23. Mär.

Ausgabe vom 28.01.1948

Seite 1
  • Kopf, Shakespeare und der Lord

    Wenn das so weiter geht, sind Kriegsverbrecher überhaupt nur noch eine Erfindung der Osteuropäer. Der hitlerische Krieg fand nicht st att. Alles war ein Mißverständnis. Torheit des Adolf Hitler, sich allzu übereilig ins Jenseits zu befördern. Man könnte ihn heute so gut gebrauchen. Die anderen, die ihn imitieren, sind nur ein magerer Ersatz ...

  • Verboten! Verboten!

    Man schreibt uns aus Düsseldorf: Eine Welle von Verboten, geht durch die Westzonen. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands ist verboten. Die Volkskongresse für Einheit und gerechten-Frieden; in-Bayern, in der Pfalz, in Nordrhein-Westfalen und*in Schleswig-Holstein wurden verboten. Die Arbeit des Kulturbundes zur demokratischen •Erneuerung Deutschlands 'im britisch-amerikanischen Sektor Berlins wurde verboten, aber die Wiedereröffnung des alten Herren- Klubs in Bayern gestattet ...

  • Zum Volkskongreß am 18.11 ärz

    Berlin, 27. Jan. (ADN). Daß die Parole des Deutschen Volkskongresses für Einheit und gerechten Frieden immer größere Volksmassen erfaßt, ergab sich aus den Berichten in einer Sitzung des Sekretariats des Ständigen Ausschusses, die am Dienstag im Hause der Zentralverwaltungen stattfand. An den Beratungen nahmen die Sekretäre der Landesausschiisse und Vertreter der demokratischen Massenorganisationen teil ...

  • Wirtschaftsabkommen

    Sowjetunion - Polen

    Am 26. Januar wurden ein Abkommen über den gegenseitigen Warenaustausch für die Jahre 1948 bis 1952 und ein Vertrag über die auf Kredit erfolgenden Lieferungen industrieller Ausrüstungen an Polen unterzeichnet. Die Sowjetunion erklärte sich befeit, Polen einen mittelfristigen Kredit bis zu 450 Millionen Dollar zur Bestreitung der Ausgaben für diese Lieferungen zu gewähren ...

  • Das Wichtigste aus Bertin

    Höchstpreise für möblierte Zimmer

    Woche der Jugend In Zusammmenarbeit mit dem Jugendring und unter Teilnahme von Jugendvertreiern aus allen Zonen veranstaltet der Hauptjugendaüsschuß Berlin in der Zeit vom 18. bis 24. April d. J. eine Woche der Jugend, in deren Mittelpunkt eine Ausstellung „Junges Leben" stehen wird. In der Ausstellung werden Kunstschaffen der Berliner Jugend und eine Lehrlingswerkstatt während der Arbeit gezeigt ...

  • Dollarsperre für Frankreich erwogen

    Washington, 27. Jan. (ADN). Der internationale Währungsfonds werde französischen Dollarkäufen möglicherweise Einhalt gebieten, wenn Frankreich bis zum Mai nicht zu einem Währungssystem zurückkehre, das dem Fonds genehm sei, erklärte einer der Beamten des Fonds am Montag in Washington. Frankreich habe von seiner Jahresquote in Höhe von 131 Millionen Dollar bereits 125 Millionen Dollar abgehoben ...

  • Gesamte Saarkohle für Frankreich?

    Berlin, 27. Jan. (ADN). Eine Meldung der United Press aus Washington besagt, Großbritannien und die Vereinigten Staaten seien bei einem „neuen Schritt zur Konsolidierung Westdeutschlands" über eine Formel einig geworden, wonach von Anfang 1949 an die gesamte Saarkohlenförderung Frankreich zugewiesen werde ...

  • SPD-Schmuggel mit Unternehmerverbänden

    In der gestrigen Sitzung des wirlschaftspolitischen Ausschusses der Stadtverordneten versuchte die SPD bei der Behandlung des Wirtschaftskammer-Gesetzes mit seinen §§ 3, 10 und 11 in Gestalt der Fachvereinigungen die Unternehmerverbände einzuschmuggeln. Die CDU legte Wert darauf, \ daß die'U,nternehmerverbändc auch außerhalb der - Wirtschaftskammer zugelassen werden ...

  • Ende einer abenteuerlichen Laufbahn

    New Y o r k, 27. Jan. (ADN). Der frühere L«utnant der USA-Luftwaffe Martin 3. M o n t i wurde am Montag nach seiner Entlassung aus dem Militärdienst in New York wegen Hochverrats verhaftet. Er wird beschuldigt, während des Krieges von Berlin aus unter dem Namen Martin Wiethaupt für das deutsche Propagandaministerium im Rundfunk gesprochen zu haben ...

  • Schumacher verteidigt Gestapoagenten

    Hannover, 27. Jan. (Eig. Ber.) Die „Hanoversche Presse" vom 24. Jan. 1948 versucht, der Beweisführung des „Neuen Deutschland" über die Agententätigkeit einiger Mitglieder des Parteivorstandes der SPD auszuweichen. Für heute mögen folgende Feststellungen genügen: Die Anschuldigungen über die Tätigkeit des Gestapoagenten „S 9" (Kriedemann) stammen nicht nur von uns, sondern auch von maßgeblichen Funktionären der SPD ...

  • General Gay zu den Demontagen im Westen

    Washington, 27. Jan. (ADN). Der USA-Oberbefehlshaber in Deutschland, General Lucius C 1 a y, empfahl in einem Bericht vor dem Kongreß den weiteren Abbau und Abtransport deutscher Fabriken als Reparationen für die westlichen Länder. Wenn diese Werke in Deutschland blieben, so sagte er, würde es viele Jahre dauern, bis sie nützlich verwendet werden könnten; In anderen Ländern des Westens dagegen könnten sie „schneller zum europäischen Wiederaufbau beitragen" ...

  • Unverschämte „Selbstversorger"

    Erfurt, 27. Jan. (ADN). Elf Gepäckstücke mit zehn Zentner Mehl und einem Zentner Fleisch wurden von der Kriminalpolizei Erfurt im Packwagen des Zuges D 41 beschlagnahmt. Das gehamsterte Gut gehörte zwei Frauen aus Berlin-Schöneberg, die nach eigener Aussage alle acht Wochen derartige Hamsterfahrten unternahmen ...

  • Die ägyptisch-sowjetischen Handelsbesprechungen

    Kairo, 27. Jan. (ADN). Der ägyptische Ministerpräsident Nokrashi. Pascha, erklärte vor dem Senat im Hinblick auf den Besuch einer sowjetischen Handelsmission, Ägypten wünsche zu allen Ländern gute Beziehungen zu unterhalten. Pressevertretern gegenüber .bemerkte er anschließend, die Besprechungen mit den sowjetischen Delegierten hätten der Möglichkeit eines Austausches von ägyptischer Baumwolle gegen sowjetisches Getreide gegolten ...

  • Neues schweres Erdbeben

    Manila, 27. Jan. (ADN). Ein neues schweres Erdbeben erschütterte in der Dienstagnacht die Stadt Illoilo auf der Philippineninsel Panay, nachdem bereits am Sonntag ein schweres Beben über 20 Todesopfer und einen großen Sachschaden verursacht hatte. Die Erdstöße, die über vier Minuten anhielten, werden als die heftigsten in der Geschichte der Philippinen bezeichnet ...

  • Festessen bei Staun

    Moskau, 27. Jan. (ADN). Anläßlich der Unterzeichnung des polnisch-sowjetischen Handelsvertrages gab Generalissimus Stalin am Montagabend z.u Ehren der unter Führung von Ministerpräsident Cyrankiewicz- in Moskau weilenden polnischen Regierungsdelegation im Kreml ein Festessen. Bei dem Empfang waren Außenminister Molotow und zahlreiche weitere Mitglieder der sowjetischen Regierung sowie Angehörige des diplomatischen Korps zugegen ...

  • Niederlande verletzen Waffenstillstandsabkommen

    Djokjakarta, 27. Jan. (ADN). Niederländische Truppen nahmen unter Verletzung des Waffenstillstandes indonesische Stellungen unter Artilleriebeschuß und griffen nordöstlich von Malanga mehrere Orte an. Die Regierung der Republik Indonesien ersuchte die Dreimächtekommission der UN, diesen Verstoß gegen das Waffenstillstandsabkommen zu untersuchen und Militärsachverständige in das betreffende Gebiet zu enteenden ...

  • Lebensmittelkrise in Wien

    Wien, 27. Jan. (ADN). Die Ernährungslage in Wien wird immer schlechter. Der „Österreichischen Volksstimme" zufolge sind der Bevölkerung bereits seit mehreren Wochen die festgesetzten Rationen, namentlich an Fleisch und Kartoffeln, nicht zugeteilt worden. Die Kommunistische Fraktion im Stadtrat forderte dringende Maßnahmen zur Erfassung und gerechten Verteilung der einheimischen Lebensmittel ...

  • Pollitt fordert den Rücktritt Bevins

    London, 27. Jan. (ADN). „Bevin muß gehen", erklärte der Generalsekretär der Kommunistischen Partei' Großbritanniens, Pollitt, in einer Rede, in der er an der Politik des britischen Außenministers scharfe Kritik übte. Bevin habe vor dem Unterhaus eine Politik befürwortet, die leicht zu einem dritten Weltkrieg führen könne, wenn sich das britische Volk nicht entschlossen zur Wehr setze ...

  • Italiens Regierung will Triple-Entente

    London, 27. Jan. (ADN). Wie Reuter aus informierten Kreisen der britischen Hauptstadt erfährt, hat der italienische Botschafter in London, S c o 11 i, sofort nach der Unterhauserklärung Bevins bei dem britischen Außenminister vorgesprochen und zum Ausdruck gebracht, daß auch Italien froh darüber sein wird, in den anglo-französischen Beistands- und Bündnispakt einbezogen zu werden ...

  • Erdbeben Südwestdeutschland

    Stuttgart, 27. Jan. (ADN). Am Dienstagmorgen registrierten die Erdbebenwarten von Stuttgart und Messtetten ein mittelstarkes Erdbeben im Südwestteil der schwäbischen Alb. Die Erschütterung war bis nach Stuttgart spürbar. Der Herd des Bebens wird in dem Dreieck Ebingen—Baiingen—Hechingen, das als Erdbebengebiet bekannt ist, vermutet ...

  • Volksarmee im Marsch auf Nanking

    visionsstärkp riiirch. Auch an der mandschurischen Front hat sich die Lage der Kuomintangtruppen weiter verschlechtert. Trotz des Einsatzes größerer Bomberverbände hat das Oberkommando der Kuomintangtruppen die Heranführung bedeutender Verstärkungen der demokratischen Volksarmee in den Kampfraum um Mukden nicht verhindern können ...

  • Rücktritt des irakischen Kabinetts

    Frankfurt a. Main, 27. Jan. (ADN.) Der Land- Bagdad, 27. Jan. (ADN). Der Regent des tag von Rheinland-Pfalz wandte sich erneut Irak gab am Dienstagabend den Rücktritt des gegen die ihm aufgezwungene Subvention des Ministerpräsidenten Sälen Jabr und seines Saarbergbaues in Höhe von 74 Millionen Mark Kabinetts bekannt ...

  • Schwindende Kaufkraft des Dollars

    New York, 27. Jan. (ADN). Große Teile der Bevölkerung der Vereinigten Staaten sind durch das weitere Absinken der Kaufkraft des Dollars lebhaft beunruhigt. Die Kaufkraft des USA-Dollars auf dem Inlandsmarkt ist im Verhältnis zum Jahre 1939 auf 60,5 Prozent gefallen und hat damit ihren bisher tiefsten Stand erreicht ...

  • Öffnung der spanischen Grenze

    Paris, 27. Jan. (ADN). Die französischspanische Grenze werde demnächst wieder geöffnet werden, und zwar zunächst für den Personenverkehr und für die Post-, Telephonund Telegraphenverbindungen, später auch für den Warenverkehr, will Reuter am Montagabend von unterrichteter französischer Seite erfahren haben ...

  • Die separate Währungsreform

    Kassel, 27. Jan. (ADN). Aus großhessischen Verwaltungskreisen wird bekannt, daß die Vorbereitungen für eine separate Währungsreform in der Bizone "schon vollständig abgeschlossen sind. Wie mitgeteilt ■wird; sind nicht nur neue Geldscheine, sondern auch schon neue Briefmarken gedruckt worden.

  • Amerikanisch-sowjetische Verhandlungen

    Washington, 27. Jan. (ADN): Die Verhandlungen zwischen den USA und der Sowjetunion über eine Regelung von Fragen des Pacht-Leih-Vertrages sind in Washington auf der Grundlage der letzten sowjetischen Gegenvorschläge wiedsr aufgenommen worden, gab das USA-Außenministerium am Montag bekannt.

  • Protest gegen Frankfurt

    London, 27. Jan. (ADN). Ein Memorandum der französischen Regierung, das eine Kritik der Frankfurter Beschlüsse sowie eine Anzahl Vorschläge zur Reorganisierung der Doppelzone enthält, wurde am vergangenen Sonnabend durch den französischen Botschafter im Außenamt überreicht.

  • Gespannte Lage in Paris

    Nationalversammlung und Ministerrat tagen - Sozialisten lehnen Abwertungsgesetz ab

    Die Nationalversammlung, die am Dienstagnachmittag mit der Debatte über die Gesetzesvorlage für den freien Gold- und Devisenhandel beginnen sollte, wurde nach einer Sitzung von wenigen Minuten auf Dienstagabend 21 Uhr verschoben.

  • Direktor Semler amtsenthoben

    Frankfurt a. M., 27. Jan. (Rdfk). Auf Anordnung der Militärgouverneure General C 1 ay und General Robertson wurde der Direktor der Verwaltung für Wirtschaft beim Wirtschaftsrat, Dr.Johannes Semler, seines Amtes enthoben.

  • Zu Saarsubventionen gezwungen

    sowie gegen die Hergabe weiterer 12 Millionen Mark für die Subventionierung der französischen Rheinschiffahrt. Wie aus Koblenz verlautet, wurden neuerdings weitere 86 Millionen Mark für derartige Subventionen verlangt.

  • Neue Kindertransporte im Februar

    Berlin, 27. Jan. (ADN). Der 11. -und 12. Kindertransport von der sowjetischen in die britische Zone wird gegenwärtig von der deutschen Zentralverwaltung für Umsiedler vorbereitet.

Seite 2
  • Die Friedensaktion der deutschen Arbeiterklasse

    Von Otto Toost Am 28. Januar 1918 sind die in den Berliner Büstungsbetrieben beschäftigten Munitionsarbeiter und -arbeiterinnen in den Streik getreten, weil sie in ihrer Mehrheit gegen den Krieg eingestellt, dem sinnlosen Morden ein Ende bereiten, einen demokratischen Frieden ohne Annexionen und wieder erträgliche und menschenwürdige Lebensbedingungen für sich vuTd ihre Familien herbeiführen wollten ...

  • niMIIMIIIIIIH! IIIIIMHIIIMIIIIIIIIHII Nlllll Arbeiter als Herren des Eisens /

    Vor einigen Tagen waren wir in Gröditz versammelt, dort an der Grenze, wo einst das ehemalige Kursachsen und die preußische Niederlausitz zusammenstießen. Hier hatten die Arbeiter des Eisenwerks aus dem Schutt des größten alter Kriege wieder zwei Kupolöfen zusammengebaut. Der Tag des ersten Gusses war für sie ein Festtag ...

  • Warum kein Nein?

    Beschlüsse des SPD-Vorstandes

    In seinem „Dementi" vom 22. Januar machte Dr. Schumacher den vergeblichen Versuch, dem deutschen Volke gegenüber seine Verantwortung für die Frankfurter Weststaatpläne zu leugnen. Doch gerade vier Tage nach diesem Dementi hat Dr. Schumacher und der Parteivorstand der SPD diese offene Tür mit einem über ganz Deutschland hörbaren Knall zugeworfen ...

  • Der heimtückische Überfall

    Der Fall Barbarossa im Wilhelmstraßen-Prozeß

    In einer unter den Dokumenten befindlichen Aktennotiz über eine Besprechung mit den Staatssekretären „über Barbarossa" vom 2. Mai 1041 heißt es wörtlich. 1. Der Krieg ist nur weiterzuführen, wenn die gesamte Wehrmacht im dritten Kriegsjahr aus Rußland ernährt wird. 2. Hierbei werden zweifellos „zig Millionen Menschen" verhungern, wenn das für uns notwendige aus dem Land herausgeholt wird ...

  • Zur Geschichte des Stahlwerks Gröditz / Von Fritz Köhler

    ham und die Gegend um die Moritzburg nach Raseneisenstein um. Sie fanden welchen, selbst noch bei Pirna. Dann bauten sie in Gröditz einen eigenen Kupolofen. 1819 war der erste Abstich. Nun konnten sich die Preußen ihr Roheisen an den Hut stecken. Und 1827, am 3. Osterfeiertag nachmittags um 5 Uhr, bliesen sie in Gröditz ihren ersten Hochofen an ...

  • USA-Trusts drosseln deutsche Industrie

    In bizonalen Wirtschaftskreisen betrachtet man diese Entwicklung deshalb mit allergrößter Besorgnis, weil man darin keineswegs eine Zufälligkeit erblickt, sondern den bereits recht weitgehend gelungenen Versuch der amerikanischen und britischen Chemietrusts die deutsche Chemieproduktion vom Weltmarkt abzuschneiden ...

  • Kritik an USA-Wirtschaftspolitik

    München, 27. Jan. (ADN). Scharfe Worte der Kritik an der Wirtschaftspolitik der amerikanischen Militärregierung für Bayern fielen im Ernährungsausschuß des Landtages. Der CSU-Abgeordnete, Josef P i c h 1, wies die Vorwürfe des Direktors der Militärregierung für Bayern, van W a g o n e r, gegen die Regierung im Hinblick auf die katastrophale Ernährungslage, als „wüste und unverschämte Propaganda" zurück ...

  • Volkskongreß in Friedrichshain

    Berlin, 27. Jan. (ND). Die am Dienstag, dem 27. Januar, durchgeführte Delegiertenkonferenz des Bezirks Friedrichshain zur Vorbereitung des 2. Volkskongresses war von 178 Delegierten beschickt. Darunter befanden sich 37 Sozialdemokraten, 11 Mitglieder der CDU und 6 Mitglieder der LDP, 63 Frauen und Männer waren parteilos ...

  • Die Frau in der Sowjetunion

    Berlin, 27. Jan. (ND). Vor den werktätigen Frauen Neuköllns, sprach der Vorsitzende des FDGB Groß-Berlins, Roman Chwalek, über seine Eindrücke in der Sowjetunion. Unter größter Aufmerksamkeit der Anwesenden schilderte Chwalek die wirtschaftliche Entwicklung und die gesellschaftlichen Veränderungen, die sich nach der Oktoberrevolution im sozialistischen Rußland vollzogen haben ...

  • Sich selbst entlarvt

    Endlich sah sich der SPD-Parteivorstand bemüßigt, dem Drängen der Öffentlichkeit nachzugeben und mit der Sprache über seine sogenannte „Kriegsgefangenenfürsorge" herauszurücken. 800 000 Meldungen, so hört man, seien im vergangenen Jahre in Hannover von Angehörigen deutscher Kriegsgefangener in der Sowjetunion eingegangen ...

  • Für Wiederherstellung der deutschen Einheit

    Düsseldorf, 27. Jan. (ADN). Die KPD-Fraktion des Landtags von Nordrhein-Westfalen brachte einen Antrag zur „Wiederherstellung oer deutschen Einheit" ein, über den auf der nächsten Sitzung des Plenums am 5. Februar entschieden werden soll. Der Antrag richtete sich mit der Aufforderung an die nordrheinwestfälischen Vertreter im Wirtschaftsrat, dafür einzutreten, daß 1 ...

  • Die Ministerpräsidenten tagen

    Frankfurt a. M., 27. Jan. (ADN). Die angloamerikanischen Pläne zur Reorganisation der Bizonen-Verwaltung wurden am Dienstagvormittag von den Ministerpräsidenten der Bizone besprochen. Als Vertreter des erkrankten Ministerpräsidenten von Württemberg-Baden. Dr. M a i e r . nahmen Wirtschaftsminister Dr ...

  • Ministerpräsident Arnold für Volksentscheid?

    Düsseldorf, 27. Jan. (ADN). Der Ministerpräsident von Nordrhcin-Westfalen, Arnold, der der CDU angehört, hat, wie Reuter meldet, am Montas in einem Interview zur Frage eines Volksentscheids über die Wiederherstellung der Einheit Deutschlands Stellung Benommen. Es sei die Absicht Arnolds, so behauptet Reuter, „daß eine neue Initiative für die deutsche Einheit aus dem Westen komme" ...

  • LDP-Vorsitzende bei Oberstleutnant Rankin

    Berlin, 27. Jan. (ADN). Oberstleutnant Rankin, britischer Kommandant in Charlottenburg, empfing am Dienstag die Vorsitzenden der LDP, Dr. Külz und Arthur Lieutenant, zu einer Aussprache über das Versammlungsverbot für die LDP-Ortsgruppe Charlottenburg 1 durch die britischen Behörden. In offener Aussprache wurden die beiderseitigen Auffassungen eingehend behandelt ...

  • CDU fordert deutsche Repräsentation

    Besatzungszone mit den sechs • Landesver-

    Berlin, 27. Jan. (ADN). Der vom Landesverband Sachsen der CDU in der vergangenen Woche eingebrachte Antrag zur Bildung einer gesamtdeutschen nationalen Repräsentation war Gegenstand einer sechsstündigen Beratung des Vorstandes der CDU in der sowjetischen Es wurde beschlossen, den Antrag für die CDU der sowjetischen Zone zu erweitern ...

  • Ohne Ermächtigung

    Frankfurt am Main, 27. Jan. (E.B.). Vom Präsidenten des Wirtschaftsrates, Dr. E.Köhler, und dem Vizepräsidenten D a h r e n - d o r f, wurden am Wochenende zwei Verträge über die Lieferung überschüssiger amerikanischer Heeresbestände in Höhe von insgesamt 233 Millionen Dollar unterzeichnet. Die Zinsen für diese Summe, die vordringlich zurückgezahlt werden muß, betragen jährlich etwa 10 Mill ...

  • Generalstreik

    Lüneburg, 27. Jan. (ADN). Eine Tagung aller Betriebsräte Lüneburgs nahm einstimmig eine Entschließung an, in der der deutsche Gewerkschaftstound in der britischen Besatzungszone aufgefordert wird, vom 2. Februar ab, den Generalstreik zu proklamieren, falls die Düsseldorfer Beschlüsse nicht aufgehoben ...

  • Kopfs Auslieferung bereits beantragt

    Berlin, 27. Jan. (ADN). Zum Auslieferungsantrag gegen den niedersächsischen Ministerpräsidenten Kopf wird aus Warschau gemeldet, daß der Antrag am 23. Januar von der polnischen Mission zur Untersuchung deutscher Kriegsverbrechen in Bad Salzuflen der Legal Division, Herford, zu Händen von Oberst Robertson überreicht worden ist ...

  • Konferenz der Ruhrbetriebsräte

    Mülheim a. d. Ruhr, 27. Jan. (ADN). Die angekündigte Konferenz der Betriebsräte der großen Industriestädte des Ruhrgebiets findet am Freitag In Mülheim statt. Auf der Konferenz soll die Ernährungslage und die Frage eines Generalstreiks behandelt werden.

  • General Clay wieder In Berlin

    Berlin, 27 Jan. (ADN). General Clay kam am Dienstagvormittag, aus den Vereinigten Staaten kommend auf dem Luftwege in Berlin an.

Seite 3
  • Frankreichs Wirtschaft und die Franc-Abwertung

    Der Kampf um den Weltmarkt gefährdet den Marshall-Plan

    Im scharfen Konkurrenzkampf der kapitalistischen Länder um di,e Absatzmärkte setzen die Vereinigten Staaten ihre wirtschaftliche, politische und finanzielle Macht rücksichtslos ein. Großbritannien hat, um sich des übermächtigen amerikanischen Gegners auf dem Weltmarkt zu erwehren, vor einigen Monaten die Konvertierbarkeit des Pfundes aufgehoben ...

  • Wanda Wassilewskaja 0. Fortsetzung

    So kam es hierher in das Buch der Erinnerung an den gemeinsam verbrachten Tag, der in der Reihe anderer Tage vorüberging und sich durch den Duft des weißen Maiglöckchens und den Glanz der Tautröpfchen auf den seidigen Blättern von ihnen abhob. Ja, es gab einen solchen Maiglöckchentag. Ihr Tag und Grischas Tag ...

  • Dichter sind Richter - Dichter sind Seher

    Der soziale Roman in der Weltliteratur - Von Karl Lütge

    Die Behandlung der sozialen Frage ist klar erkennbar bereits in Dichtungen des Altertums. P 1 a t o in seinem Werk „Vom Staate", dieser verewigte Traum von wahrer Menschengemeinschaft, de/ Engländer M o r u s mit der „Utopia", Godwin und andere Zukunftsbild-Dichfber, wie auch Satiriker vom Range Swifts ...

  • Kontrollrat - Direktive Nr. 57

    Auf Grund des Kontrollratsgesetzes Nr. 10 und der Kontrollratdirektive Nr. 38 erläßt der Kontrollrat folgende Direktive: Artikel I Über sämtliches in Deutschland befindliches Vermögen, das aus der Einziehung von Vermögen herrührt, von weicher Personen auf Grund des Kontrollratgesetzes Nr. 1» oder der gemäß Kontrollratdirektive Nr ...

  • Thomas Theodor Heine verstorben

    Karikaturist der wilhelminisdien Ära

    Aus Stockholm, wo der einst berühmte Simplizissimus - Zeichner Thomas Theodor Heine auf der Flucht vor den Nazis nach langen Irrfahrten im Jahre 1940 endlich gelandet war, kommt die Nachricht, daß Heine soeben im Alter von 81 Jahren verstorben ist. Noch vor einem Jahr war er aus Anlaß seines 80. Geburtstages schwedischer Staatsbürger geworden ...

  • Hebbel-Theater 19084948

    Mit Hebbels „Maria Magdalena wurde vor genau vierzig Jahren ■— am 28. Januar 1903 — jenes zwischen dem Halleschen Tor und dem Anhalter Bahnhof gelegene Theater eröffnet, das von dem Berliner Theater-Architekten Oskar Kaufmann, der später auch der Erbauer der Volksbühne am früheren Bülowplatz war, errichtet wurde und den Namen „Hebbel- Theater" bekam ...

  • Prädiüge „Manori'-Premiere

    in der Deutschen Staatsoper

    Das ist nach der „Pique Dame" wieder ein Prachtstück der Deutschen Staatsoper, das Auge und Ohr erfreut. Irma B e i 1 k e singt entzückend die flatterhafte Manon, und Rudolf Schock mit seinen schmelzenden Tenor-Arien gibt den unglücklichen Liebhaber. Sie sind die gesanglichen Erfolgsträger des Abends ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwelle: 356,7 m =» 8« kHz. 415.5 m = 722 kHz

    Mittwoch, 28. Januar 6.00 u. 7.00: Weiter und Nachrichten / 6.50: Werktätige Frau / 7.10; Jungs Welt / 8.30: Suchdienst ».00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten, aaschl.. Aus Stadt und Land / 12.45: Landfunk / 13.00: Nachrichten und Wetter, arisch!. Sta<ätreport=r, dazw. Kleines Erlebnis von heute / 14 ...

  • Wird Jürgen Fehling Intendant?

    Wie die Abtei.ung für Volksbildung des Magistrats von Groß-Berlin auf Anfrage dem ADN mitteilt, finden zur Zeit Verhandlungen mit Jürgen Fehling über eine Berufung auf den durch den Tod Karl Heinz Martins freigewordenen Intendantenposten des Hebbel-Theaters statt. Eine Entscheidung über eine Bestellung von Jürgen Fehling ist in Kürze zu erwarten ...

  • Neue Bücher

    Neues vom Dietz-Verlae, Berlin

    „Die Lage der arbeitenden Klasse In England", von Friedrich Engels. Mit den Vorworten von Engels. 348 Seiten, Preis 6,50 P.M. „Deutsche Geschichte vom Ausgang fles Mittelalters", von Franz Mehrins, 254 Seiten, Preis 2,50 RM. „Deutsche Gedichte" von Rudolf Leonhard, 72 Seiten, Preis 2,40 RM. „Merz In der Sciiwebe", erste Gedichte von Erwin Voll s d or f f , 76- Seiten, Preis 2,60 RM ...

  • -K

    ,per Puppenmacher", Roman von Karl-Heinz Bennert, Erich Schmidt Verlag, Berlin W 35; 300 Seiten; Preis 8,20 RM. Der Erzähler läßt seinen Helden mit dem Material der Puppen und Marionetten in lebendige Ver. bindung treten. Das Erlebnis der darstellenden Kunst spielt in dieser zwischen Schein und Sein, zwischen Traum und Wirklichkeit liegenden Erzählung eine wesentliche Rolle ...

Seite 4
  • Fehlurteile

    wieder hat ein Fehlurteil der Berliner Justiz b,ei der Bevölkerung und besonders in den Kreisen, aus denen die Toten und Opfer stammen, Aufsehen und Empörung erregt: Das Urteil gegen den SA-Banditen Erich Schärf, der mitbeteiligt an der bekannten Köpenicker Blutwoche, nur mit 6 Monaten Gefängnis bestraft wurde, von denen fünf bereits durch die Untersuchungshalt als verbüßt angerechnet wurden ...

  • Der „Versöhnungsdienst" des Studienrats M.

    Ein Privatgeschäft auf Kosten der Jugendlichen

    , In Zehlendorf (wo sonst?) gibt es einen Studienrat mit Namen Mohr, der offenbar wenig zu tun hat, dafür aber auf Ideen kommt, die man heute nicht mehr für möglich halten sollte. Er hat sich ein Privatgeschäft ausgedacht, daß ihm selbst ein nettes Einkommen sichern soll, seinen Opfern aber einen schweren, einjährigen Arbeitsdienst im Auslande und ein karges Taschengeld ...

  • LETZTE BERLINER NEUIGKEITEN

    Rücktritt im Hochschulamt

    Die Hauptreferentln im Hochschulamt des Magistrats von Groß-Berlin, Fräulein von Pritzbuer, ist am Montag zurückgetreten. Sie begründete diesen Schritt damit, daß nach Beurlaubung des bisherigen Zulassungsreferenten Filiert und dem Ergebnis des seitdem vom Amtsleiter Dr. Kruspi direkt geleiteten Zulassungsverfahrens die Gewähr für eine genügende Förderung des A r b e i t e r s t u d i u m s nicht mehr gegeben scheine ...

  • Morgen von 9 bis 20 Uhr

    Ob Stadtrat Klingelhöfer während dieser elf Standen Zeit zur Antwort haben wird

    Sie selbst, Herr Stadtrat Klinjelhöfer, gaben zu, das mit Ihrer Zustimmung Berliner Industrien demontiert werden, um nach dem Westen zu gehen. Diese Erklärung hat In der werktätigen Bevölkerung Berlins einen Sturm der Entrüstung entfacht, der seinen Niederschlag in Dutzenden von empörten Briefen an unsere Redaktion fand ...

  • Sägen, hobeln, hämmern: ohne Arm

    Erfindungen, die wieder Mut zum Leben machen

    Der rechtshändig amputierte Mechaniker Waldo-Rook aus der Cauerstraße 23 hatte vor einiger Zeit, wie wir berichteten, eine Arbeitsvorrichtung erfunden, die es ihm ermöglichte, v.-ie ein Gesunder ein Auto zu steuern. Er hat inzwischen über weitere Möglichkeiten seiner Erfindung nachgegrübelt und ist dabei zu praktischen Ergebnissen gekommen, die überraschend sind ...

  • Großmutter und Enkelin ermordet

    Lebenslängliches Zuchthaus für Doppelmord

    Die Ralljakmsien in dem Hause in der Dieffenbachstraße 18 im Südosten Berlins waren bereits heruntergelassen, als am 18. März vorigen Jahres noch drei Männer Einlaß begehrten. Die Inhaberin des Lokals, die 63jährige Witwe Martha Porschke, fragte, wer draußen sei. „Ich bin es, der Hans, Mutti!", sage der eine ...

  • Georg Kern 80 Jahre

    Unser Parteiveteran Georg Kern, Schönhauser Allee 158 a/b, hat am 26. Januar sein 80. Lebensjahr vollendet. 1898 wurde er Mitglied der Gewerkschaft, 1901 trat er der SPD bei. Seitdem hat er unablässig für den Fortachritt der Arbeiterklasse gekämpft, insbesondere in Weißenfels und Berlin, wo er als Betriebsratsvorsitzender manchen Kampf mit den Schuhfabrifcanten unerschrocken durchgeführt hat ...

  • Berlin von 1848 als Modell

    Im Mittelpunkt der vom Magistrat im Berliner Schloß vorbereiteten Jahrhumiertausstellung 18*8 wird ein plastisches Modell von Berlin vor hundert Jahren stehen. Das Modell, das eine Größe von 20 qm hat, wird in naturgetreuer Nachbildung alle wichtigen Gebäude, sowie die Hauptkampfstätten der Revolution von 1848 zeigen ...

  • An alle Vorsitzenden der Betriebs» und Wohnsruppen

    Für den 17. Lehrgang der Kreisparteischule „August-Bebel" vom 31. Januar bis 14. Februar sind die Meldungen bisher ungenügend eingegangen. Wir bitten Euch, Sorge dafür zu tragen, daß den Gruppenvorständen die Teilnehmer schnellstens gemeldet werden. Da, wo bisher noch keine Teilnehmer ausgewählt wurden, holt es schnellstens nach und meldet sie sofort ...

  • wto vfeni ni Wcvpht Mwryw

    (Eigener Bericht) ' Übersicht: Atlantischer Sturmtiefaus-Iäufer unter Abschwächung nordostwärts ziehend, geringe NiederschlagsmöglJchkeit, nur vereinzelt Nachtfrost, weiterhin. veränderlich, aber mild. Voraussage für Berlin: Bei schwacher bis mäßiger Luftbewegung wechselnd wolkig, teilweise bedeckt, geringe Niederschlagsneigung, Tageshöchsttemperatur über 5 Grad, nachts meist über 0 Grad* Professor M ...

  • Mm Partei, Oe SD, nU MAI

    Neukölln! Kreisjugendmitgliederversamimun«, 23. Januar, 19 Uhr, Sekretariat. Prenzlauer Berg (69): LLL-Feier, 29. Januar, 19.30 Uhr, Zeichensaal der Schule Pasteurstr. 5. Tempelhof (Mariendorf): öffentliche Gruppenabende der Wohngruppen 1, 2, 3, 4, 8, 10, 11 und 11 a in den bekannten Gruppenlokalen, 29 ...

  • Altpapierabgabe bei der Post

    Heute begann die Altpapiersammlung zum Druck eines neuen Fernsprechbuches. Die Abgabe von. S kg Altpapier sichert die spätere Lieferung Foto. Schirner

  • Abonnements-Bestellung

    Verlas „Neues Deutschland", Berlin SW 68, Zimmerstraße 87-91.

Seite
Kopf, Shakespeare und der Lord Verboten! Verboten! Zum Volkskongreß am 18.11 ärz Wirtschaftsabkommen Das Wichtigste aus Bertin Dollarsperre für Frankreich erwogen Gesamte Saarkohle für Frankreich? SPD-Schmuggel mit Unternehmerverbänden Ende einer abenteuerlichen Laufbahn Schumacher verteidigt Gestapoagenten General Gay zu den Demontagen im Westen Unverschämte „Selbstversorger" Die ägyptisch-sowjetischen Handelsbesprechungen Neues schweres Erdbeben Festessen bei Staun Niederlande verletzen Waffenstillstandsabkommen Lebensmittelkrise in Wien Pollitt fordert den Rücktritt Bevins Italiens Regierung will Triple-Entente Erdbeben Südwestdeutschland Volksarmee im Marsch auf Nanking Rücktritt des irakischen Kabinetts Schwindende Kaufkraft des Dollars Öffnung der spanischen Grenze Die separate Währungsreform Amerikanisch-sowjetische Verhandlungen Protest gegen Frankfurt Gespannte Lage in Paris Direktor Semler amtsenthoben Zu Saarsubventionen gezwungen Neue Kindertransporte im Februar
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen