18. Okt.

Ausgabe vom 10.08.1948

Seite 1
  • Fehlkonstruktion

    Heftige amerikanische Angriffe gegen die verfehlte Deutschlandpolitik

    Berlin, 9. August (ND). Während über die Moskauer Besprechungen, die am Montagabend zu einer neuen Zusammenkunft zwischen Molotow und den westlichen Diplomaten führen sollen, noch immer strenges Stillschweigen gewahrt wird, haben die erbitterten Angriffe des bekannten amerikanischen Kommentators Walter Lippmann gegen General Clay als den Hauptanstifter der verfehlten Deutschlandpolitik in den Hauptstädten der Westmächte großes Aufsehen erregt ...

  • Vatikan unterstützt Reaktionäre

    Prag, 9. August (ADN). Als eine offensichtliche Einmischung des Vatikans in innere Angelegenheiten der Tschechoslowakei kritisierte der tschechoslowakische Unterrichtsminister, Professor Nejedly, die Suspendierung des Gesundheitsministers Pater Plojhar von allen seinen kirchlichen Funktionen. Dem Vatikan ...

  • General§treik in Siidwürttemberg

    650 000 Arbeiter, Angestellte und Beamte protestieren gegen die französischen Demontagebefehle

    Das gesamte öffentliche Leben liegt Still, obwohl die französische Militärregierung durch Druck und Einschüchterungsversuche auf die Werktätigen einwirken wollte. Auf ihre Anordnung hin wurde der Eisenbahnverkehr aufrecht erhalten. Bei den Unterredungen, die zwischen General Widmer, dem Gouverneur für Württemberg-Hohenzollern, und dem Bundesvorstand des südwürttembergischen Gewerkschaftsbundes stattfanden, forderte der General die Zurücknahme der Streikankündigung ...

  • TASS dementiert

    Moskau, 9. August (ADN). Als nicht den Tatsachen entsprechend werden von der sowjetischen Nachrichtenagentur TASS Berichte der ausländischen Presse zurückgewiesen, nach denen die Sowjetunion die israelischen Streitkräfte mit Waffen und Munition beliefert haben soll. TASS erklärt dazu, daß sich Vertreter gewisser jüdischer Organisationen mit der Bitte an die Sowjetunion gewandt haben, den Staat Israel mit Waffen zu beliefern ...

  • Umrubelte Künstler der Sowjetarmee

    Das Alexandrow-Ensemble in der Staatsoper

    Berlin, 9. August (EB). Das Gastspiel des von Boris Alexandrow geleiteten Gesangsund Tanzensembles der Sowjetarmee in der Berliner Staafsoper wurde zu einem Ereignis, wie es die deutsche Hauptstadt noch selten erlebt hat. Aus den Begeisterungsstürmen, die Wiederholung auf Wiederholung verlangten, klang ...

  • Reynaud-Plan auf Kosten der Werktätigen

    Entschiedene Ablehnung bei den Gewerkschaften

    Paris, 9. August (ADN). Die Opposition gegen den diktatorischen Plan des Firtanzministers R e y n a u d , der die „Erholung der französischen Wirtschaft" auf Kosten der werktätigen Bevölkerung zum Ziel hat, verstärkt sich immer mehr. Während der Plan im Finanzausschuß der Nationalversammlung auf den ...

  • Die Donaiisdfiffahrt ist frei

    Vorherrschaft der Westmächte, wurde beseitigt

    Für den sowjetischen Entwurf stimmten in der Schlußabstimmung am Sonnabend sieben Staaten, während die drei Westmächte nicht darauf verzichten wollten, sich von der Mitbestimmung über die Donauschiffahrt zurückzuziehen. Die Briten brachten den Vorschlag ein, die Entscheidung über die Gültigkeit der Donaukonvention von 1921 dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag zu übertragen ...

  • Das Unglück für Berlin

    sind Sie, Herr Stadtrat Klingelhöfer Wir zitieren wörtlich:

    „Die Möglichkeit einer einheitlichen Viermächte Währung in Berlin Ist eine Legende. Der Versuch ihr« Verwirklichung wäre ein Unglück für Berlin, Deutschland und Europa.« Gustav Klingelhöfer Im „Tagjsspiefel", 8. August 1948 Im selben Augenblick, in dem sich bei den diplomatischen Besprechungen in Moskau ...

  • Dritte Unterredung mit Molotow

    Weitere Besprechungen mit dem sowjetischen Außenminister zu erwarten

    Moskaa, 9. August (ND). Die Bevollmächtigten der USA, Großbritanniens und Frankreichs traten im Kreml zu einer dritten Unterredung mit Außenminister Molotow zusammen. Vorher hatten die Vertreter der Westmächte eine Besprechung in der amerikanischen Botschaft, nach dem sie von ihren Regierungen neue Instruktionen erhalten hatten ...

  • Weltjugendkonferenz eröffnet

    W a r s c h a n, 9. August (ND). Unter dem Motto: „Kampf für Frieden und Freiheit" wurde in Warschau.die Internationale Konferenz, der Arbeiterjugend eröffnet. Vertreter von 44 Staaten nahmen an der Konferenz teil. Der vorsitzführende Präsident der Weltorganisation der demokratischen Jugend, Guy de Boisson, betonte in seiner Begrüßungsansprache die Notwendigkeit der Bildung einer internationalen Jugend-Union, die besonders durch die gegenwärtige ernste internationale Lage geboten sei ...

  • Sowiefiky Sowjetwissenschaft

    Das Alexandrow-Ensemble ist in Berlin. Bevor es in der Reichshauptstadt Triumphe feiert, hat das große Gesangs- und Tanz-Ensemble der/ Sowjetarmee eine Tournee durch die Zone absolviert. In allen Städten, wo es auftrat, war der Andrang des deutschen Publikums sehr stark. In dem kleinen Schwerin allein bekamen 15G0 Menschen keine Eintrittskarten mehr, da der Theatersaal überfüllt war ...

  • Chikagoer Zustände

    München, 9. August (ADN). Der vor neun Monaten geflüchtete ehemalige bayerische Sonderminister und Vorsitzende der WAV, Alfred L o r i t z, erschien in der Nacht zum Sonntag überraschend in einer Sitzung des WAV-Landesvorstandes in München. Nach einem Referat über die gegenwärtige politische Lage sprach der Landesvorstand Loritz einstimmig das Vertrauen aus und wählte ihn wieder zum ersten Vorsitzendon der WAV ...

  • Guthaben ab IS. August frei

    Berlin, 9. August (ND). Präsident Huhn von der Deutschen Notenbank dementierte in einer Presseerklärung energisch die von der Westpresse verbreiteten Gerüchte, daß die beim Umtausch der Kuponmark gegen Deutsche Mark der Deutschen Notenbank die Kopfquote übersteigenden Beträge blockiert würden. Über diese Beträge könne vielmehr, so erklärte der Präsident, ab 15 ...

  • Bulgarische Sonderdelegation

    Warschau, 9 August. (Rdfk). Hier traf eins bulgarische Regierungs-Sonderdelegation ein. Der Leiter der Delegation ist der bulgarische» Vizeminister für Handel und Ernährung. Die Delegation will in Warschau im Rahmen des bereits früher unterzeichneten Abkommens über wirtschaftliche Zusammenarbeit und Warenaustausch' einen Handelsvertrag abschließen ...

Seite 2
  • 156000 Arbeitslose in Norflrhein

    Düsseldorf, 9. August (EB). Die Zahl der Arbeitslosenunterstützungsempfänger hat sich seit der Einführung der Währungsreform in Nordrhein-Westfalen vervierfacht, heißt es in einem Bericht des Arbeitsministeriums. 11 000 Personen erhalten augenblicklich Arbeitslosenunterstützung. Die Gesamtzahl der Arbeitslosen ist auf 156 000 gestiegen ...

  • Ruhrkohle in Lande§eigeit4fim

    Bezeichnend ist, daß im Laufe der Verhandlungen auf Anregung des Ministerpräsidenten Arnold (CDU) eine geheime Beratung mit Gewerkschaftsführern, SPD-, CDU- und Zentrumsabgeordneten stattgefunden hat, auf der man sich einigte, den SPD-Entwurf des Sozialisierungsgesetzes fallenzulassen. Dafür sollte dem Landtag ein -Jntwurf vorgelegt werden, in dem nicht mehr von einer Überführung der Kohlevorkommen in Landeseigentum, sondern lediglich von einer Treuhandverwaltung die Rede war ...

  • Magi§tirat deckt Währangsspekulanteii

    Betrügerische Machenschaften der Wechselstuben in den Westsektoren

    Berlin, 9. August (ND). Am vergangenen Sonntag und Montag wurde in den vom Berliner Magistrat lizenzierten Wechselstuben der Westsektoren die Deutsche Mark der Deutschen Notenbank derart stark gefragt, daß die Bankhalter nich,t in der Lage waren, den Wünschen des Publikums zu entsprechen, während die B-Mark In großen Mengen zum Kauf angeboten wurde ...

  • Ostizone vergrößert Anbaufläche

    Der Aussaat-Plan für das Jahr 1949 — Für 29 MM. Mark Landmaschinen

    Berlin, 9. August (ADN). Der Oberste Chef der Sowjetischen Militärverwaltung in Deutschland, Marschall der Sowjetunion Sokolowskij , hat in einem Befehl vom 3. August 1948 den von der Deutschen Wirtschaftskommission vorgelegten Aussaat-Plan für das Jahr 1949 bestätigt. Dieser Plan ist ein Bestandteil ...

  • SED fordert Neuwahlen

    Demokratische Freiheit in den Westsektoren unumgängliche Notwendigkeit

    Berlin, 9. August (ND). Aus dem Sekretariat des Landesverbandes der SED Groß-Berlin erfahren wir: Die bürgerliche Koalition der SPD und CDU des Stadtparlaments beabsichtigt, der nächsten Stadtverordnetenversammlung einen Antrag zu unterbreiten, wonach diese Neuwahlen zum 24. Oktober beschließen soll ...

  • Schein und Wirklichkeit

    Entlassungen, „Urlaub" und Lohnkürzungen im Westsektor

    Berlin, 9. August (ND). Mit schreienden Schlagzeilen über die „rollenden Einsätze" der sogenannten „Blockadebrecher" soll die Westberliner Bevölkerung von den katastrophalen Auswirkungen der unverantwortlichen Politik des Magistrats abgelenkt werden. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Dafür einige Beispiele: In einer in der Galvanistraße (britischer Sektor) gelegenen Bäckerei mußten wegen &phlenmangels 20 Arbeiter entlassen werden ...

  • Aus dem Leben unserer Partei

    Tagung des Landesvorstandes

    Berlin, 9. August (ND). Der über das Wochenende tagende Landesvorstand Groß-Berlin der SED nahm einen umfassenden Bericht Karl Litkes über die Beratung der 12. Tagung des Parteivorstandes entgegen. Im Mittelpunkt der Erörterungen standen die wesentlichsten Teile der Ausführungen Grotewohls, die er zu den Lehren aus der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung' und über den Verlauf der November-Revolution von 1918 auf der Parteivorstandstagung machte ...

  • Neue SPD-Spitzelzenirale

    Eine zweifelhafte Wochenschriftredaktion an der Zonengrenze

    Berlin, 9. August (ND). nachdem die Spitzelzentrale der SPD in Berlin durch die Enthüllungen der Sowjetischen Militärregierung einen schweren Schlag erhalten hat, wurde, wie wir jetzt erfahren, der ehemalige Chefredakteur des „Sozialdemokrat", Dr. Klaus- Peter Schulz, mit der Gründung einer neuen Spitzelorganisation beauftragt ...

  • Wirtediaft vor völligem Siiilsland

    Allein 900 Betriebe im Bezirk Wedding durch Stromsperren und BefehTder französischen Militärregierung lahmgelegt

    Der von der französischen Militärverwaltung am Sonnabend erlassene Befehl, der die Entnahme von Kraftstrom aus dem Bewagnetz verbietet, hat die Betriebsleitung der Werke im französischen Sektor vor nahezu unlösbare Probleme gestellt. Die Auswirkungen dieses Befehls machen sich in den Arbeitsämtern des französischen Sektors bereits bemerkbar ...

  • Der Spuk in der Friesensffraße

    Am 28. Mai 1948 betrat ein amerikanischer Journalist das Gebäude des Berliner Polizeipräsidiums in der Elsässer Straße, um den Polizeipräsidenten Markgraf zu interviewen. Er konnte wohl kaum ahnen, daß die Veröffentlichung seiner Reportage über die Berliner Polizei, die dann am 7 Juli in derNew- Yorker Zeitschrift „Aufbau" erschien, den entscheidenden Indizienbeweis über die seit langem vorhandenen Spaltungspläne der Berliner Polizei lieferte ...

  • Oberspalier Berlins eingeladen

    Stuttgart, 9. August (ADN). Die westdeutsche Spalterorganisation „Ellwanger Freundeskreis" hielt in E 11 w a n g e n unter Vorsitz des hessischen Finanzministers Dr. Hilpert eine Tagung ab. Hauptverhandlungspunkt war die bevorstehende endgültige Bildung des westdeutschen Separatstaates. Dem Vernehmen nach wurde vorgeschlagen, zu den Beratungen über das Grundgesetz auch Vertreter Westberlins als Gäste hinzuzuziehen ...

  • Stumm-Garde amtiert

    Berlin, 9. August (ADN/ND). Am Montagnachmittag erschienen in den Büroräumen des SED-Kreissekretariats Kreuzberg ein Gerichtsvollzieher mit f-ünf Polizisten und 20 Personen, vorwiegend Angestellte des Bezirksamts, und trän sortierten Möbel ab, die sich 1945 im Kreissekretariat befanden. Dabei berief man sich auf einen angeblichen Gerichtsbeschluß vcri 7 ...

  • Magistratsflotte macht sich selbständig

    B-Mark-Kredit Berlin, 9. August (ND). Stadtrat Heinzelmann teilte mit, daß von den Anordnungen der westlichen Militärregierungen, Kredite bis zur Höhe ihres noch nicht freigegebenen Guthabens in Anspruch zu nehmen, bisher erst Berlin, 9. August (ADN). Sechs Frachtkähne der Magistratsflotte, die im Westhafen ...

  • Teile und herrsche

    Flensburg, 9 August (ADN). Der von der britischen Militärregierung genehmigte „Südschleswigsche Wählerverband", der sich selbst als „dänisch-politische Organisation im nördlichen Schleswig-Holstein" bezeichnet, hat sein Parteiprogramm veröffentlicht. Hauptpunkt dieses Programms ist die Forderung, Schleswig-Holstein in zwei selbständige Länder, Südschleswig und Holstein aufzuteilen ...

Seite 3
  • Zwei Gedenktage und ihre Lehren

    Wilhelm Liehknecht (gest. 7. Augus' 1900) und August Bebel {gest. 13. August 1913) - Von Karl Obermann

    Die imperialistische Politik rles wilhelminischen Deutschlands begann bereits in den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts, die Völker Europas zu beunruhigen. Andererseits sahen die Arbeiter Europas hoffnungsvoll auf die stärker werdende deutsche Arbeiterbewegung als eine Kraft, die gegen die Entfesselung imperialistischer Auseinandersetzungen konsequent ankämpfen würde ...

  • V

    2. Fortsetzung Im ganzen Umkreis stiegen Eisengerüste hoch, in denen sich wuchtige Scheiben drehten, an denen starke, schaukelnde Taue schräg ■linauf- und senkrecht hinunterliefen. Es waren Schächte, Schacht an Schacht erstanden wie aus dem Boden gewachsen; die mächtigen Gebäude durch Brücken verbunden, aus denen der Lärm der Förderung weithin tönte ...

  • Die Aufgaben des Zentralrats der deutschen Gewerkschaften

    Der Zentralrat der deutschen Gewerkschaften übernimmt bis zur Wahl des Bundesvorstandes des gesamtdeutschen Gewerkschaftsbundes die zentrale Führung der deutschen Gewerkschaftsbewegung. Seine Hauptaufgabe soll es sein, die Gründung eines gesamtdeutschen Gewerkschaftsbundes vorzubereiten und die hierfür notwendigen Arbeiten zu leiten ...

  • Hilie für Kuhurschaliende

    Kulturbund fördert die schöpferische Arbelt

    Die deutsche Kultur, die durch die Hitlerzeit auch materiell schwer gelitten hat, darf in ihrem Wiederaufbau nicht dadurch beeinträchtigt werden, daß die Existenz zahlreicher freiberuflicher Kulturschaffenden und des künstlerischen Nachwuchses gefährdet wird. Die Beratungen haben zur Schaffung eines gemeinsamen Fonds geführt, der durch Aufträge, Ankäufe, Ausschreibungen und Preise die schöpferische Arbeit fördern und die schwere Lage der freischaffenden Künstler, Schriftsteller, Komponisten usw ...

  • Jugendausbeutung in Nordrhein-Westfalen

    25 Pfennig als Stundenlohn

    Hannover. Welcher Ausbeutung die Jugend in Nordrhein-Westfalen ausgesetzt ist, enthüllt ein Blick in die Tarifverhältnisse für die Jugendlichen dieses Landes. Für ihre Entlohnung ist noch heute die Tarifordnung vom 28.' Mai 1937 in Kraft, die in der Metallindustrie nachstehende Regelung vorsieht: Jugendliche über 14 Jahre erhalten 25, über 15 Jahre 35, über IG Jahre 45, über 17 Jahre 55, über 18 Jahre 70 Prozent des Lohnes der Erwachsenen ...

  • FDGB fordert Zentralrat der Gewerkschaften

    Der Arbeitsausschuß, der auf Beschluß der Dresdener Interzonenkonferenz eingesetzt worden war, um diese Richtlinien und Grundsätze zu entwerfen, hat in mehreren Beratungen Übereinstimmung über einen Entwurf für die „Grundsätze und Aufgaben" erzielt. Dieser Entwurf ist eine Gemeinschaftsarbeit der Gewerkschaftsvertreter aller vier Zonen ...

  • Allgemeine Richtlinien für die Gründung des Gesamtdeutschen Gewerkschaftsbundes

    Ein Gesamtdeutscher Gründungskongreß wird durchgeführt, an welchem alle deutschen Gewerkschaften durch Delegierte beteiligt sein sollen. Den Termin dieses Kongresses legt der Zentralrat in seiner ersten Sitzung fest. Die Wahl der Delegierten regelt eine vom Zentralrat herauszugebende Wahlordnung. Die ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwelle: 356,7 m •=> 841 kHz Deutschlandsendir: 1571 m = 191 kHz Dienstag, 10. August 1948 5.00 u. 6.00: Wetter und Nachrichten I 6.45: Landfunk / 7.00: Nachrichten / 7.10: Konzert / 8.00: Nachrichten / 8.05: Rundfunkstelldichein / 8.35: Suchdienst / 9.00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten / 11.10: Unterhaltung ' 11 ...

  • Heraus aus der Katastrophe! „Berliner Wirtschaft und Zweijahresplan"

    ist das Thema der Groß-Berliner Funktinnärknnferenz des FDUB die am Mittwoch, dem 11. August, im Friedrichstadt-Palast stattfindet Beginn 15 Uhr Ende 17.30 Uhr

Seite 4
  • Die krummen Wege des Herrn Nagel

    Ein geschäftstüchtiger Bezirksrat / Kostproben der bevorstehenden Gerichtsverhandlung

    Der Leiter der Abteilung für Bau- und Wohnungswesen im Bezirk Prenzlauer Berg, Bezirksrat Nagel (SPD), wird sich in den nächsten Tagen vor Gericht wegen verschiedener betrügerischer Handlungen und wegen Amtsmißbrauches zu verantworten haben. Er wurde heute vor einer Woche von deutscher Polizei verhaftet ...

  • Im Präsidium der Volkspolizei

    Publikumsverkehr wie immer / Schieber beißen auf Granit

    Ein Gang durch die Abteilung in, Kraft und Verkehr, in der Elsässer Straße demonstriert das sehr deutlich. Das Bild in der Abteilung II, Fremdenpolizei und Entnazifizierung, ist d^s gleiche. Das Publikum kommt und geht wie immer, obgleich hier die Spalter zuallererst mit Schädlingsarbeit begonnen hatten ...

  • EihtragHehe Geschäfte

    Rankestraße — bunte*-Geldscheine — bunt durch- «inanflergewürfelte Mengen. Auf die Frage: „Wie steht der Kurs?" wird nur schweigend auf ein Pappschild gedeutet, das am Eingang des dumpfen Kellergewölbes hängt. Die meisten der Wartenden wollen Ostgeld In Westgeld umtauschen. Als wir sie nach dem Grund fragen, erhalten wir die gleiche Antwort: Für den Schwarzen Markt ...

  • Zum siebenten Male: Nürnberg

    Kaiserslautern nach großem Kampf 1 :2 geschlagen

    vor fast 70 000 Zuschauern, die im Kölner Stadion von Müngersdorf dem Spiel einen würdigen Rahmen gaben, schlugen die Männer aus Nürnberg in ihren schon Tradition gewordenen, verwaschenen roten Hemden die ganz in weiß spielende Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern 2 :1. Dieses Ergebnis wird den Leistungen beider Mannschaften in vollem Maße gerecht ...

  • Nürnberger Netz landete. Bei diesem Er* gebnis blieb es dann bis zum Schluß.

    Das Interesse der Berliner Fußballgemeinde ist am kommenden Sonntag auf zwei Spiele ganz besonderer Bedeutung gerichtet. Charlottenburg, der Exmeister, empfängt den Meister der britischen Zone, den Hamburger SV. Allerdings boten die Charlottenburger gestern gegen Reinickendorf keine überzeugende Leistung ...

  • Stand der Kontenfreigabe

    für Magistrat und Wirtschaft

    Die Leitung der Deutschen Notenbank «rkllrte, daß die Mittel für die wichtigsten Zahlungen (Renten, Unterstützungen, Lohnzahlungen usw.), ein Betrag von etwa 24 bis 25 Millionen Mark, durch die Kontenfreigabe zugunsten des Berliner Malistrats, zur Verfügung stehen werden. Zur'Freigabe der Konten der ...

  • wuzeVa. tuUdich!

    Referentenvorbesprechungen am 10. August: in Steglitz 19.30 Uhr, in Weißensee 19.30 Uhr. Mitte: Sitzung der Kulturkommission, 10. August, 9.00 Uhr, Elsässser„Straße J,» r- . .. , ^ ^ -, ■#: , ,? Tiergarten: Funktionärkonferenz, 10. August, 19.30 Uhr, Bezirksverordneten-Sitzungssaal, Kruppstr. 4. Alle Funktionäre der Stadtbezirke, Wohn- und Betriebsgruppen nehmen daran teil ...

  • Goldmedaille für Argentinien im Marathonlauf Eine bronzene Medaille für Ungarn

    Goldmedaille: Cabrora (Argentinien) 2:34:51,6 Std. Silbermedaille: Richards (Großbrit.) 2:35:07,6 Stß. Bronzemedaille: Gailly (Belgien) 2:35:33,6 Std. Wie bereits von vierzig Jahren, als der kleine Italiener Dorando wenige Meter vor dem Ziel erschöpft zusammenbrach und um seine Goldmedaille kam, so nahm auch diesmal der Marathonlauf, der klassischste aller olympischen Wettbewerbe, einen dramatischen Ausgang ...

  • £QMeBjedinjQet2eiiIgMmtei^

    Heimkehrer-Unterstützung wird nachgezahlt

    Am 24. Juni ist den Heimkehrern aus der UdSSR im Lager Gronenfelde bei Frankfurt (Oder) die Heimkehrer-Unterstützung in alter Währung ausgezahlt worden. Infolge der durch die Währungsreform. veranlaßten Umwertung steht <*le,S!enr.^Ielm-( kehrerri noch der Betrag von '45 Deutschen Mark zu. Heimkehrer, ...

  • te* qefd\l&<j&\

    Mit dem Großen Preis der sowjetischen Besatzungszone kam am Sonntag in Hoppegarten die wichtigste Galoppsportprüfung des Jahres zur Entscheidung. Leider blieb der Derbysieger Birkhahn dem Start fern, da er noch nicht wieder in Hoppegarten eingetroffen ist. So bewarben sich lediglich fünf Pferde der besten Klasse um den reichen Preis, von denen der Dreijährige Liebesgott unter den gegebenen Gewichtsverhältnissen von vornherein vor einer fast aussichtslosen Aufgabe stand ...

  • Raubmord in der Mulackstraße

    Am vergangenen Sonntag wurde die Prostituierte Jda K r a u s e , 41 Jahre alt, in Berlin N 54, Mulackfctraße 12, in ihrer Kochstube, durch einen Knebel erstickt, tot aufgefunden. Die Tat Ist wahrscheinlich in der Nacht zum Sonntag, gegen 2.30 Uhr, ausgeführt worden. Es liegt vermutlich Raubmord vor. iA«s dem Besitz der K ...

  • dieUau&huaUe

    Lichtenberg: 1 Päckchen Backpulver auf Abschnitt S/b des 7. Bezugsausweises. Reinickendorf: Der Abschnitt d 2 der Kartoffelkarte Juli (Gemüsebezug) verfällt am 10. August. — Für die Fischdekade August Volledpulver in Fleischereien auf folgende Abschnitte: Gruppe I auf Abschnitte 2 p und 2 o, Gruppe n auf Abschnitte 2 n und 2 1, Gruppe III auf Abschnitte 2 m und 2 l, Gruppe IV A bis IV X auf Abschnitte 2 e und z <J ...

  • Chefredaktion: Max Nierieb und Lex Ende

    Redaktion: „Neues Deutschland*. Berlin N 54, Schönhauser Allee 173 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr — Verlags Berlin SW 68. Zimmerstr. 87-91 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr 8428 — Postscheckkonto: „Neues Deutschland" Berlin Nr ...

  • Wohnhaus eingestürzt

    Der größte Teil eines Wohnhauses in Karonnenjiof, Rohrwallallee 9, stürzte zusammen. Personenschaden entstand nicht. Der Einsturz ist wahrschein. Sich durch Unterspülung entstanden, der untere teil des Hauses war als Bootsschuppen ausgebaut. Vom Baugerüst abgestürzt ist der fünfzigjährige [Maurer Paul L ...

  • fd\uc*ze* qemm -Itofautw

    Die bei strömendem Regen und heftigem Gegenwind durchgeführte Fernfahrt der Berufsradfahrer Schweinfurt—München über 304 km gewann Heinrich Schwarzer In 8:31,3 mit einer dreiviertel Länge vor Erich Bautz, Harry Saager, Kl- Jewski und dem Chemnitzer Richter: Sechster wurde Slefert vor Süß, Hiltl, Schild (Chemnitz) und dem deutschen Straßenmeister Schenk ...

Seite
Fehlkonstruktion Vatikan unterstützt Reaktionäre General§treik in Siidwürttemberg TASS dementiert Umrubelte Künstler der Sowjetarmee Reynaud-Plan auf Kosten der Werktätigen Die Donaiisdfiffahrt ist frei Das Unglück für Berlin Dritte Unterredung mit Molotow Weltjugendkonferenz eröffnet Sowiefiky Sowjetwissenschaft Chikagoer Zustände Guthaben ab IS. August frei Bulgarische Sonderdelegation
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen