hat die besten Voraussetzungen für ein außergewöhnliches Aufblühen der Kunst geschaffen. Durch die Zerschlagung der kapitalistischen Monopole, durch die starken Positionen der Arbeiterklasse im Staat wurde die Abhängigkeit der Kulturschaffenden von den Monopolherren beseitigt ...

  • KLEINE KULTURNOTIZEN

    Deutsche Wissenschaftler zum Mikrobiologen-Kongreß in Budapest

    An dem ersten Kongreß der ungarischen mikrobiologischen Gesellschaft, der gegenwärtig in Budapest stattfindet, nimmt auf Einladung der ungarischen Akademie der Wissenschaften eine Delegation von sechs Wissenschaftlern der Deutschen Demokratischen Republik teil. Der deutschen Delegation gehören an: Der Direktor der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften, Berlin, Prof ...

  • Die deutsche Jugendfilmarbeit

    In einem Vortrag vor der Nürnberger Volkshochschule kritisierte, wie der westdeutsche „Neue Film" berichtet, vor kurzem der Präsident der westdeutschen Filmclubs, Dr. Johannes Eckhardt, die Bonner Regierung wegen ihres Mangels an Bereitschaft, die westdeutsche Filmproduktion wirksam zu unterstützen. Dr ...

  • Aus den Funkprograrqmen

    Dienstag, 8. Januar 1952 Deutschlandsender

    Sendungen des Tages: 17.35: Die DDR im friedlichen Aufbau — 18.00: Eine Reise durch die SU — 19.00: Wir sprechen für Westdeutschland — 19.40: Blick ins Ausland — 19.45: Hörspiel. 11.00: Für die Hausfrau — 12.00: Landfunk — 12.40: Mittagskonzert — 13.30: Aus dem Wirtschaftsleben — 13.40: Beliebte Orchestermusik — 15 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Auf der Nordflanke eines über dem südlichen Mitteleuropa gelegenen kräftigen Hochdruckgebietes fließen erneut milde Meeresluftmassen nach Nord- und Mitteldeutschland ein. Auf dem Brocken sind die Temperaturen wieder bis etwas über 0 Grad angestiegen. Wetteraussichten: Bei mäßigen Winden um Südwest aufgelockerte Bewölkung, dunstig, gebietsweise auch neblig trübe ...

  • Mitteldeutscher Rundfunk

    12.10: Tagebuch des Wettbewerbs — 12.25: Jugend singt und musiziert — 13.15: Musik nach Tisch — 14.00: Schulfunk — 14.30: Kammermusik — 15.00: Pionierfunk — 15.20: Schöne Stimmen — 15.45: Worte wider Waffen — 16.05: Nachmittagskonzert — 17.00: Wissenswert und wichtig — 17.10: Das Blasorchester des MDR spielt — 17 ...

  • Theatertag der deutschen Jugend

    Auf Beschluß des Sekretariats des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend wird in der gesamten Deutschen Demokratischen Republik am 12. Januar ein Theatertag der deutschen Jugend durchgeführt werden. An diesem Tage sollen in allen Theatern zwei Vorstellungen für die Jugendlichen stattfinden. Der Theatertag ...

  • Berliner Rundfunk

    Sendungen des Tages: 19.15: Sinfonisches Konzert — 20.30: Lebendiges Wort — 21.00: Die Wahrheit über Amerika. 12.00: Landfunk — 12.50: Kultur — heute und morgen — 13.10: Berliner Stunde — 14.00: Meister der französischen Oper — 15.00: Kinderfunk — 15.20: Polnische Nachwuchskünstler musizieren — 16.05: Der Komponist der Woche — 17 ...

  • Erzählungen Georg Weerths in tschechischer Sprache erschienen

    Als weiteres Übersetzungswerk aus der deutschen fortschrittlichen Literatur ist soeben im Prager GewerkschaJtsverlag „Prace" erstmals in tschechischer Sprache eine Auswahl der satirischen Erzählungen des vor einhundert Jahren gestorbenen Zeitgenossen von Friedrich Engels, Georg Weerth, erschienen. Der Titel der tschechischen Ausgabe heißt „Heitere Skizzen aus dem Leben des Spießbürgers" ...

Seite 5
  • Dezember-Ergebnisse im Wettbewerb der Stahlwerker im Januar überbieten

    Am Neujahrsmorgen 1952 haben die Stahl- und Eisenwerker in den metallurgischen Schwerpunktbetrieben unserer Deutschen Demokratischen Republik die Erfüllung und Übererfüllung ihres Operativplansolls für den Monat Dezember 1951 gemeldet. Die Kumpel der Max- Hütte haben ihre Rohstahlproduktion durch vorbildliehe ...

  • Zirkelleiter sind bereit - aber die FDJ-Kreisleitung hinkt nach /

    Am 30. Dezember wurde ein Artikel von Heinz Herder über die Auswahl der Zirkelleiter für das 2. FDJ-Schuljahr veröffentlicht. Wie sieht es im Bereiche der Kreisleitung der SED Berlin-Mitte damit aus? Zahlreiche Genossen haben sich bereit erklärt, als Zirkelleiter im 2. FDJ-Schuljahr tätig zu sein. Sie warten jetzt darauf, zu erfahren, zu welchem Kreisseminar sie gehören, wann das erste Thema besprochen wird, um sich rechtzeitig und gründlich vorzubereiten ...

  • Der fachlichen Qualifikation der Schwerbeschädigten mehr Aufmerksamkeit

    Der Ministerrat beauftragte in seiner Sitzung am 22. November 1951 zur Unterbringung von Schwerbeschädigten im Produktionsprozeß das Ministerium für Arbeit, in Zusammenarbeit mit den einzelnen Fachministerien festzustellen: Welche Beschäftigungsmöglichkeiten in der Verwaltung der volkseigenen und der ...

  • ,Ost-West-Handel - besserer F riedensgarant als Rüstungswettlauf"

    „Wenn jedem, der dem Ausbau der Handelsbeziehungen mit dem Ostblock das Wort redet, politische Diffamierung droht, so muß die Diskussion hierüber verebben. Das mag der Wunsch einiger politischer Kreise sein, der Wunsch der deutschen Wirtschaft ist es bestimmt nicht. Sie darf sich auf die Tatsache berufen, daß sie seit je im Ostgeschäft mit Abstand die Führung von allen anderen Ländern hatte, und sie weiß auch um ihre Verantwortung, die schwache Brücke zur Ostzone nicht zum Einsturz zu bringen ...

  • Volksgüter vernachlässigten Viehzüchter-Wettbewerb

    In Sachsen-Anhalt wurden gute Einzelbeispiele prämiiert, aber nicht popularisiert

    Neben dem Massenwettbewerb um die Wanderfahne der Deutschen Demokratischen Republik in. der volkseigenen Landwirtschaft wurde ein Sonderwettbewerb in der volkseigenen Viehzucht mit dem Ziel abgeschlossen, die Fleisch- und Fettversorgung unserer Bevölkerung weiter zu verbessern. Die geringe Teilnahme ...

  • Ami, go home!, ruft auch das französische Volk Nr. 1/1952 der Zeitung „Für dauerhaften Frieden, für Volksdemokratie!"

    Die neue Ausgabe des Organs des Informationsbüros der Kommunistischen und Arbeiterparteien veröffentlicht an erster Stelle die Neujahrsbotschaft J. W. Stalins an das japanische Volk und würdigt im Leitartikel die historische Bedeutung dieses Dokuments. Sie enthält ferner eine Zusammenstellung von Berichten ...

  • „Nicht fortschrittlich44 - kein Entlassungsgrund!

    Audi in Gera darf gegen Gesetze unserer Regierung nidit verstoßen werden

    Wie wenig Betriebsgewerkschaftsleitungen sich mit ihrer Aufgabe der Sorge um den Menschen beschäftigen, zeigt ein Bericht aus der Geraer Fleisch- und Wurstwarenfabrik. Dort wurde das Arbeitsverhältnis der Kollegin Gertrud Schild mit der Begründung gekündigt, daß der Arbeitskräfteplan eine Verringerung der Belegschaftszahl notwendig mache ...

  • Anschauliche Unterrichtsmethode

    In der Ortsorganisation Schkopau ist der Genosse Pfeiffer als Zirkelleiter im Zirkel zum Studium der Biographie J. W Stalins tätig. Er bereitet sich zum Zirkelabend immer sehr gründlich vor. So hat er z. B. zu dem Thema „Entwicklung vom Sozialismus zum Kömmunismus" graphische Darstellungen über die Entwicklung der Industrie in der Sowjetunion angefertigt ...

  • Mr. M. Dupre aus Texas, Direktor der Wirtschaflssperre

    Der Texas - Mann Mr. Marcy M. Dupr6 junior, 53 Jahre alt und alter Freund von Mr. Harriman, der als Marshall-Plan-Diktator hinlänglich bekannt ist, wurde zum Chef der „Überwachung des Programms zur Einschränkung dee West-Ost- Handels der ganzen (un-)freien Welt" (Battle-Act) ernannt, berichtete die , ...

  • Ehrentitel für Kraftfahrer der 100000 er Bewegung

    Berlin (ADN). In Anerkennung der großen Leistungen, die die Kraftfahrer der volkseigenen Wirtschaft in der 100 OOO-km-Bewegung bisher vollbracht haben, wurde vom Bundesvorstand des FDGB der Ehrentitel „Ausgezeichneter Fahrer der 100 000-km-Bewegung" geschaffen. Der Ehrentitel wird erstmalig im Januar des Jahres 1952 verliehen, und ist mit einer Urkunde und einer Medaille mit Spange und Aufschrift „Für 100 000 km" verbunden ...

  • ^^^B 3fodfaffifc|a»for Wolle leidet unter Käuferstreik *""----xt*~-"v~~^.....M___„»*„,„___ r.ofahren erneuter H.ius- Düstere Perspektiven für Westdeutschlands Wirtschaft...

    . . . geben die westdeutschen Wirtschaftszeitungen für das Jahr 1952 bei einem Rückblick auf das Wirtschaflschaos des vergangenen Jahres. Sie weisen darauf hin. daß die amerikanischen Imperialisten im Verein mit den deutschen Rüstungskonzernen in diesem Jahr besonders mit Hilfe des Schuman-Planes die westdeutsche Friedenswirtschaft noch stärker drosseln wollen und daß sie, wie McCloy in einer seiner letzten Erklärungen verlauten ließ, den innerdeutschen Handel auch weiterhin verbieten werden ...

  • Bremer Industrie- und Handelskammer fordert Osthandel

    „Der Handel westdeutscher Firmen mit China, Rußland, Polen, der Tschechoslowakischen Republik, Bulgarien, Rumänien, Ungarn und selbst mit Ostdeutschland ist nach den Vorschriften der Alliierten Hohen Kommission einer schärferen Kontrolle und größeren Einschränkungen unterworfen als der Osthandel anderer Länder", heißt es in einem der Berichte der Bremer Industrie- und Handelskammer ...

Seite 6
  • Ji'PClILT

    Warum keine Fortschritte im Eissport?

    Zu Weihnachten und Neujahr weilte in Berlin zum zweiten Male die Eishockey-Nationalmannschaft der Republik Polen. In vier Freundschaftsvergleichskämpfen stand sie am 25., 26. und 30. Dezember und am Neujahrstag unserer DDR-Auswahl gegenüber. Viermal konnten die polnischen Freunde die Spiele überlegen beenden und hohe Siege erringen ...

  • Privatziegelei hilft beim Neuaufbau Berlins

    Da mir der Neuaufbau Berlins seit je am Herzen lag, verpflichte ich mich hiermit, aus der Produktion des Jahres 1952 etwa 30 000 Mauersteine für den Wiederaufbau Berlins unentgeltlich zur Verfügung zu stellen, weil es mir nicht möglich ist, als Baumeister daran teilzunehmen. Als privater Unternehmer, dessen Betrieb an der Wasserstraße Magdeburg—Berlin liegt, glaube ich, dem Neuaufbau am besten dienen zu können, indem ich eine Kahnladung Steine für diesen Zweck zur Verfügung stelle ...

  • Mit Polizeiknüppeln aus dem Notquartier gejagt

    Müllerbunker in Wedding gewaltsam geräumt / Bewohner kommen in noch elendere Quartiere

    Der Bunker in der Müllerstraße im Bezirk Wedding ist eine Notunterkunft schlimmster Sorte. Die Räume dieses sogenannten „Volkshotels" gleichen Gefängniszellen, sie sind ohne Fenster, ohne Belüftung und schmutzig. Hier wohnten Hunderte von Menschen, zum größten Teil Erwerbslose und Notstandsarbeiter, denen die westberliner Verwaltung keine Wohnungen nachweisen konnte oder die nicht in der Lage sind, die Mieten zu bezahlen ...

  • Die alte Hasenheide

    Möglichkeit, ihre Kühe in die Hasenheide zu treiben. Sie wehrten sich energisch gegen jede Behinderung, und zwei Jahre später hatten sie ihren Willen durchgesetzt: die Hasenheide wurde zur Viehhütung und zu sonstiger Nutzung freigegeben, blieb aber außerdem auch weiterhin das Jagdgefilde des Hofes. Die Hasenheide ist später zu einem beliebten Erholungsort der Berliner geworden ...

  • Weitere Entlassungen in Westberlin

    Bereits in den ersten Tagen des neuen Jahres haben zahlreiche Metallbetriebe in Charlottenburg (brit. Sektor) wiederum Massenentlassungen vorgenommen. Andere Betriebe sind zur Kurzarbeit übergegangen. Bei Osram in der Helmholtzstraße ist 50 Arbeitern zum 19. Januar gekündigt worden, nachdem im vergangenen Jahr bereits 200 Arbeiter aus diesem Betrieb auf die Straße geworfen wurden ...

  • Nationales Komitee für den Neuaufbau teilt mit:

    Der Treffpunkt und die Anleitungsstelle der Haus- und Schulkomitees ist ab sofort Tilsiter Straße 3 (oberste Bauleitung Stalinallee). Dort befinden sich auch die Stempel- und Aufbaukarten. Um die Teilnehmer am Nationalen Aufbauprogramm aus den Haus- und Schulkomitees zu einer erfolgreichen Arbeit einsetzen zu können, ist die zentrale Aufbaustelle für diese freiwilligen Helfer ab sofort der Bauplatz „E-Süd" an der Stalinallee und die Steinstapelung Friedenstraße ...

  • STREIFLICHTER AUS BERLIN

    „Außerordentlich schlecht" ist der Gesundheitszustand und der Bildungsgrad der 14—15jährigen Schüler in Neukölln (USA-Sektor), stellte das Gesundheitsamt und der leitende Neuköllner Schularzt fest. Ein großer Prozentsatz der Jugendlichen könne nicht als berufsfähig angesehen werden. Die Konsum-Genossenschaft bittet alle ihre Mitglieder, die Umsatzkarten und Kassenzettel für das Geschäftsjahr 1951 bis zum 10 ...

  • Was ist zur Überwindung der Schwächen zu tun?

    1. Hauptaugenmerk ist auf die Erziehung der Eishockeyspitzensportler zu bewußten und patriotischen Bürgern der Deutschen Demokratischen Republik zu legen, die der gesamten demokratischen Sportbewegung Vorbild sind und in gesamtdeutschen Vergleichskämpfen und in internationalen Freundschaftsbegegnungen unsere Republik würdig vertreten ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    öffentliche Lektion

    Am morgigen Mittwoch findet um 18 SO Uhr im Parteikabinett der Landesleitung Groß-Berlin, Eingang Französische Str 35/39, die öffentliche Lektion über das Thema „Das indische Volk im Kampf um die Befreiung vom Joch des Imperialismus" statt. Es spricht: Prof Dr. Walter Rüben, Humboldt-Universität. Anschließend Film ...

  • Erhöhte Rationssätze in Berliner Krankenanstalten

    Durch die Erfüllung und Übererfüllung der Volkswirtschaftspläne wurde auch die Voraussetzung dafür geschaffen, die Gemeinschaftsverpflegung in den Berliner Krankenanstalten erheblich zu verbessern. In Angleichung an die für die Gemeinschaftsverpflegung in der Deutschen Demokratischen Republik festgesetzten ...

  • Wintersport-Auftakt in Schierke

    Pei einer Schneelage von etwa 50 cm im Brockengebiet setzte am Sonntag in der Umgebung von Schierke der Wintersportbetrieb voll ein. Aktive Sportler aus dem Flachland und dem Mittelgebirge waren zu Hunderten erschienen. Am Steilhang wurde bereits der erste Slalomlauf mit guter Besetzung durchgeführt ...

  • Meldungen der UdSSR in Helsinki eingegangen

    Das Organisationskomitee für die XV. Olympischen Spiele 1952 in Helsinki teilt mit, daß es die Zusage zur Teilnahme der Sowjetunion erhalten habe. Der von dem Nationalen Olympischen Komitee der UdSSR eingegangene Brief ist vom Präsidenten Konstantin Andrianow unterzeichnet. Mit der Meldung der UdSSR ist die Zahl der teilnehmenden Nationen an den Sommerspielen in Helsinki auf 54 angestiegen ...

Seite
Zuspitzung im Kampf um die Einheit Deutschlands KPD-Bundestagsfraktion schlägt SPD-Abgeordneten gemeinsames Handeln gegen Schuman-Plan vor Miterbauer des Sozialismus Aller Ziel: Gesamtdeutsche Wahlen In Westdeutschland wächst der Widerstand Glückwunsch des Zentralkomitees des SED zum 50. Geburtstag G. M. Malenkows Westdeutsche Kulturschaffende für Petition der Deutschen Notgemeinschaft Kämpfer um den Frieden Auch am Montag Hochbetrieb Am 19. Januar Richtfest für das Hochhaus Zum 50. Geburtstag des Genossen G. M. Malenkow Polnische Regierungsdelegation in Berlin Volkskammersitzung im Rundfunk
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen