18. Mär.

Ausgabe vom 15.03.1949

Seite 1
  • Berliner Rundfunk

    Seite 2: Ein ungeteiltes Vaterland Berliner Ausgabe DEUTSCHLAND EUES EINHE ITSPARTE I SOZ IALISTISCHEN DEUTSCHLANDS DER ZENTRALORGAN Berlin, Dienstag, 15. März 1949 Einzelpreis 15 Pf. 4. Jahrgang / Nr. 62 Ein großer deutscher Erfolg auf der Prager Frühjahr§me§§e Pressekonferenz der DWK-Vertreler - Deutscher Stand ruf! starkes Interesse hervor Prag, 14 ...

  • Neue Handelsbesprediungen England-UdSSR

    Karen besetzen Mandalay Rangun, 14. März (ADN). Die alte burmesische Königstadt Mandalay, etwa 800 Kilometer nördlich von Ran,gun. ist von den aufständischen Karen nach mehrtägigen schweren Straßenkämpfen besetzt worden. Die burmesische Regierung hat in das Gebiet von Mandalay Verstärkung entsandt, um eine Gegenoffensive einzuleiten ...

  • Protestfsturm gegen de Gasperi

    Das italienische Volk erhebt jsjch gegen die Kriegspolitik seiner Regierung

    Rom, 14. März (ADN). Der Versuch des italienischen Ministerpräsidenten de Gasperi, das Parlament bereits am Sonntag über den Beitritt Italiens zum Atlantik-Pakt abstimmen zu lassen, ist gescheitert, da er n ich1 die notwendige Stimmenmehrheit für die Einberufung des Parlaments erlangen konnte. De Gasperi ...

  • Flach« in die Ostmark

    Von der Einführung der Westmark als Alleinwährung in Westberlin befürchten viele Geschäftsleute und Handwerker eine Abwanderung der Kundschaft zu den Geschäften des Ostsektors, wie dem DPD aus Handelskreisen mitgeteilt wird. Die Befürchtung der Westberliner Bevölkerung durch den neuen Währungsschnitt erneut um ihre Ersparnisse gebracht zu werden, hat zu einer Flucht in die Ostmark geführt ...

  • Internationale Sportgemeinschaft

    Am vergangenen Wochenende traf der Manager des deutschen Schwergewichtsmeisters im Boxen, Hein ten Hoff, aus den USA kommend, wieder in Hamburg ein und erklärte, daß kaum noch eine Hoffnung für den langen Hein bestünde, in Amerika durch die Seile zu klettern. Andere deutsche Sportler haben in den Weststaaten ähnliche Absagen erhalten ...

  • Ein großer deutscher Erfolg

    auf der Prager Frühjahr§me§§e Pressekonferenz der DWK-Vertreler - Deutscher Stand ruf! starkes Interesse hervor

    Handke bezog sich auf die Potsdamer Beschlüsse, deren Hauptforderungen — Bodenreform, Enteignung der Naziaktivisten und Kriegsverbrecher, (demokratische Schul- und Verwaltungsreform — in der Ostzone erfüllt, im Westen jedoch bewußt nicht durchgesetzt wurden. Bereits seit 1946, so erklärte er, wurde von den Weltmächten auf eine Spaltung Deutschlands hingearbeitet ...

  • Sowietisches Staatsbudget einstimmig angenommen

    Moskau, 14. März (ADN/SNB). Der Nationalitäten-Sowjet der UdSSR trat am Montag im Kreml zu seiner vierten Sitzung zusammen. Nachdem Abgeordnete der georgischen und der autonomen baschkirischen Sowjetrepublik zu dem Staatshaushaltsplan für das Jahr 1949 Stellung genommen und der Gesetzesvorlage zugestimmt hatten, wurde die Debatte über den Budgetentwurf beendet ...

  • Friedenswille setzt sich durch

    Paris, 14. März (ADN). Zahlreiche demokratische Organisationen in allen europäischen Ländern haben bereits ihre Teilnahme an dem vom Verbindungsbüro des internationalen Kongresses der Kulturschaffenden einberufenen Weltfriedenskongreß, der im kommenden Monat In Paris stattfinden wird, zugesagt. In Frankreich ...

  • Leipzig 1949 war Rekordmesse

    Für 21 Millionen Dollar Exportaufträge / Insgesamt über 225 000 Einkäufer

    Leipzig, 14. März (ND). Leipzigs Frühjahrsmesse 1949 eins am Sonntagabend zu Ende. Nach einer letzten Mitteilung der Hauptverwaltung für Interzonen- und Außenhandel der DWK wurden Exportaufträge im Werte von 21 Millionen Dollar vergeben. Die Zahl ist nicht endgültig. Schon jetzt bedeutet diese Summe einen nach dem Kriege noch nicht erreichten Rekord ...

  • Friedens-Manifestation der CSR

    Prag, 14. März (ADN). Am Montag, dem Vorabend des zehnten Jahrestages des hitlerischen Überfalles auf die Tschechoslowakei, fand in Prag eine große Friedensmanifestation statt, auf der im Lucerna-Saal, dem größten Saal Prags, der Vorsitzende des Verbandes der Freiheitskämpfer, der Abgeordnete K o p r i v a , sowie Vertreter der Massenorganisationen und der politischen Parteien sprachen ...

  • Neuer Währungsschwindel geplant

    Berlin, 14. März (ADN/ND). über das teplante neue Währungsmanöver In Westberlin wird in Berliner Finanzkrei&en erklärt, daß es mit veranlaßt sei durch den katastrophalen Stand des Westberliner Haushalts, der einen monatlichen Fehlbetrag von über 50 Millionen Mark ausweist. Die vorgesehene erneute ...

  • Panzer aus Amerika - Traktoren aus der Sowjetunion

    Am letzten Wochenende brachte „AP" eine interessante Meldung aus Augsburg. Sie lautete wörtlich: „Im Rahmen der Umorganlsation der US-Constabulary-Einheiten von einer Polizei- iu einer kampffähigen Truppe transportieren die Vereinigten Staaten gegenwärtig Panzer nach der amerikanischen Besatzungszone ...

  • Deutscher Volksrat ehrt Goethe

    Als Aultakt zu den großen Goetheleiern im Jubiläumsjahr 1949 lindet am Freitag, IS. März, IQ Uhr, in der Deutschen Staatsoper Berlin eine Festsitzung des Deutschen Volksrates statt. Es sprechen: der Dichter Arnold Zweig über „Die Bedeutung Goethes im Kampf um die kulturelle Einheit Deutschlands"; der Präsident der Akademie der Wissenschalten, Prolessor Dr ...

  • 439000 Bergarbeiter streiken in USA

    New York, 14. März (ADN). Insgesamt 439000 Bergarbeiter in den USA-Staaten ostwärts des Mississippi-Flusses sind am Montag aus Protest gegen die Amtstätigkeit des von. Präsident T r u m a n zum Direktor der Bundesbergbaubehörde ernannten Dr. James B o y d in den Streik getreten. Durch den Streik ist die Kohlenförderung im gesamten Gebiet der USA ostwärts des Mississippi-Flusses lahmgelegt worden ...

  • Protest gegen Todesurteil für Glezos

    Prag, 14. März (SNB). Das Generalsekretär^ t der Internationalen Journalistenorganisation sandte einen scharfen Protest an den Athener .Justizminister gegen das Todesurteil, dai über den griechischen Nationalhelden, den Journalisten Manolis Glezos, verhängt wurde. Ein Gesuch, die Aktion der Rettur-; von Glezos zu unterstützen, wurde von cre: Organisation an den Generalsekretär der Vereinten Nationen, Trygve L i e , gerichtet ...

Seite 2
  • Eindrucksvolles Leipzig

    21 Millionen Dollar beträgt der Exportumsatz der Leipziger Frühjahrsmesse. Damit wurde die vorjährige Messe um fast 100 Prozent übertroffen. Wer wie wir in den letzten Tagen In Leipzig war, ist nicht überrascht In jedem Messehaus * und in den Ausstellungshallen der Technischen j Messe bot sich am Freitag, ...

  • Der Naziiiberfall auf die CSR

    Vor zehn Jahren, am 15. März 1939, brachen die nazistischen Panzerdivisionen in die durch den Münchener Pakt amputierte Tschechoslowakei ein und besetzten Prag. Die tschechoslowakische Rüstungsindustrie, die dreimal So groß war wie die Italiens, ging in den Besitz Hitlers über. Tausend Militärflugzeuge erster Linie und die gesamte erstklassige Ausrüstung der tschechoslowakischen Armee wurde dem Oberkommando der nazistischen Wehrmacht übergeben ...

  • 120 Nazi-Generale in USA-Diensten

    Die Pressestelle der Deutschen Verwaltung des Innern teilt mit: Der „Telegraf" übertrumpft sich täglich mit neuen Lügenmeldungen. Einmal werden Volkspolizisten für Griechenland geworben, jetzt nehmen angeblich 50 000 Volkspolizisten an den Frühjahrsmanövern der Sowjetarmeen teil. Diese Meldung ist genau ...

  • Ein ungeteiltes Vaterland -

    eine Gesamtregiernng - eine demokratische Wirtschaft - eine volksnahe Verfassung

    Magdeburg, 14.März (ND). Eine gesamtdeutsche Regierung, Aufbau einer demokratischen, dem Volke dienenden Wirtschaft und eine volksverbundene Verfassung für ganz Deutschland forderten viele tausende Männer, Frauen und Jugendliche Magdeburgs auf zwei Großkundgebungen, die vom Kreisausschuß für Einheit und gerechten Frieden einberufen worden waren ...

  • FDGB-Protest gegen 42-Stunden-Woche

    Berlin, 14. März (ND). In einer von der UGO einberufenen Betriebsräte - Vollversammlung der BVG am Montag sollte der Vorsitzende des Vierziger-Ausschusses, D r o m s , einen Bericht über die Betriebsarbeit der BVG geben. Ein Aufgebot an Stumm-Gardisten belagerte das Schulgebäude in der Grünthaler Straße ...

  • Aus dem Leben unserer Partei

    Wilhelm Heise zum Gedenken

    Am 11. März verstarb plötzlich durch Herzschlag der Genosse Prof. Dr. Wilhelm Heise, Dekan der Pädagogischen Fakultät Berlin. Genosse Wilhelm Heise war einer der wenigen Akademiker und Schulmänner, die der KPD seit ihrer Gründung angehörten und ihr stets die Treue hielten. Er betätigte sich an führender Stelle in der ersten freien Lehrergewerkschaft zusammen mit Ausländer, Goß und Lier ...

  • 8. März — eine Offensive für den Frieden

    Berlin, 14. März (ADN). Der Demokratische arbeit an der Vorbereitung dieses Weltfriedens- Frauenbund Deutschlands forderte am Montag kongresses zu gewinnen." in einer Erklärung alle demokratischen Organisationen auf, angesichts der bevorstehenden Tagung des Deutschen Volksrats gemeinsame Schritte zur Bildung einer deutschen Friedensdelegation, wie eie def Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands angeregt hat, zu unternehmen ...

  • Westgewerkschafter warnen

    Frankfurt (Main), 14. März (ADN). Das dem „Parlamentarischen Rat" am 2. Marx übergebene Memorandum der westlichen Oberbefehlshaber bedeutet eine ernste Gefahr für den wirtschaftlichen Wiederaufbau und den sozialen Frieden Diese Feststellung wird in einer von den Gewerkschaften der Doppelzone veröffentlichten Resolution und Stellungnahme zum Frankfurter Memorandum getroffen ...

  • Sozialpolitische Schutzmaßnahmen

    Berlin, 14. März (ADN). Der Vorsitzende des Sozialpolitischen Ausschusses des Deutschen Volksratcs, Bernhard G ö r i n g , erklärte einem Pressevertreter, es sei der Sinn und Zweck der zur Zeit in Ausarbeitung befindlichen sozialpolitischen Richtlinien, die sozialpolitischen Schutzmaßnahmen für -die Bevölkerung ganz Deutschlands zu vereinheitlichen und zu verbessern ...

  • USA-Marsdiroufe muß eingehalten werden

    Bonn, 14. März (ADN). Die vereinzelt laut gewordenen Stimmen von Abgeordneten des „Parlamentarischen Rates", die eine angedeutete oppositionelle Haltung gegen das Frankfurter Memorandum der westlichen Oberbefehlshaber erkennen ließen, haben die amerikanische Militärregierung veranlaßt, erneut eine sehr ...

  • Steckbrief gegen Franz Tausch

    Berlin, 14. März (ADN). Das Komitee gegen Kriegshetze veröffentlichte am Montag im Rahmen des eingeleiteten Ermittlungsverfahrens gegen eine Reihe von Westberliner Politikern und Publizisten, die der Kriegshetze beschuldigt werden, den ersten Steckbrief, der folgenden Wortlaut hat: „Franz Tausch, Chefredakteur des ...

  • Volkskorrespondenten berichten

    Möbel verderben laut Vorschrift

    Auf dem Gelände des Arbeitsamtes Köpenick, Joachlmstraße, steht ein schuppen von etwa S m Breite und 10 m Länge. Er hat Löcher und nisse genug, durch die man sehen kann, was dort untergestellt wird. Die Dachluken sind gleichfalls otfen. Die dort untergestellten Möbel sind der Unbill der Witterung preisgegeben ...

  • SPD bleibt welter Im Spiel

    Köln, 14. März (ADN). Im Anschluß an die dreitägige Konferenz des SPD-Parteivorstandes mit den SPD-Ministerpräsidenten und der SPD-Fraktion des „Parlamentarischen Rates" erklärte der stellvertretende Vorsitzende, Erich Ollenhauer, man habe beschlossen, die Verhandlungen mit den westalliierten Mächten fortzusetzen ...

  • Ein neuer historischer Abschnitt

    Halle (ND). Vor dem Zusammentritt des Deutschen Volksrates am 18. und 19. März in Berlin erließ das Landessekretariat Sachsen-Anhalt des Deutschen Volkekongresses einen Aufruf an die gesamte Bevölkerung. Alle Kreis-, Orts- und Betriebsvolksausschüsse werden aufgefordert, entsprechend der historischen Bedeutung dieser Tagung, auf der das Grundgesetz der deutschen Nation angenommen wird ...

  • Frankreich läßt Trizone fallen

    Baden-Baden, 14. März (ADN). In Baden- Baden wurde eine Erklärung des französischen Außenministeriums veröffentlicht, wonach Frankreich der amerikanischen Regierung vorgeschlagen habe, ganz Baden unter französische und ganz Württemberg einschließlich des Landes Hohenzollern unter amerikanische Kontrolle zu stellen ...

  • Volksausschuß Schöneberg konstituiert

    Berlin, 14. März (ND). Im Hause des Deutschen Volksrats tagten am Sonntag mehr als 300 Delegierte aus dem Bezirk Schöneberg, die den Volksausschuß Schöneberg als operatives Organ der Volkskongreßbewegung wählten. Ernst Hoff mann, der Vorsitzende des Berliner Ausschusses für Einheit und gerechten Frieden, erklärte in seiner Ansprache, der Aufruf des deutschen Volksrats werde gerade in den Westsektoren Berlins den stärksten Widerhall finden ...

  • Furcht vor FDGB-Kandidaten

    Berlin, 14. März (ADN). Am Montag erhielt •Walter Brandt, Mitglied des Vorstandes des FDGB Groß-Berlin und Vorsitzender der BGL der Siemens-Gerätewerke, die Mitteilung, daß er bis zum 16. April beurlaubt und anschließend entlassen sei. Aus dem Siemens- Werk wird berichtet, daß es sich hier um eine politische Maßregelung handele mit dem Zweck, noch vor den Betriebsrätewahlen aussichtsreiche Kandidaten des FDGB auszuschalten ...

  • Zu späte Einladung

    DUren, 14. März (ND/ADN). Zu der Einladung von Ministerpräsident Arnold an Bevin, die deutsche Westgrenze zu besuchen, erklären politische Kreise in Nordrhein-Westfalen, daß die vorbereitenden Annexionsmaßnahmen in den Gebieten von Aachen und Monschau schon einen derartigen Umfang angenommen haben, daß der Appell Arnolds an den britischen Außenminister zu spät komme ...

  • Zweierlei Polizei

    Berlin, 14. März (ND). Am vergangenen Sonntag halfen 50 Volkspolizisten dem volkseigenen Werk A d m o s in- Friedrichshagen, eine starkbeschädigte Halle zu enttrümmern und wertvolle Rohstoffe zu bergen. Am Sonnabend verhaftete Stumm-Polizei ohne jeden Anlaß zwei SED-Mitglieder und Welt sie stundenlang ...

  • Otto Grotewohl dankt

    Anlfißlich meines Geburtstages sind mir von Betriebsbelegschaften, Verwaltungen, Massenorganisationen, Persönlichkeiten. Freunden und Bekannten Glückwünsche und Geschenke in so überreichem Maße zuteil geworden, daß ich bitte, vorläufig meinen Dank auf diesem Wege entgegennehmen zu wollen. 13. Mäix 19« ...

Seite 3
  • Kampi um die kulturelle Einheit Berlins

    Kulturfunktionäre der SED werien Beschlüsse der Ersten Parteikonferenz aus

    Im Zeichen der Auswertung der Beschlüsse dar Ersten Parteikonferenz stand die vom Landesverband Groß-Berlin der SED für Sonn, tag vormittag einberufene Konferenz der Kulturfunktionäre. Genosse Stefan H e y m a n n , der Leiter der Abteilung Kultur und Erziehung im Zentralsekretariat, ging in seinem Referat „D e r Zweijahrplan und die Kulturaufgaben" von der besonderen Bedeutung der Parteikonferenz für die Geschichte der Partei aus ...

  • 00%wt*

    ROMAN vonNIKOUI OSTROWSKI

    by Verlag Neues Leben. Berlin machte Kortschagin den Vorschlag, mit ihm eine Partie zu spielen. Ohne Gefahr zu wittern, eröffnete Kortschagin die Partie mit einem Damengambit, worauf Ledenew mit den mittleren Bauern losrückte. Als „Schachmeister" war Pawel verpflichtet, mit jedem neu eingetroffenen Schachspieler zu spielen ...

  • Preispolitik der freien Läden

    Als die „HO" im November vorigen Jahres gegründet wurde, erklärten die verantwortlichen Persönlichkeiten in einigen Presseinterviews und öffentlichen Reden den Zweck dieser Gründung. Er ist inzwischen jedermann, auch den Gegnern des „HO".Systems, bekannt geworden. Die Angriffe der Gegner zeigen, daß die Einrichtungen der „HO" eine richtige Maßnahme war ...

  • Rohstoffsperre wegen billiger Lieferungen

    Wirtschaftspraktiken in Westdeutschland

    In einem Gesetz über die Errichtung von wirtschaftlichen Fachstellen und Exportstellen durch das westdeutsche Verwaltangsamt für Wirtschaft war eine paritätische Beteiligung der Gewerkschaften bei den Fachstellen jeder Industrie vorgesehen. Der stellvertretende Direktor des Verwaltungsamtes für Wirtschaft, Dr ...

  • ,DämOn Und „Totentanz" / Experimente der Städtischen Oper

    Das erste Experiment glückte. Hindemiths Tanzpantomime „Der Dämon" aus dem Jahre 1923 bewies, wieviel an ursprünglicher Vitalität der heutige Kontrapunkt-Professor in Amerika verloren hat. Das Werk entstammt der expressionistischen Zelt. Der neue Ausdruck, der sich in elementaren Rhythmen Bahn bricht, Ist noch nicht eingefangen in die konstruktive Form des handwerklichen Könnens ...

  • Friedlicher Wettbewerb

    Runrt 1650 Manuskripte sind das Ergebnis eines Übersetzer-Wettbewerbs, den die „Tägliche Rundschau" zusammen mit dem Haus der Kultur der Sowjetunion anläßlich des 100. Todestages Belinskijs am 6. Juni 1948 ausgeschrieben hatte. Dieser Wettbewerb so'.lte die Kenntnis der Literatur der Sowjetunion vertiefen ...

  • Valeska Gert

    Die Tänzerin Valeska Gert ist nach Berlin zurückgekehrt. Wohl Jeder, der früher ihre bizarren und grotesken Tänze gesehen hatte, freute sich über die Nachricht und sah doch ihrem Wiederauftreten mit einer gewissen Bangigkeit entgegen Aber der erste Abend im Renaissance-Theater wurde mit Recht ein großer Erfolg ...

  • Wie er am „Kapital1 arbeitete

    Marx besaß einen eisernen Willen, der seine Kräfte verzehnfachte. Weder der schlechte Zustand seiner durch die unmenschlich schwere Arbeit untergrabenen Gesundheit,,noch materielle Not waren imstande, seinen Willen zu brechen und ihn zu zwingen, seine Arbelt einzustellen. Er mußte sich buchstäblich Stunden und Minuten für die eigentliche Arbeit abknapsen, wie Marx seine Arbeit am „Kapital" nannte ...

  • Kunst der Schriit

    Mit viel Mühe und großer Sorgsamkeit hat nie Bücherei Lowinsky (Prenzlauer Allee 187) in ihrem Ausstellungsraum eine interessante Schau von Schriftproben zusammengestellt. Angeregt durch englische Bestrebungen, wandte man sich um die Jahrhundertwende auch in Deutschland der Pflege einer neuen Huchkultur zu ...

  • Schweden erkennt

    Stockholm (TASS) Zu den Versuchen der USA, den Handel Schwedens mit der Sowjetunion und den Ländern der Volksdemokratien zu unterbinden, schreibt „Ny Dag": Die amerikanische Offensive gegen den schwedischen Handel verfolgt folgende zwei Ziele: Erstens soll sie den Handel Schwedens mit der Sowjetunion ...

  • Ausländer urteilen

    „Die ostdeutsche Industrie hat sich ausgezeichnet entwickelt und den Anschluß an das Friedensniveau erreicht", erklärte der schwedische Kaufmann Bjoerunsen aus Stockhalm. „Ich hätte nicht geglaubt" fuhr Bjoerunsen fort, „daß mir in Leipzig so gute Angebote gemacht wurden und daß die Liefermöglichkeiten so umfangreich sind ...

Seite 4
  • Wirtschaftsgenossenschaft hilft Kleingärtnern

    Erfolgversprechende Voraussetzungen für die diesjährige Frühjahrsbestellung

    „Auch ein Privatvergnügen" — so dachten früher die meisten Berliner, wenn sie einen Laubenkolonisten sahen, der mit Spaten oder Gießkanne, Hacke oder Harke in seinem Garten arbeitete. Inzwischen haben sich jedoch die Ansichten über dieses „Privatvergnügen" grundlegend gewandelt. Die Arbeit der 150 000 Kleingärtner des Ostsektors, die insgesamt eine Fläche von 50 000 Morgen bestellen, ist zu einem Faktor geworden, der bei der Ernährung unserer Bevölkerung eine wichtige Rolle spielt ...

  • Um hie iui(\eit in\ faUineh fyo^

    Berlin (ADN). Mit dem Beschluß des Magistrats von Groß- Berlln vom 10. März 1949 wird der Sportausschuß Groß-Berlln als der Träger der demokratischen Sportbewegung von Groß-Berlin anerkannt. Diese Sportbewegung ist das Sammelbecken aller demokratischen Sportler, die bereit sind, für die Einheit Groß-Berlins und •Deutschlands sowie für Frieden und Völkerverständigung einzutreten und zu kämpfen ...

  • MW^cW* et-^e imm&öed&qe

    Renaissance der violetten Te Be-Charlottenburg

    Nach einer aufsehenerregenden Erfolgsserie von 17 Siegen und einem Unentschieden in der Ostzone sind nun auch die Wilmersdorfer von einem besseren Gegner bezwungen worden. Die führenden Mannschaften der Ostzone gewinnen offenbar immer mehr an Stabilität und spielen sich in immer größere Form hinein. Wilmersdorf ließ den Immer noch an seiner schweren Verletzung laborierenden Rudi Kippel mitspielen, der aber schon nach zwölf Minuten den vergeblichen Versuch aufgeben mußte ...

  • Schöneweider BaKndiebe abgeurteilt

    Güterwagen beraubt / Gerichtsverhandlung Im RAW

    In den Nachtstunden des 2. November 1948 gelang es, auf dem Gelände des Bahnhofs Schöneweide eine langgesuchte Gruppe von Dieben dingfest zu machen. Die insgesamt zehn Mann starke Bande, zu der neben mehreren als Reichsbahnhandwerker beschäftigten Personen auch einige pflichtvergessene Bahnpolizisten gehörten, hatte verschiedentlich Güterwagen, die den Bahnhof Schöneweide passierten, beraubt ...

  • Arbeitsämter überprüfen Karteien

    Die Bezirksarbeitsämter des sowjetischen Sektors sind am Mittwoch und Donnerstag wegen Durchführung statistischer Erhebungen für den Publlkumsverkehr geschlossen. An diesen beiden Tagen erfolgt eine Überprüfung der Karteien. Durch diese Überprüfung sollen nach wirtschaftlichen und beruflichen Gesichtspunkten geordnete statistische Unterlagen über die einze ...

  • Freie Läden auch sonntags geöffnet

    Freie Läden, in denen Nahrungs- und Genußmittel verkauft werden, bleiben, solange ein verstärkter Andrang der Bevölkerung besteht, künftig auch sonntags geöffnet. Die Handelsorganisation will hiermit den Verleumdungen der Westpresse, daß ein Ausverkauf der HO-Läden zu befürchten sei, entgegentreten. Der Andrang in den Freien Läden an den letzten Sonntagen bewies, daß dies« neueingeführte Maßnahme erfolgreich ist ...

  • AMTLICHES

    Aufgebote Es wird beantragt: 1. Resi Stern geb. Markhqff, geboren am 1.. Oktober 1912 zu Wiegbold Wolbeck, Kr. Münster-Land, zuletzt wohnhaft in Berlin NO 55, Prenzlauer Allee Nr. 146 . —58. II. 3745. 48— 2. Hildegard Lorenz geb. Boeck, geboren am 26. September 1910 in Labes (Pommern), zuletzt wohnhaft in Rügenwalde (Ostsee), Kr ...

  • fH\öneUh4 muß a^eujek

    Die Handballelf von Wilmersdorf, die ja bekanntlich Titelverteidiger und Tabellenführer in der Berliner Stadtklasse ist, bekommt Starallüren. Am Sonntag wurde gegen Tiergarten- Moabit nur mit Ach und Krach gespielt. Diese Begegnung, die noch zur ersten Runde zählt (es war bereits der 20. Spieltag), mußte bereits dreimal verschoben werden ...

  • Berliner Rundfunk

    Dienstar, 15. März

    Berlin Vttelwelle: 356,7 m = 841 kHz S.OO, 6.00, ..00, 8.00, 11.00, 13.00, 16.00, 20.00. 22.00, 24.00: Nachrichten, Wetter, Programm / 5.13, 6.20 r6.40 7 15 8.15, 11.10, 12.00, 14.10. 15.20, 16.10, 18.20 20.40, 23.15: Musik / 6.30: Junge Welt / 8.40: Suchdienst / 9.00: Schulfunk / 12.45: Landfunk / 13 ...

  • Vieh KÜmdfr U4 & &**/&/}

    Wir sind der Meinung, daß In diesem Falle der Idealismus bzw. der Ehrgeiz überspannt wurde und es Gerhard Mielke niemals übelzunehmen war, wenn er das Rennen aufgesteckt hätte. In diesem Wettbewerb feierte der 36jährige Heinz Liek (Charlottenburg) sein come-back. Liek war an einigen Landerkämpfen beteiligt und erkämpfte sich mehrfach die Brandenburgische Meisterschaft über 5000 m ...

  • Raubüberfall amerikanischer Soldaten

    Zwei amerikanische Soldaten hatten am. 26. Februar zusammen mit zwei deutschen Mädchen in Berlin einen Taxifahrer überfallen und beraubt. Während bisher nicht bekannt ist, ob die seinerzeit desertierten Amerikaner noch auf freiem Fuß sind, wurden die beiden Mädchen jetzt ermittelt und ins amerikanische Militärgefängnis eingeliefert ...

  • Ktoltlufrflfr MeMfctyuMeH

    Auf der stark besuchten Trabrennbahn an der Wuhlheide kamen am Sonntag In neun Rennen 137 Traber an den Start. Bei den durchweg starken Feldern gab es stets abwechslungsreiche Rennen, und Überraschungen waren diesmal an der Tagesordnung. Im ersten wertvolleren Rennen des Jahres, dem Frühjahrs-Zuchtpreis über 2400 m, erschien die bessere Klasse am Start ...

  • Trümmerbeseitigung — aber mit Überlegung

    (V olkskorrcspondcnz)

    Fußgänger, die die Mauerstraße von der Ecke Leipziger bis zur Behrenstraße passieren müssen, haben in Höhe des ehemaligen Grundstücks „Kaiserhof" hochalpine Leistungen zu vollbringen. Es belindet «ich dort seit Jahr und Tag ein Gebirge von Sand und Steinen auf der Fahrbahn und dem Gehweg. Bedingt durch ...

  • <Q<äiteV<iHeituUcUekL

    IS. März 1949 Landesverband/Parteischulung, Kultur und Erziehung: 18 Uhr Arbeitsgemeinschaft der Schriftsteller und Journalisten in der SED im Landesverband der SED, Behrenstraße 35-39, Karl-Marx-Saal Parteibuch gilt als Ausweis. Landesverband/Abt. Wirtschaftspolitik: 15 Uhr Versammlung der Genossen Handwerker im Großen Festsaal der DWK, Leipziger Straße 5-7 ...

  • Selbstmord auf höheren Befehl

    Unter der Überschrift „Der Neger aus Dar- Four" glossiert der CDU-Vorsitzen de, Ottoj Nuschke in der „Neuen Zeit" vom 12. März; den Bonner Besuch Reuters. Nuschke berich-j tet über die Beurteilung, die Reuter in west-j deutschen Parlamentskreisen gefunden hat: „Ich habe mich gefreut, daß die Motive Herrn Reuter in Bonn klar durchschaut wurden ...

  • Chefredaktion: Max Nierieb und Lex Ende

    Verlag und Redaktion: „Neues Deutschland" Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nui von 13 bis 14 Uhi Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen; Dienstag und Freitag von 8 bis 15 Uhr — Vertriebs- und Anzeigenabteilung: Ber'.in W 8, Zimmerstr 87 91 - Telefon: 42 68 08 ...

  • Volksverbundene Verwaltung

    Berlin, 14. März (ND). Die Bürgermeister und die Bezirksräte von Treptow führen seit einiger Zeit mit Erfolg Sprechstunden während der Mittagspause in den größeren volkseigenen Betrieben durch. Von den Belegschaften werden diese Betriebsbesuche begrüßt, weil sie den Arbeitern und Angestellten die Möglichkeit geben, ihre persönlichen Wünsche, z ...

  • Gewer kadiafinnachrichten

    Zehlendorf: IG Bau! Sitzung der Betriebsräte und Funktionäre, Dienstag, den 15, März 1949, H Uhr, Berlin W 9, Ldnkstraße 16. Steglitz: ig Bau! Sitzung der Betriebsräte und Funktionäre, Dienstag, den 15. März 1949, 9 Uhr, Berlin W 9, Linkstraße 16. IG Bau! Außerordentliche Mitgliederversammlung der Fachgruppe Steinsetzer, Dienstag, 15 ...

  • Akzidenzsetzer

    mit Erfahrungen in der prucksachenbearbeitune u. Materialverwaltung von Verlagsunternehmen gesucht. Mitglieder der SED bevorzugt. Angeb. unter Z W 2080 an Verlag „ND", Bln. N 54, Schönhaus. All. 176

  • Technischer Dolmetscher

    perfekt in Wort und Schrift der russischen Sprache v Baugeschäft für sofort gesucht. Handgeschrieb. Bewerbung mit Lichtbild unter F H 7756 an Kuhle-Reklame, Berlin SW 68. Jerusalemer Straße 65/66

  • Tiieater-variete-Monzert

    EHEMALIGE STAATSTHEATER DEUTSCHE STAATSOPER. 15.3., 18 Uhr: „Der Rosenkavalier" DEUTSCHES THEATER. 15. 3., 18-30 Uhr- „Kabale und Liebe". —, KAMMERSPIELE. 18.30 Uhr: „Maß für Maß"

Seite
Berliner Rundfunk Neue Handelsbesprediungen England-UdSSR Protestfsturm gegen de Gasperi Flach« in die Ostmark Internationale Sportgemeinschaft Ein großer deutscher Erfolg Sowietisches Staatsbudget einstimmig angenommen Friedenswille setzt sich durch Leipzig 1949 war Rekordmesse Friedens-Manifestation der CSR Neuer Währungsschwindel geplant Panzer aus Amerika - Traktoren aus der Sowjetunion Deutscher Volksrat ehrt Goethe 439000 Bergarbeiter streiken in USA Protest gegen Todesurteil für Glezos
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen