24. Jan.

Ausgabe vom 24.01.1951

Seite 1
  • Das Verbrechen von Homburg

    Adenauer versichert Eisenhower: Solange ich Kanzler bin, wird aufgerüstet /Ungeheuerliche Einzelheiten über die Geheimkonferenz

    Berlin (Eig.Ber.). Über die Geheimkonferenz, die am Montagabend »in einem stillen Eckzimmer" der Villa McCIoys in Bad Homburg zwischen General Eisenhower und Adenauer stattfand, werden jetzt ungeheuerliche Einzelheiten bekannt, die die Homburger Vorgänge als ein Verbrechen am deutschen Volk kennzeichnen ...

  • Aktionseinheit legt Kriegstreibern das Handwerk

    Adenauers „Nein" und Schumachers amerikanische Haltung werden die Werktätigen zum gemeinsamen Friedenskampf zusammenschweißen

    Berlin (Eig..Ber./ADN). „Wir sind uns bewußt, daß die deutsche Arbeiterschaft eine riesengroße Verantwortung hat im Kampf um den Frieden, um die Wiederherstellung der Einheit Deutschlands", heißt es in einem Appell an die Werktätigen des Ruhrgebiets, den der in Essen gebildete „Ständige Ausschuß der Aktionseinheit" veröffentlichte ...

  • Frankreich, England und Kanada stimmten gegen die USA

    USA-Isolierung immer offensichtlicher / Provokationsantrag auf 48 Stunden vertagt

    Wie aus westlichen Quellen verlautet, hat der indische Delegierte bei den UN, Rau, dem Politischen Ausschuß neue Vorschläge der Volksrepublik China für eine friedliche Lösung der Koreafrage unterbreitet. London (DPA/Eig. Ber.). In einer Erklärung vor dem britischen Unterhaus lehnte Premierminister Attlee unter dem Druck der öffentlichen Meinung die USA-Forderung ab, China als „Aggressor" zu erklären ...

  • Massenaufmarsch gegen Eisenhower

    „Tag des Patriotischen Protestes" trotz Verbots / USA-Schlägerkolonnen in französischen Häfen

    Paris (Eig. Ber./ADN/DPA). Den 24.Januar haben die Kommunistische Partei Frankreichs, der Allgemeine Französische Gewerkschaftsbund, der Frauenbund, der Republikanische Jugendbund und andere Organisationen zum „Tag des Patriotischen Protests" erklärt. Trotz eines Verbots des Innenministers Queuille werden starke Demonstrationen gegen Eisenhower stattfinden, der am Dienstag abermals nach Paris kommt ...

  • Verrat an den Arbeiterinteressen

    Die Werktätigen sind entschlossen, um ihre Rechte zu kämpfen

    Bochum (ADN). „Es wird zu keinem Streik kommen", erklärte das Vorstandsmitglied des westdeutschen Gewerkschaftsbundes, Hans von Hoff, vor führenden Industriellen des Bergbaues und der Metallindustrie Westdeutschlands. Wegen seiner „verständnisvollen Ausführungen" wurde von Hoff von den Industriellen herzlich beglückwünscht ...

  • Januar-Soll mit 10 Prozent iiberertii'Jen

    131 Berliner Betriebe im Sonderwettbewerb

    Berlin (Eig. Ber.). Wie die Abteilung Wirtschaft des demokratischen Magistrats von Groß-Berlin mitteilt, nehmen zur Zeit 131 landesgesteuerte volkseigene Betriebe in Berlin am Sonderwettbewerb „Auftakt zum Fünfjahrplan" teil. Davon entfallen auf die VVBB Metallurgie und Maschinenbau 30, auf die VVBB Elektroindustrie 16, auf die VVBB Chemie 22 und auf die VVBB Nahrungsund Genußmittel 40 Betriebe ...

  • Kandidat Gneist erhöht seine Norm

    Die Zahl der Selbstverpflichtungen wächst täglich

    Mit jedem neuen Tag der Überprüfung der Parteimitglieder und Kandidaten wächst die Zahl der Selbstverpflichtungen, die unsere Genossen vor den Überprüfungskommissionen eingehen und die ein entscheidendes Mittel zur Steigerung der Kampfkraft unserer Partei sind. Nach der kameradschaftlichen Aussprache vor der 4 ...

  • Festempfang Haus der Kultur

    im

    Unter den zahlreichen Gästen des In- und Auslandes sah man den Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, den Ministerpräsidenten Otto Grotewohl, die stellvertretenden Ministerpräsidenten Walter Ulbricht, Heinrich Rau, Otto Nuschke und Dr. Lothar Bolz. An dem Empfang nahmen ferner ...

  • In 8Tagen 40 Prozent der Dezember- iu'.lagc

    Vorbildliche Leistungen in der Maschinenpappenfabrik Porstendorf

    Erfurt (ADN). Die Arbeiter und Arbeiterinnen der volkseigenen Maschinenfabrik Apolda verpflichteten sich, die Maschinenproduktion im Januar gegenüber dem Vormonat um 15 Prozent zu steigern. Sie beschlossen, im Januar vier Spezialmaschinen zusätzlich zu bauen. Drei dieser Maschinen sollen auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1951 ausgestellt werden ...

  • Die Desemberprodukfion weit überholen

    Vorbildliche Verpflichtungen im Schwermaschinenbau Dessau

    Dessau (Eig. Ber.). Die Belegschaft des ABUS-Werkes Dessau, die bei der Durchführung ihrer Aufgaben für den Volkswirtschaftsplan 1950 durch Aktivisten-Leistungen 100 000 DM eingespart hatte, verpflichtete sich jetzt zu erhöhten Leistungen für den Sonderwettbewerb „Auftakt zum Fünfjahrplan". Die Werktatigen ...

  • Flucht aus dem Dollar

    Basel (Eig. Ber.). Das Vertrauen der amerikahörigen Staaten zu den USA hat durch deren aggressive Haltung gegenüber China einen schweren Stoß erhalten. So schreibt die Baseler „National-Zeitung" vom Sonntag hierzu: „Die Flucht aus dem Dollar ist ebenfalls heute eine Tatsache. Das internationale Kapital zieht wieder den Besitz von Gold vor, aber auch von Schweizer Franken ...

  • Neues Knebelungsgesetz

    Bonn (ADN). Ein sogenanntes „Rahmengesetz zum Schütze der inneren Sicherheit", das als Vorstufe für die zwangsweise Einführung des Militärdienstes gedacht ist, beriet am Dienstag das Bonner Kabinett. In dem Gesetz soll der Adenauer-Erlaß über die Entlassung aller Demokraten aus dem öffentlichen Dienst in verschärfter Form verankert werden ...

  • Kundgebung im Friedrichstadt-Palast

    am Donnerstag, dem 25. lanuar, 17.30 Uhr, auf.

    Auf der Veranstaltung werden Prof. Dr. Linser, Vorsitzender des Zentralen Korea-Hilfsausschusses, Kim En Dju, Mitglied dar Eiekiüvo <';s Ir'ernationalen Studentenbundes, und Hans Seigcwasser, f "';"cd c'es Nationalrafes, sprechen. Außerdem gelangt der erste Dokumentarfilm über Korea zur Aufführung ...

  • »Korea den Koreanern, Deutschland den Deutschen!«

    Unter dieser Losung ruft der Korea-Hilfsausschufj beim Präsidium des Nationalrates zusammen mit dem Korea-Hilfsausschufj beim Berliner Ausschult der Nationalen Front zu einer

  • Chinas Gebiet erneut verletzt

    Peking (ADN). USA-Flugzeuge haben — wie die chinesische Presse berichtet — am 16., 17. und 18. Januar erneut mehrmals den Luftraum über der Volksrepublik China verletzt.

Seite 2
  • Keine Minute ist zu verlieren!

    Zum Verbrechen von Homburg

    Adenauer hat bekanntlich Verhandlungen mit Vertretern Ostdeutschlands abgelehnt. Begründet hat er diese Ablehnung damit, die in der. Deutschen Demokratischen Republik maßgebenden politischen Auffassungen teile er nicht. Adenauer hat dagegen nicht abgelehnt, in Homburg mit dem amerikanischen General Eisenhower über die Einverleibung Westdeutschlands — seiner Menschen und seiner Wirtschaft — in das amerikanische Kriegspötential zu verhandeln ...

  • Anglo-Amerikaner torpedieren Ost-Westhandel

    Heftige Kritik an Adenauer / Zentrumsvorsitzende Wessel erneut für Verhandlungen

    Hamburg (ADN). Scharfe Kritik an der Zurückweisung der Vorschläge des Ministerpräsidenten Otto Grotewohl durch Dr. Adenauer übte die „Gesellschaft für Osthandel" in einem Rundschreiben, das an die in der Gesellschaft zusammengeschlossenen mehr als 200 Hamburger Firmen aller Branchen verschickt wurde ...

  • Das deutsche Volk - keine Herde blinder Selbstmörder

    Offener Brief der „Nürnberger Nachrichten" an Eisenhower

    „Als Sie vor sechs Jahren im langsamen Anmarsch als feindlicher General, aus Flugzeugen und Tanks schießend, mit Ihren Truppen zu uns kamen, da haben große Massen, die damals noch nicht reden durften, Ihr Erscheinen von Herzen begrüßt. Heute kommen Sie als Freund, heißt es. Offizielle Stimmen werden Ihnen respektvolle Grüße entbieten ...

  • Italiens Arbeiter in Aktionseinheit

    Jubiläum der KP / Nenni auf demparteitaq der Sozialistischen Partei

    Rom (ADN/Eig. Ber.). In ganz Italien haben die Werktätigen in Feierstunden und Versammlungen den 30. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Italiens begangen. Die KPdSU (B) richtete aus diesem Anlaß an die KP Italiens folgendes Telegramm: „Das Zentralkomitee der KPdSU (B) beglückwünscht die KP Italiens zu ihrem 30jährigen Bestehen und übermittelt ihr brüderliche Grüße ...

  • Nationalrat protestiert gegen Bonner Gewaltmaßnahmen

    Erklärung zu den Übergriffen gegen den Gesamtdeutschen Arbeitskreis der Land- und Forstwirtschaft

    „Die Bonner Verwaltung hat sich vom Denken und Fühlen deutscher Patrioten so weit entfernt, daß sie Bauetn, Bäuerinnen und Landarbeitern, Umsiedlern und Agrar- Wissenschaftlern aus der Deutschen Demokratischen Republik den Aufenthalt trotz gültiger Interzonenpässe verweigerte, nur weil diese, aus einem anderen Teil Deutschlands' kommend, mit ihren Berufskollegen zu Beratungen zusammentraten, die der gemeinsamen Arbeit und Forschung für die deutsche Landwirtschaft dienten ...

  • Verkehrsknotenpunkt Jongwol befreit

    Interventen mordeten 28 000 Zivilisten in Seoul / Neue Terrorangriffe auf die Stadt

    Tokio (ADN). Amerikanische Bomber haben am Dienstag „in 200 Einsätzen" Seoul mit Bomben und Bordwaffenföüer belegt, berichten westliche Frontkorrespondenten. Leichte Bomber führten Tiefangriffe auf mehrere Dörfer in der Umgebung der Stadt durch, wobei zahlreiche Bauernhäuser in Brand geschossen wurden ...

  • Hohe Strafen für Sabotage

    Urteilsverkündung im Erfurter Genossenschaftsprozeß

    Erfurt (ADN). Zu je acht Jahren Zuchthaus wurden die ehemaligen Direktoren der Raiffeisen-Hauptgenossenschaft Thüringen, Alfred Rapsilber, Heinrich Götz und der flüchtige Paul Griethe sowie der ehemalige Vizepräsident der Deutschen Bauernbank, Dr. Kurt Häsler, und der flüchtige ehemalige Genossenschaftsreferent beim Thüringischen Versofgungsministerium, Paul Sehölzel, von der Großen Strafkammer des Landgerichts Erfurt am Dienstag verurteilt ...

  • Nacheiferer Hitlers

    Augenblicklich speit die sogenannte „freie" Presse Westberlins und Westdeutschlands Gift und Galle. Sie hat die „Anregung" aus der „Erklärung" Adenauers, den Messerstecher Fläde zum Märtyrer zu stempeln, aufgegriffen und macht sie gern und groß auf. Was hat Flade getan? In Olbernhau hat er illegal zum Kriege hetzende Flugblätter hergestellt und verbreitet ...

  • Tödlich verunglückt

    Rom (ADN). In der Nähe von Florenz stieß auf der Straße nach 14- vorno ein Auto mit einem Omnibus zusammen, wobei führende Mitglieder der Kommunistischen Partei Ita^ liens — Senator Barontini, Leonardi Und Frangioni — sowie das Mitglied des Politbüros der Kommunistischen Partei Österreichs Franz Marek schwere Verletzungen davontrugen ...

  • Neue Rüstungssteuern

    30 D-Mark monatliche Mehrbelastunq für jeden westdeutschen Haushalt

    einer Pressekonferenz an. Die für die Finanzierung der Wiederaufrüstung gedachten Mehreinnahmen sollen mit 1305 Millionen D-Mark aus einer Heraufsetzung der Umsatzsteuer um ein Drittel des bisherigen Satzes resultieren, zu 350 Millionen D-Mark aus der Erhöhung der Körperschaftssteuer von 50 auf 60 Prozent und zu 600 Millionen D-Mark aus dem Wegfall von bisher gewährten Vergünstigungen bei der Lohn- und Einkommensteuer ...

Seite 3
  • Der Imperialismus gräbt sich sein eigenes Grab

    „Wir sehen , sagte Lenin im November 1918 auf dem VI. Allrussischen Außerordentlichen Sowjetkongreß, „wie England und Amerika — Länder, die mehr als andere die Möglichkeit hatten, demokratische Staaten zu bleiben — sich ebenso wild und verrückt übernommen haben, wie seinerzeit Deutschland, und sich daher ebenso schnell, vielleicht aber auch noch schneller jenem Ende nähern, das der deutsche Imperialismus so erfolgreich vorgemacht hat ...

  • Lenin über die amerikanische Intervention gegen die Sowjetrepublik 1918—1920

    Die Einmischung der amerikanischen Imperialisten in die Angelegenheiten Rußlands, ihr Bestreben, die russische Revolution zu unterdrücken, um Rußland ganz zu versklaven und sich ungehindert seiner Naturschätze zu bemächtigen, datiert schon aus der Zeit vor der Oktoberrevolution 1917. Nach der Februarrevolution ...

  • wachsender Hai; der Völker gegen den amerikanischen Imperialismus

    Lemn wies darauf hin, daß die Raubpolitik des amerikanischen Imperialismus schon damals, in den zwanziger Jahren, den wachsenden Haß der Völker gegen den amerikanischen Imperialismus hervorrief. „... Amerika ist stark, ihm sind jetzt alle verschuldet, von ihm hängt alles ab, es wird immer mehr gehaßt, es plündert alle aus ...

  • Heroischer Widerstand des Sowjetvolkes unter Führung Lenins

    Das Sowjetvolk leistete in den Jahren der ausländischen militärischen Intervention und des Bürgerkrieges dem verbrecherischen räuberischen Einfall der amerikanischen, englischen und sonstigen Interventen und ihrer Söldlinge, der Weißgardisten, mutigen, heroischen Widerstand. In der Zeit der ausländischen ...

  • Zum 27. Todestag W. L Lenins /

    Aus der Gedenkrede des Direktors des Marx-Engels-Lenin- Instituts, P. N. Pospelow im Groben Theater in Moskau

    Genossen! Siebenundzwanzig Jahre sind vergangen seit dem Tage, an dem Wladimir Iljitsch Lenin, der größte Genius der Menschheit, verschied. Die welthistorischen Siege, die die große Partei Lenins und Stalins in dem vergangenen Vierteljahrhundert erreicht hat, verdankt sie vor allem ihrer Treue zur Lehre Lenins, zu seinem Vermächtnis ...

  • Triumph des Marxismus-Leninismus

    Lenin lehrt, daß nach den durch die lebendige geschichtliche Erfahrung bestätigten Gesetzen der Geschichte unsere große Sache, die Sache der Befreiung der Werktätigen von der kapitalistischen Sklaverei, unbesieglich ist. Die unsterblichen Werke Lenins erfüllen uns mit dem großen Glauben an die Unbesiegbarkeit ...

Seite 4
  • Kaderarbeit keine Ressortangelegenheit

    Gibt es einen wirklich konkreten Plan der Kaderarbeit? Mein Eindruck ist der, daß hier noch keine solchen Pläne bestehen. Im Vordergrund muß die Schaffung stärkerer Kreissekretariate und Parteisekretariate der Großbetriebe stehen. Man kann heute nicht sagen, daß eine systematische Kaderpolitik in bezug auf die Verstärkung der Kreissekretariate durchgeführt wird, wie es notwendig wäre ...

  • Das Sekretariat soll Stellung nehmen, nicht nur eine Abteilung

    Genosse Walter Ulbricht:

    Zwischenruf: „Es ist nichts geschehen." Genosse Walter Ulbricht: „Die Abteilung Agitation hat sich also nicht damit beschäftigt. Ist in allen landwirtschaftlichen Gebieten eine genaue Anweisung mit der Argumentation gegeben worden, die die Agitatorengruppen durchzuarbeiten haben, um richtig auftreten zu können? — Das gab es nicht ...

  • Die Hauptaufgabe: Erziehung der Parteimitglieder und Aufklärung der Werktätigen

    Gen. Walter Ulbricht:

    „In Verbindung mit der Überprüfung der Parteimitglieder ist die wichtigste Aufgabe die Verbesserung der Arbeit der leitenden Organe der Partei. Dabei müssen wir mit den Landessekretariaten beginnen. Durch Verbesserung der ideologischen Arbeit und der Arbeitsmethoden kommen wir zur wirklichen Durchführung ...

  • Zusammenarbeit FDGB und Regierung

    Bei der Ausarbeitung und Durchführung des Zweijahrplans hat das Wirtschaftsministerium mit den Gewerkschaften fast gar nicht zusammengearbeitet. Jetzt müssen diese Ministerien mit den Gewerkschaften eng zusammenarbeiten. Die Ausarbeitung der VEB-Pläne und ihre Durchführung wird nur möglich sein unter Heranziehung der Gewerkschaftsvertreter ...

  • Änderung der Arbeitsweise der Leitungen notwendig

    Die vordringlichste Aufgabe ist deshalb die Änderung der Arbeitsweise der Leitungen, damit sie erkennen, daß sie sich auf die Erziehung der Parteimitglieder, die Aufklärung der Massen und die Anleitung der Grundorganisationen konzentrieren müssen. Dabei müssen die Beschlüsse des 2. Weltfriedenskongresses erläutert, unsere Politik in bezüg auf den Grotewohl-Brief erklärt und die nächsten Aufgaben im Fünfjahrplan der Bevölkerung verständlich gemacht werden ...

  • Die Aufgaben der Partei auf kulturellem Gebiet

    In einigen Schulen in Sachsen-Anhalt gibt es noch Prügelstrafen. Es fehlt an Schulräumen, und die ö,rtliche Initiative zum Ausbau von Schulräumen, zur Schaffung von Pionierzimmern und Jugendheimen wird nur mangelhaft geweckt. Um diese Zustände zu ändern, muß man die öffentliche Kritik an den Gemeindebehörden, die die FDJ dabei nicht unterstützen, entfalten ...

  • Der Arbeitsplan als praktische Anleitung

    Der Arbeitsplan des Landessekretariats muß sich dadurch auszeichnen, daß er bestimmte konkrete Aufgaben stellt. In dem vorgelegten Arbeitsplan werden die Aufgaben im ersten Jahr des Fünfjahrplanes richtiggestellt. In diesem Zusammenhang wird von der Ausarbeitung der neuen kollektiven Tarifverträge gesprochen, es wird aber nicht gesagt, was jetzt getan werden muß, um diese zu schaffen ...

  • Wie muß die Leitung der Parteiorganisation arbeiten?

    Die Überprüfung der Protokolle sollten enthalten sein die Semider Sekretariatssitzungen zeigt, daß n a r e mit den Sekretären der Pardiese Hauptfragen in den meisten teibetriebsgruppen einzelner Indu- Fällen überhaupt nicht auf der strien. Auf die Industriegewerk- Tagesordnung stehen. Sind sie in schaften muß eingewirkt werden, daeiner Tagesordnung enthalten, dann mit- sie 'ein System von Aktivistennicht als erste Hauptfrage, sondern schulen und Aktivistenkursen orgaals untergeordneter Punkt ...

  • Wohin das Versagen der Leitung und der Agitation führt

    Antwort eines Genossen der Abt. Agitation: „Ich kann keine genaue Zahl sagen. Es ist so, daß eine Reihe Gruppsn ganz gut arbeiten, einige nicht. Es gibt einen gewissen Überblick!" Walter Ulbricht: „Ihr wißt also nichts Genaues. Was wissen wir über die Arbeit unserer Agitatoren? Die Parteileitungen müssen dafür verantwortlich gemacht werden, daß die Agitatoren regelmäßig zusammengenommen werden, um in Seminaren mit ihnen die Argumentation für die Aufklärungsarbeit zu besprechen ...

  • Wie soll die politische Erziehungs- und Aufklärungsarbeit verbessert werden?

    und Aufklärung der Parteimitglieder, der Mitglieder der Massenorganisationen und der Bevölkerung die erste Aufgabe der Partei ist. Auf verschiedenen Tagungen der Parteileitungen beschäftigte man sich breit mit organisationstechnischen Fragen, aber nicht mit der Haupt- Sache, der Erziehung der Mitglieder und der Aufklärung der Bevölkerung ...

  • Die Anleitung der SED-Mitglieder im Staatsapparat

    Die Arbeitspläne einer Reihe von Ministerien sind in bezug auf die gesetzlichen Aufgaben und bestimmte Verwaltungsaufgaben richtig, aber nirgends wird gesagt, welche besonderen Maßnahmen getroffen werden müssen, um die Durchführung der Gesetze zu sichern. Es ist nicht gesagt, wie den Massen bestimmte Gesetze erklärt werden sollen, damit sie verstehen, wie diese durchzuführen sind ...

  • Die Arbeit der Parteileitungen verbessern!

    Beratung von Walter Ulbricht mit den Mitgliedern des Landessekretariats und den SED-Ministern in Sachsen-Anhalt / Erziehung der Parteimitglieder und Aufklärung der Bevölkerung wichtigste Aufgabe

    Wie verbessern wir die Arbeit der Parteileitungen? Auf diese Frage gab der Generalsekretär des ZK der SED, Genosse Walter Ulbricht, auf der letzten Sitzung des Landessekretariats Sachsen-Anhalt eine umfassende Antwort. Dij Tagung befaßte sich mit der Beratung des Arbeitsplanes der Landesleitung für das I ...

Seite 5
  • Alle fachlichen Besonderheiten berücksichtigen

    Von großer Bedeutung ist, daß für alle Wirtschaftszweige eine gleichbleibende grobe Struktur in dem Aufbau und in der Form des Betriebsplanes eingehalten wird. Doch ist unbedingt dafür Sorge zu tragen, daß sowohl in den verschiedenen Zweigen der Industrie, als auch in allen anderen Wirtschaftszweigen alle fachlichen Besonderheiten Berücksichtigung finden ...

  • Stabwalzwerk Riesa erhöht dm Produktion

    Automatische ferngesteuerte Umwalzvorrichtung [ür Rohrstreifen

    Riesa (K-Volkskorr.). Im Stahlund Walzwerk Riesä ist es auch dem Stabwalzwerk gelungen, eine 40prozentige Produktionssteigerung zu erzielen. Die im Mai vorigen Jahres in Betrieb genommene Feinstraße, die modernste Walzstraße Deutschlands, konnte im Laufe des letzten halben Jahres noch weitgehend verbessert werden ...

  • Wie sehen die Betriebspläne 1951 aus?

    Als erstmalig im Jahre 1950 in der volkseigenen Wirtschaft Betriebspläne (VEB-Pläne) eingeführt wurden, war klar, daß diese noch nicht vollständig richtig waren. Besonders gilt das für die Pläne der nichtindustriellen volkseigenen Wirtschaft. Die Mängel und Schwächen der ersten Betriebspläne sollten von allen Stellen, besonders aber von den Betrieben aufgezeigt und Vorschläge zur Änderung und Verbesserung gemacht werden ...

  • MAS sparen jetzt bereits 551 Rotgufj

    264 000 DM Kostensenkung / Wann kommt das beratende Kollektiv?

    Schon jetzt ist die Lieferung von fast 25 000 Daumenwellen-, Kupplungs- Und Schubstangenbuchsen für Lanz-Bulldog, Packerwellen walzen, Tuch- und Plattformwalzehlager für Mähbinder sichergestellt Das erste Preßstoffmaterial dieser Art befindet sich bereits in den Betriebsstätten der MAS. Die Auslieferung des übrigen Materials erfolgt laufend, da die Herstellung von Preßstoffrohlingen in den Werken keine Schwierigkelten bereitet ...

  • Krajewsky — ein Baumeister Volkspolens

    Wie das „Warschauer Tempo geboren wurde

    Berlin (Eig. Ber.). Michael Krajewsky, einer der bekanntesten und hervorragendsten polnischen Aktivisten, sprach vor Berliner Pressevertretern über seine Tätigkeit als Neuerer auf dem Gebiet der Maurer- Methoden. Krajewsky ist Träger der hohen polnischen Auszeichnung „Baumeister Volkspolens". Nur fünf Menschen in der Volksrepublik tragen diesen hohen Ehrentitel ...

  • Betriebsplan legt Planziele verbindlich fest

    Um die einzelnen Wirtschaftszweige besonders herauszustellen, ist ebenfalls grundsätzlich in der Überschrift das Wort „Betriebsplan 1951" mit dem jeweiligen fachlichen Untertitel gewählt worden, so daß im Jahre 1951 etwa folgende Betriebspläne erstellt werden: Zum Beispiel: Betriebsplan 1951 VEB — Industrie ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Deutschlandsender

    Sendungen des Tages: 18.00: Ein Sechstel der Erde — 18.30: Wir sprechen für Westdeutschland — 20.15. Sinfonisches Konzert mit Werken von Mozart und Beethoven. 12.50: Landfunk — 13.10: Berliner Stunde — 15.20: Hauskonzert — 15.40: Literatur der neuen Welt — 16.05. Wenn die Werksirene ertönt — 19.10' Unser Lied, unser Leben — 19 ...

  • 1951 Fernsehsendungen in Ungarn

    Sende- und Empfangsgeräte liefert die Sowjetunion

    Budapest (ADN). Im Rahmen des Fünfjahrplanes beabsichtigt die Volksrepublik Ungarn bereits in diesem Jahre die Aufnahme von Fernsehsendungen. Die Sowjetunion wird Sende- und Empfangsgeräte liefern und Spezialisten entsenden, die beim Aufbau der für Ungarn völlig neuen Anlagen mithelfen werden. Gesteigerte Buttererzeugung Moskau ADN) ...

Seite 6
  • tZahopane

    Das Tagebuch unserer Wintersportdelegation, geführt von H. Brückner 4Xio-km-StaffeI um den Pokal der Sportverbände

    ZAKOPANE, 31. Dezember 1950. Einer Ausschreibung des Organisationskomifees der polnischen Skiläufer-Sportverbände in Zakopane Folge leistend, wird am Silvestertag ein Staffellauf über 4X10 km um den Pokal der Sportverbände veranstaltet. Insgesamt 21 Mannschaffen erscheinen am Start, unter ihnen die starken Vertretungen von „Gwardia", „CWKS", „Kolejarz" und die deutsche Staffel mit unseren Sportfreunden Müller, Leonhardt, Holland, Friedel ...

  • Neue Form des Friedenskampfes

    Reinickendorfer Friedensfreunde rufen die Bewohner zum Widerstand gegen Remilitarisierung auf

    Täglich häufen sich neue Alarmnachrichten über die offenkundigen Kriegsyorbereitungen in Westberlin. Während der britische Unterstaatssekretär Ernest Davies in der vergangenen Woche die bisher noch geheimgehaltene Kriegsproduktion in den Westsektoren offiziell bestätigte und große Rüstungsaufträge ankündigte, werden in den drei Westsektoren fieberhaft ehemalige Waffen- und Munitionsfabriken wieder betriebsfertig gemacht ...

  • was sagen sie dazu? Schönheitsfehler

    „Donnerwetter, die BVG macht sich", sagten vor mehreren Monaten die Be= nutzer der U-Bahn-Linie E, welche he' kanntlich unter dem Pflaster der Stalinallee entlangfährt. Sie hatten nicht unrecht mit ihrer Feststellung. Die im Kriege arg mitgenommenen U-Bahn-Eingänge wurden instand gesetzt und teilweise formten sich sogar die bisherigen Stufen-Rutschbahnen unter den Hämmern der Steinmetzen wieder zu Treppen im landläufigen Sinne ...

  • Was ist zu tun?

    Nach wie vor ist die Sozialversicherung die einheitliche Versicherung aller Werktätigen, d.h. sie umfaßt die Arbeiter, die Angestellten, die Intelligenz, die Bauern und die Handwerker. Durch die Übernahme der Leitung und der Verantwortung für die Sozialversicherung durch die Gewerkschaften wird die führende Rolle der Arbeiterklasse in der Sozialversicherung sichergestellt ...

  • VÜarum Umgestaltung der Sozialversicherung!

    Aus dem Referat von Grete Groh-Kummerlöw vor dem Bundesvorstand des FDGB

    Der 3. FDGB-Kongreß hat die Gewerkschaften vor große politische, wirtschaftliche, kulturelle und soziale Aufgaben gestellt. Eine der großen Aufgaben auf sozialem Gebiet ist die Übernahme der vollen Verantwortung für den weiteren Ausbau der Sozialversicherung. Betrachten wir die bisherige Entwicklung in der Deutschen Demokratischen Republik, so müssen wir feststellen, daß das Sozialversicherungswesen in seiner jetzigen Form und Tätigkeit nicht mehr den gesellschaftlichen Verhältnissen entspricht ...

  • Was die West-Justiz nicht wahrhaben wollte

    Nur das erste Kusian-Geständnis bei der Volkspolizei ist wahr

    Mit dem Abschluß der Beweisaufnahme am fünften Tag des Kusian-Prozesses ist die bisher von dem Vorsitzenden des Schwurgerichts, Landgerichtsdirektor Korsch, verfolgte Taktik der „wie es euch gefällf-Prozeßführung endgültig zusammengebrochen. Es steht nunmehr einwandfrei fest, daß nur das vor der Volkspolizei abgelegte erste Geständnis der Doppelmörderin der Wahrheit entspricht ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    Am kommenden Sonnabend und Sonntag findet in den bekannten Räumen die 4 and 5. Konsultation statt, und zwar für die Studier.pläne 7 und 11 am Sonnabend, 9 und 10 am Sonntag. Beginn am Sonnabend Gruppe 1 bis 3 um 15 Uhr, Gruppe 4 um 14.30 Uhr, Gruppe 5 um 8 Uhr; Beginn am Sonntag für die Gruppen 1 bis 5 um 8 Uhr ...

  • Aufgaben der Gewerkschaften

    Den Gewerkschaften fällt vor allem die Aufgabe zu, die Bevollmächtigten der Sozialversicherung in den Betrieben in Verbindung mit der Verlagerung der Verwaltungsaufgaben in die Betriebe richtig zu beraten und anzuleiten. Deshalb ist es notwendig, daß die Industrie-- gewerkschaften die politische und die fachliche Schulung der Bevollmächtigten durchführen ...

  • Than-München in Leipzig geschlagen

    Das vielseitige Spiel des Meisters, der sowohl Angriff als auch Verteidigung beherrscht, scheiterte an dem konsequenten Verteidigungsspiel des Leipzigers, der sich in ganz großer Form befand und auch den Bayernmeister Marx, ebenfalls einen Spieler großen Formats, in zwei Sätzen besiegte. Dagegen unterlag der Leipziger dann 0 :2 gegen v ...

  • Sich des Vertrauens würdig erweisen

    Einzel- und Kollektivverpflichtungen des DFB zur Satstagung der IDFF in Berlin

    „Wir sind stolz, daß Vertreterinnen von 58 Nationen zu uns nach Berlin kommen, um hier gemeinsam über all diese Dinge zu beraten und Beschlüsse zu fassen, die uns allen am Herzen liegen: Den Weltfrieden zu erringen und Mittel und Wege zu finden, wie die Zukunft unserer Kinder schön und hell gestaltet werden kann ...

  • Boxen in der Kindl-Brauerei

    Die Kampffreudigkeit des fast zwei Meter großen jungen Schwergewichtlers Schröder (BSG HO) ist anerkennenswert Ginge es nach ihm, wurde er bereits heute wieder in der Kindl-Brauerei (Hermannstraße) zur Hota-Boxveranstaltung gegen Solff (Hota) antreten. Nachdem Schröder am letzten Freitag in Spandau gewonnen ...

  • Volkspolizei brachte sie zur Strecke

    Nach intensiv durchgeführten Ermittlungen gelang es der Berliner Volkspolizei, den 32jährigen Krankenpfleger Hermann K. und die 27jährige Barbara B. festzunehmen. Dieses Diebespaar aus Westdeutschland hielt sich unangemeldet in Berlin auf und beging seit über -einem Jahr in Westberlin sowie im demokratischen Sektor mehr als 30 Einmietediebstähle ...

  • Streiflichter

    Der elektrische Betrieb auf der Strecke Grünau — Königswusterhausen wird am 1. Mai dieses Jahres aufgenommen werden können. 75 Kindern wird die renovierte Kindertagesstätte in Rahnsdorf, die am Donnerstag um 15.30 Uhr eingeweiht wird, Platz bieten. Eine Mitgliederversammlung der Ortsgruppe Pankow des Kulturbundes findet heute um 19 ...

  • Westberliner Tragödie

    Diese spärlichen Habseligkeiten der Rentnerin Wolf, Admiralstraße ig, im Beiirk Kreuzberg (USA-Sektor) stehen seit Sonnabend auf dem Treppenflur. Warum? Die 61jährige Rentnerin wurde exmittiert, weil sie durch die stark gekürzte Rente ihre Miete nicht mehr bezahlen konnte. Das ist auch ein „Erfolg" Reuters, der seiner Wiederwahl wegen die VAB aufgab und sie an die Bonner Sozialversicherung angleichen ließ ...

  • Moskaus Eisschnellaufmeister

    Mit der dreimaligen Weltmeisterin Maria Issakowa und dem Unionsmeister Waldimir Proschin als Sieger blieben die Meistertitel in der Hauptstadt. Maria Issakowa belegte in drei Wettbewerben, und zwar über 500, 1000 und 3000 m jeweils den ersten Platz, wobei sie über 1000 m ihren eigenen, schon vier Jahre bestehenden Landesrekord in 1:41,2 Sek ...

  • Volksbühne Berlin C 2, Inselstr. 12

    25. Januar: Abt. 23 Komische Oper; Abt. 32 Theater am Schiffbauerdamm; Abt. 39 Metropol-Theater; Abt. 53 (li Hälfte) Kammerspiele; Abt. 116 (2. Hälfte) Deutsches Theater; Abt. 123 (2. Haltte) Neue Bühne im Haus der , Kultur. Jahresmitgliederversammlungen der ■Volksbühne, in- denen die BezirksdeSegjerten zur Hauptversammlung gewählt werden, linden an morgigen Donnerstag um 19 ...

  • Eine kleine Frage

    Wir haben uns kürzlich erlaubt, die BEWAG auf einen Übelstand aufmerksam zu machen, der täglich wertvollen Strom kostet. Die Angelegenheit ist ernst zu nehmen! Erstens hat die BEWAG noch keine Stellung bezogen und zweitens brennen in den verschiedensten Straßen des demokratischen Sektors weiterhin am hellen Tage lustig die Straßenlampen ...

  • Wie wiid das WETTER

    Amtlicher Wetterbericht .Wetterlage: Ein sich verstärkendes Hoch über Südskandinavien drängt die eingeflossene mindere Meeresluft, zumindestens vorübergehend, nach Westen zurück. Wetteraussichten: Bei schwachen Winden aus Ost bewölkt, später stellenweise -Bewölkungsauflockerung. Temperaturrückgang mit Übergang zu leichtem, in der Nacht zum Donnerstag örtlich mäßigem Frost ...

  • Wohnungsbau „nicht wichtig

    Die Dienststelle der amerikanischen Hohen Kommission hat der Reuter- Verwaltung Anweisung gegeben, ein Operettentheater sowie ein Variete am Kurfürstendamm und in der Tauentzienstraße zu errichten. Amerikanische Anleihen seien hierfür sichergestellt. Der Wohnungsbau, so wurde weiter angewiesen, müsse zurückgestellt werden, falls die angeordneten Bauvorhaben nicht anders durchgeführt werden könnten ...

  • Wintersportdelegation fährt

    Die zur Teilnahme an den Akademischen Weltwinterspielen in Poiana- Stalin ausersehene Sportdelegation der Deutschen Demokratischen Republik konnte wegen des Nebels ihre am Dienstag festgesetzte Flugreise nach Rumänien nicht antreten. Die 28köpfige Mannschaft benutzt aus diesem Grunde heute den D-Zug nach Prag und wird voraussichtlich von der tschechoslowakischen Hauptstadt nach dem Zielort fliegen ...

  • 1647 Betriebs-Friedenskomitees

    Berlin kämpft um den Frieden

    Die Zahl der Betriebs-Friedenskomilees war bis zum 20. Januar in ganz Berlin auf 1647 angewachsen. 13 665 Werktätige arbeiten als Mitglieder dieser Komitees aktiv für die Erhaltung des Friedens.

Seite
Das Verbrechen von Homburg Aktionseinheit legt Kriegstreibern das Handwerk Frankreich, England und Kanada stimmten gegen die USA Massenaufmarsch gegen Eisenhower Verrat an den Arbeiterinteressen Januar-Soll mit 10 Prozent iiberertii'Jen Kandidat Gneist erhöht seine Norm Festempfang Haus der Kultur In 8Tagen 40 Prozent der Dezember- iu'.lagc Die Desemberprodukfion weit überholen Flucht aus dem Dollar Neues Knebelungsgesetz Kundgebung im Friedrichstadt-Palast »Korea den Koreanern, Deutschland den Deutschen!« Chinas Gebiet erneut verletzt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen