25. Mär.

Ausgabe vom 17.01.1948

Seite 1
  • Am 18. März

    Am 18. März wird der Deutsche Volkskongreß zum zweiten Male in Berlin zusammentreten. Dieser Beschluß des Ständigen Ausschusses, der in seiner Sitzung vom 15. Januar zu den Frankfurter Beschlüssen als den schwarzen Tagen der deutschen Geschichte Stellung nahm, wird in allen fortschrittlichen Kreisen Deutschlands Zustimmung finden ...

  • Gerhart Eisler vor dem Appellationsgericht

    Opfer der Weltpolitik Jerusalem, 16. Jan. (ADN). Bei -weiteren dutigen Zwischenfällen in Palästina kamen im Donnerstag 60 Menschen ums Leben. Un- >ekannte Personen erschossen in Tel Aviv inen britischen Soldaten. Über das Gebiet wLschen Jaffa und Tel Aviv wurde ein ;4stündiges Ausgeüverbot verhängt ...

  • Stille Demontagen

    Dflsseidorf, 16.Jan. (ADN). Die Mehrzahl der Gaststätten und Hotels in Nordrhein- Westfalen konnte nach ihrer Freigabe durch die Besatzungsmacht von den Inhabern nur noch in völlig ausgeräumtem Zustand übernommen werden. Insgesamt liegen bereits über hundert Meldungen aus Bonn, Bad Godesberg, Düsseldorf, ...

  • Freundschaft der Balkan völker

    Bukarest, 16.Jan. (ADN/ND). Der rumänisch-bulgarische Freundschafts- und Beistandspakt wurde am Freitagmorgen in Bukarest unterzeichnet. Die Unterzeichnung erfolgte während einer feierlichen Sitzung im Außenministerium durch den Ministerpräsidenten G r o s z a für Rumänien und den Ministerpräsidenten Dimitroff für Bulgarien ...

  • Weitere Kürzungen?

    Ernährungskonferenz ergebnislos verlaufen - Die Antwort der Hungernden

    Düsseldorf, 16.Jan. (ADN). Von Gewerkschaftsseite wird die Zahl der Arbeiter, die am Freitagfrüh in Groß-Duisburg in einen 24stündieen Proteststreik geeen die Ernährungsnot traten, mit 110000 angegeben. Gearbeitet wird nur in Gruben und in lebenswichtigen Versorgungsbetrieben. Auf den Nebenstrecken der Reichsbahn liegt der Verkehr stilL An dem Proteststreik in Rhein-Ruhr, der gleichfalls 24 Stunden dauern soll, sind rund 30 000 Arbeiter beteiligt ...

  • Die Karten auf den Tisch!

    Berlin lehnt die neue Goebbelshetze entschieden ab

    Berlin, 16. Jan. (ND). Die Brandmarkung der neuen Goebbelshetze im Auftrage der plumpen „Hand ohne Glacehandschuhe" durch das „Neue Deutschland" war gestern Tagesgespräch in Berlin. Es bildeten sich Diskussionsgruppen an Zeitungskiosken, auf Bahnsteigen und in Betrieben. Allen Werktätigen kam es zum ...

  • &ewerkschaftseinheit unerschüttert

    Paris, 16. Jan. (ADN). Die Spaltungsgruppe der „Force Ouvriere* konnte nur in fünf von insgesamt 95 Gewerkschaftsleitungen eine Mehrheit erreichen, teilt der Generalsekretär des Französischen Allgemeinen Gewerkschaftsverbandes (CGT), F r a - chon, in der „Humanit6" mit. Kampffonds gegen Gewerkschaften Rom, 18 ...

  • Keine Sechzehner-Konferenz

    London, 16. Jan. (Rdfk). Wie der diplomatische Korrespondent von Reuter meldet, sind die britischen und französischen Unterhändler übereingekommen, keine Konferenz der 16 Nationen einzuberufen, die sich zur Teilnahme an der sogenannten Marshall-Hilfe bereiterklärt haben. Der Beschluß wurde im Hinblick auf die Tatsache gefaßt, daß die USA eine solche Konferenz in der nächsten Zeit als „unangemessen" bezeichnet haben ...

  • Schacht krank — HoSfitiann verschwunden

    Nürnberg, 16. Jan. (ADN). Der ehemalige Reichswirtschaftsminister Hjalmar Schacht und Hitlers Fotograf Heinrich Hoffmann können nicht als Zeuecn zum IG- Prozeß nach Nürnberg geladen werden. Wie der Sprecher der deutschen Verteidigung in Nürnberg, Dr. D i x, dem Gericht erklärte, liege Schacht krank im Lazarett des Arbeitslagers Ludwigsburg ...

  • 600 Jugendliche in kommunalen Lehrwerkstätten

    Da die Berliner Wirtschaft noch nicht imstande ist, dem dringend benötigten Berufsnachwuchs Ausbildungsmöglichkeiten zu geben, hat das Hauptberufsamt zusammen mit d-<m Bezirksämtern 15 kommunale Lehrwerkstätten geschaffen, in denen zur Zeit 350 Jugendliche "für Berufe im Textil-, Holz-, Metall-, graphischen und Baugewerbe vorgebildet werden ...

  • Umzug nach Frankfurt

    Rund 950 Offiziere und höhere Zivilangestellte des OMGUS müssen nach Frankfurt am Main ziehen, sobald die in der dortigen Konferenz am 8. Januar angekündigte Verlegung der Wirtschafts-, Finanz- und Transportabteilungen erlolgt. Vom Umzug betroffen werden rund 27 Prozent der 3500 in Berlin tätigen amerikanischen Angestellten und Offiziere; in diese Zahl sind Unteroffiziere, Mannschaften und deutsche Angestellte nicht mit einbegriffen ...

  • Das Wichtigste mm Berlin

    Kulturbund wächst trotz Verbot Seif dein Verbot des Kulturbandes im amerikanischen und britischen Sektor Berlins haben 12 850 Personen ihren Beitritt neu erklärt. Ausgetreten sind nur 485 Mitglieder. Dies teilte Heinz Willmann in einer Sitzung des Präsidialrates des „Kulturbundes zur demokratischen Erneuerung Deutschlands" am 16 ...

  • Konsumgenossenschaften im US-Sektor beantragt

    über 50 000 Personen brachten durch Unterschriften ihren Wunsch zum Ausdruck, daß auch im amerikanischen Sektor von Berlin Konsumgenossenschaften zugelassen werden sollen. Wie der Verband der Deutschen Konsumgenossenschaften mitteilt, ist der Antrag auf Zulassung bei der amerikanischen Kommandantur gestellt worden ...

Seite 2
  • Wirtschaftsnachrichten

    17. Januar 1948 Was in Frankfurt nicht beraten wurde Düsseldorf, 16. Jan. (ND). Auf' der Besprechung der Ernährungsminister der Bizone mit Vertretern der britischen Militärregierung erhob Brigadier Barmclough erneut den Vorwurf gegen deutsche Behörden, es sei Ihre Schuld, wenn die izur Sicherung der ursprünglich zugesagten Rationen erforderlichen Lebensmitteln nicht erfaßt wurden ...

  • Frankreichs Perspektiven 1948 Das Jahr des Kampfes zwischen dem Faschismus de Gaulles und der Republik

    Von unserem Pariser Korrespondenten Luigi Cava/lo Paris, Anfang Januar. — Was für Aussichten eröffnet das Jahr 1948 dem französischen Volk? Die Antwort fällt nicht schwer: es wird für Frankreich ein .Jahr schwerer politischer und sozialer Kämpfe sein. Es steht nicht nur der Lebensstandard der Massen auf dem Spiel, sondern die gewerkschaftlichen Freiheiten, d^e Republik und die Unabhängigkeit Frankreichs selbst ...

  • Kommt eine Geldreform?

    vor 4UU «Janren loraenen aie revolutionären deutschen Bauern eine einheitliche deutsche Münze. Vor nunmehr 100 Jahren erhob das deutsche Bürgertum die Forderung nach einem einheitlichen deutschen Geldsystem. 1947 propagierte der Herausgeber eines bürgerlichen Blattes, Herr Erik Reger, die Zerreißung der deutschen Währungseinheit und die Einführung eines westdeutschen Talers ...

  • Frankfurt nicht beraten wurde

    Düsseldorf, 16. Jan. (ND). Auf' der Besprechung der Ernährungsminister der Bizone mit Vertretern der britischen Militärregierung erhob Brigadier Barmclough erneut den Vorwurf gegen deutsche Behörden, es sei Ihre Schuld, wenn die izur Sicherung der ursprünglich zugesagten Rationen erforderlichen Lebensmitteln nicht erfaßt wurden ...

  • Volksabstimmung gefordert!

    Der Ausgang der Londoner Außenministerkonferenz und die Beschlüsse der Frankfurter Tagung erfüllen das deutsche Volk mit großer Besorgnis für seine Zukunft. Die Sprengung der Londoner Konferenz durch die Außenminister der Westmächte war ein vorher festgelegter Schritt der Truman- Marshall-Regierung zur Zerreißung Deutschlands ...

  • Berliner VVJV konstituiert sich

    Berlin, 16. Jan. (ND). Im Hause der jüdischen Gemeinde in Berlin begann die erste Delegiertenkonferenz der Berliner VVN. In seiner Begrüßungsansprache erklärte der Vorsitzende der VVN der sowjetischen Besatzungszone, Ottomar G e s c h k e, daß mit dieser konstituierenden Versammlung sich der Ring der VVN über ganz Deutschland geschlossen habe ...

  • Kinder in den Tod getrieben

    Marburg, 16. Jan (ADN). Als erster der im Lager Neustadt internierten ehemaligen deutschen Generale hatte sich der frühere General und Befehlshaber des Wehrkreises Nürnberg, Karl Weisenberge r, vor der Sonderspruchkammer „Bayern" zu verantworten. Weisenberger hat durch seine publizistische Tätigkeit wesentlich zur Verlängerung des Krieges und zu sinnlosem Blutvergießen beigetragen ...

  • Mit aller Kraft für den Volkskongreß

    Halle, 16. Jan. (ADN). Ministerpräsident Professor Hübener forderte in einer Belegschaftsversammlung des Innenministeriums alle Deutschen auf, sich ohne Ansehen der Parteizugehörigkeit mit aller Kraft für den Volkskongreß einzusetzen, der als überparteiliche Institution dazu berufen sei, die Stimme Deutschlands für Einheit und gerechten Frieden laut hörbar in der Welt erklingen zu lassen ...

  • Harzflüsse führen Hochwasser

    Reidisstraße Nr. 4 gesperrt — Bodewasser strömt durch Rübeland

    Diese Maßnahme machte sich notwendig, nachdem die aus dem Südharz kommenden Flüsse infolge der anhaltenden Regenfälle wieder Hochwasser führen. Wie wir bereits berichteten, mußte deswegen auch der Verkehr auf der Eisenbahnstrecke Nordhausen— Sangerhausen eingestellt werden. Die Bode hat sich zu einem reißenden Strom entwickelt ...

Seite 3
  • Verkehrsplanung als Gegenwartsaufgabe i^Produktlonssteigerungen sind vielfach nur durch Leistungssteigerungen im Verkehrswesen möglich

    deutschen Transportmittel sind zwar 'durch den Hitlerkrieg und seine Nachwirkungen sehr dezimiert und in einem schlechten Zustand. Wird aber der vorhandene Transportraum nach ökonomischen Grundgesetzen für die wirtschaftlichen Aufgaben richtig eingesetzt? Sind Profit-Interessen nicht oft die Gründe für Fehlereinsatz? Zugegeben, daß wir in unseren Wasserstraßen im Winter durch Eisgang und Hochwasser und im Sommer durch Niedrigwasser oft sehr gehemmt sind ...

  • Theater am Revoluüonsahend

    Dem Gedenken Konstantin Stanislawskis

    ND. Der große Volkskünstler der UdSSR, Schauspieler und Regisseur Konstantin Stanislawski hätte heute das 85. Lebensjahr erreicht. Am 7 August d. J. ist sein 10. Todestag. Aber sein Werk strahlt wie zu seinen Lebzeiten eine unerhörte Kralt au! das gesamte sowjetische Kunstleben aus. Professor Maxim V ...

  • Die Hochzeitsnacht / v™

    Oskar, ein stiller und etwas verträumter Handlungsgehilfe aus der Lausitz, erzählte mit ganz trockenen Worten seine rührende Liebesgeschichte. Er habe die Tochter seines Nachbarn, *in ruhiges und trotz seines hübschen Aussehens zurückgezogen lebendes Kind, bereits geliebt, als er noch in die Fachschule ging und sie erst 15 Jahre alt -war ...

  • Farbenfrohe Musik der Polen

    Der junge, sympathische Warschauer Dirigent Andrzej Panufnik brachte im zweiten Sonderkonzert der Berliner Philharmoniker im Großen Sendesaal des Rundfunkhauses an der Masurenallee Werke po.nischer und russischer Komponisten zur Aufführung, deren wesentliches Merkmal die Farbenfreude romantisch-impressionistischer, sinfonischer Dichtungen ist ...

  • Der Warenumsatz in der UdSSR 1947

    Moskau (ADN). In der UdSSR wurden im Jahre 1947 etwa 60 000 Läden, Restaurants, Cafes usw. wiederhergestellt oder neu eröffnet, und der Einzelhandelsumsatz stieg um 20 Prozent, gab der Handelsminister der UdSSR, Alexander Ljubimow, bekannt. Gegenwärtig erreicht der Umfang des Handelsnetzes im Lande fast wieder den Vorkriegsstand ...

  • Ordinarius iür Sozialhygiene

    Der neue Ordinarius für-Sozialhygiene an der Universität Berlin, Professor Dr. Alfred Beyer, Vizepräsident der Deutschen Zentralverwaltung für das Gesundheitswesen in der sowjetischen Besatzungszone, ist jetzt als Nachfolger von Professor Dr. H e u b n e r einstimmig zum Dekan der Medizinischen Fakultät gewählt und von der Zentralverwaltung für Volksbildung bestätigt worden ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwelle: 356,7 m = 841 kHz. 415,5 m =? 722 kHz

    Sonnabend, 17. Januar 6.00 und 7.00: Wetter und Nachrichten / 7.10: Harry Damrow Unter vier Augen / 8.30: Suchdienst ' 9.DO: Senulfunk / 11.00: Nachrichten, ansch... Aus Stadt und Land / 12.45: Landfunk / 13.00: Nachrichten und Wetter, anschl.. Stadtreporter ' 14.00: Tägliche Zeltungsschau / 14.15: Vorschau auf Oper und Konzert lß ...

  • Unser neuer Roman

    Wir beginnen heute mit einer Erzählung der Schriftstellerin Wanda Wassllewskaja: „Einfach Lieb e", die mit dramatischer Spannung geladene Erlebnisse und Vorkommnisse des letzten Krieges zum Vorwurf hat. Die weibliche Hauptperson der Erzählung, Maria Petrowna, ist Krankenschwester in einem Moskauer Lazarett ...

  • Verschuldung statt Aufbau

    Berlin (AJDN). Noch höhere Defizite in der Außenhandelsbilanz der Bizone kündet für die nächsten vier Jahrtj die Wirtschaftsabteilung der amerikanischen Militärregierung für Deutsch.and an. Sie stellt fest, daß die Bizone künftig nicht mehr imstande sein werde, Maschinen, Kugellager und ähnliches in nennenswertem Umfang zu exportieren, daß sie vielmehr gezwungen sein werde, schwere Maschinen einzuführen, wenn sie ihre Industrie wieder in Gang setzen wolle ...

  • Textilbewirtschaftung in der Bizone

    Frankfurt a. M. (ADN). Nur 300 Gramm Textilwaren im Jahre erhält zur Zeit der Normalverbraucher in Bayern, erklärte der Vorsitzende des bizona.en Exekutivrates, Dr. Seelos. Der Untragbarkeit dieses Zustandes sei man sich bewußt, führte Dr, Seelos weiter aus. Man hoffe auf größere Rohstofflieferungen seitens der Alliierten im kommenden Jahre ...

  • Erhöhung der Blei- und Zinkpreise

    Frankfurt a. M. (ADN). Die Blei- und Zinkpreise In der Bizone wurden mit Wirkung ab 1. Januar 1948 um rund 35 Prozent erhöht. Hüttenzink mit mindestens 97,5 Prozent Zinn und Blei mit mindesten" 99,9 Prozent Pb kosten jetzt 900 Mark statt wie bisher 675 Mark je Tonne. Die neuen Preise verstehen sich netto frei Hütte ab Lager ...

  • Textilien in Sachsen-Anhalt

    Halle (ADN). Mehr als eine Million Meter Textilien sind der werktätigen Bevölkerung des Landes Sachsen-Anhalt für das vierte Quartal 1947 zugewiesen worden. Im einzelnen handelt es sich um 300 000 m Baumwollgewebe, 305 000 m Wollgewebe, 78 000 m Kunstseide, 63 000 m Mischgewebe und 200 000 m Gewebe aus der Lumpenaktion ...

  • USA-Erdöl-Suchgeräte unterwegs

    Berlin (ZAZ). Das Eintreffen von zwei geophysikalischen Spezialgeräten zur Feststellung von Erdölvorkommen in Deutsch.and wird in Kürze aus den Vereinigten Staaten erwartet, verlautete von der zuständigen Stelle der amerikanischen Militärregierung in Berlin. Spezialgeräte dieser Art wurden bisher in Deutschland nicht hergestellt ...

  • Schriftstellerverbände tagen

    Frankfurt a. M. (A.DN1. In der Zeit vom 17. bis 19. Januar wird im Gewerkschaftshaus in Frankfurt a. M. eine Arbeitstagung deutscher SehriftsteHerverbände staftflnden, die auf dem Ersten Deutschen Schriftstsllerkongreß in Berlin beschlossen worden war. Auf der Eröfinungskundgebung werden Axel EBgebreeht über die La^e der geistigen Arbeiter in Deutschland und Dr ...

  • Schlangengift gegen Rheuma

    Leipzig (ADN). Mit etwa 400 Ausstellern wird die pharmazeutisch-kosmetische Industrie auf der Leipziger Frühjahrsmesse vertreten sein. Die Stände dieser Industriegruppe befinden sich im „Dresdener Hof". Unter den Ausstellern befinden sich bekannte Namen wie Schering und Leverkusen. Als Neuheit kündigt ein Thüringer Aussteller ein aus Schlangengift gewonnenes Mittel gegen Rheuma an ...

  • WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

    FDGB auf der Leipziger Messe

    Leipzig (ADN). Der Bedeutung der Gewerkschaften im wirtschaftlichen Wiederaufbau Deutschlands entsprechend, wird der FDGB mit einem eigenen Stand auf der Leipziger Messe vertreten sein. Ks sollen vor allem die auf Grund des Befehls 234 erzielten Produktionssteigerungen und Verbesserungen in der Lebenshaltung der Werktätigen gezeigt werden ...

  • Verringerte Schuhproduktion

    Pirmasens (ADN). 16 Prozent des Vorkriegsstandes erreichte die Produktion der Schuhfabrik Ludwig Kopp in Pirmasens 19461947. Der kriegszerstörte und teilweise demontierte Betrieb beschäftigt heute 300 Arbeitskräfte

  • Seifenfabrik wird demontiert

    Offenbach (ADN). Die Kappus-Feinseifenfabrik in Offenbach a. M. hat dieser Tage den Demontagebefehl erhalten. Die Werksleitung hofft, den Betrieb nach vollendeter Demontage wieder aufbauen m kftnnen.

Seite 4
  • 99Weiße Wochen" In Dahlem

    Den Bemühungen des Pieisamtes in Zu- »ammenarbeit mit dem Gewerbeaußendienst ist es zu verdanken, daß die Zentralkommandantur au/ das Geschäftsgebaren der Tauschzentrale Ka^insM am Potsdamer Platz aufmerksam wwde. Eine Zeitlang stand daraufhin dieses betüchtigte Unternehmen unter Kontrolle, ohne da3 Geschäftsinhaber und Angestellte davon etwas ahnten ...

  • Letzte Berliner Neuigkeiten

    Jubiläums-Suchsendung Im Rundfunk

    Heute morgen, in der Zeit von 8.30 bi» 9.00 Uhr, geht über den Berliner Rundfunk die 500. Suchdienstsendunj. Seit März 1947 stellte sich der Sender Berlin jeden Morgen um die gleiche Zeit dem Suchdienst für vermißte Deutsche zur Verfügung und verlas Tausende von Namen von Personen, darunter in erster Linie von Kindern, Kriegsgefangenen und OdFs, die heute noch keine Verbindung mit ihren Angehörigen wieder aufnehmen konnten ...

  • Goldener Boden - leicht beschädigt

    IV. Beim Korbmacher 80 Jahre ist Meister S. alt, aber er sieht aus wie ein Fünfziger. Er hat sich nicht unterkriegen lassen. Als seine große Werkstatt, in der er über 150 Leute beschäftigte, noch in den letzten Wochen des Krieges ausgebombt wurde, fing er hier im Osten Berlins noch einmal von vorn an ...

  • Elf Dächer in einem fahr

    Aber 629 Bars und Cafes

    In der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg stellte Bezirk&bürgermeister Horlitzer mit sichtbarem Stolz fest, daß im Berichtsjahr 1947 in seinem Bezirk unter anderem 15 Einzelzimmer und elf Dächer wiederhergestellt wurden. Eine Vergleichszahl zum Jahre 1946 nannte er leider nicht. Vermutlich hält die grandiose Leistung von elf reparierten Dächern während eines ganzen Jahres in seinem Bezirk, der immerhin fast eine Viertel Million Einwohner zählt, gar keinem anderen Vergleich stand ...

  • fiUtie4&to&ib&

    im Harn

    Die erste Begegnung der beiden Parteien wurde von Reinickendorf knapp 2 :1 gewonnen. Die Reinickendorfer enttäuschten zwar im Pokalspiel gegen Oberschöneweide bedenklich. Sie sind aber In Ihrer Form so schwankend, daß sie bereits morgen gegen Spandau wieder mit einer großen Leistung aufwarten können ...

  • Ans den Gericirfssälen

    Der Mord im Tabakladen

    Mit einer Ruhe, die übernatürlich wirkt, schildert der 19jährige Werner Schnitze vor dem Schwurgericht Berlin die ihm zur Last gelegte Tat. Daß er mit einer um acht Jahre älteren, verheirateten Frau ein Verhältnis hatte, sei nur am Rande vermerkt. Die lebenserfahrene Frau hatte den jungen Burschen so fest an sich gefesselt, daß er ihr blindlings gehorchte ...

  • $mbe+. uet-ieiöiqt feine Xitel

    Wieder einmal kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen der Jugend und der Routine des „Alters": Sander gehört zum Jahrgang 1924, während Völker bereits 1913 geboren wurde. Wir wissen nicht, wie der Berliner sieb mit zwölf Runden abzufinden versteht; wenn es ihm gelungen ist, sich in ausreichende Form zu bringen, könnte er g u t sein für eine Überraschung (denn sein Erfolg wäre unbedingt als solche zu bezeichnen) ...

  • Für doppelte Rationen

    Mit der Verurteilung der oft vorbestraften 25jährlgen Elisabeth Kohlgart zu drei Jahren und zehn Monaten Zuchthaus sowie fünf Monaten Ehrverlust legte das Schnellschöffengericht Berlin- Mitte einer raffinierten Betrügerin das Handwerk. Die Angeklagte, die einen sehr vertrauenerweckenden Eindruck macht, ...

  • öU^aHCi^cide in $k\to&

    Die Fußball-Spartenleitung hat eine gute Wahl getroffen, als sie Oberschöneweide mit der Vertretung Berlins In Erfurt beauftragte. Die Raddatz-Elf ist in glänzender Form, spielt technisch ausgezeichnet und hat auch die gesunde Basis kämpferischen Einsatzes. „Wir freuen uns auf die Reise nach Erfurt und werden Berlin auf Jeden Fall in der Ostzone gut vertreten ...

  • Massenaufmarsch der Berliner Arbeiferschaft

    Treffpunkt und Abmarsch 10.00 Uhr am Bahnhof Frankfurter Allee von djsn Sammelpunkten: 1. Kronprinzenstraße, Spitze, Frankfurter Allee: Kranzdelegation sämtlicher Kreise Z. Pettenkofcrstraße, Spitze Frankfurter Allee: Kreis Prenzlauer Ber* 3. Rigaer Straße, Spitze Schleidenplatzk Kreise Friedrichshain, Wedding 4 ...

  • Es gibt einen Zentner Kohle

    Mit Wirkung vom 25. d. M. erfolgt eine weitere Freigabe von einem Zentner Braunkohlenbriketts In allen Sektoren und Bezirken Berlins an alle Haushaltungen, gleich welcher Größe. Die Verteilung erfolgt auf Abschnitt 27 der ». Ausgabe des Berliner Haushaltsausweises. Einzelheiten geben die Bezirkskohlenstellen bekannt ...

  • Radsportfermine 1948

    Die Sportkommission für Berufsradsport gab der Sportpresse die Renntermine für die Saison 1348 bekannt. Die Berliner Radsportfreunde werden in der kommenden Saison wieder zahlreiche Veranstaltungen besuchen können. So veranstaltet Stadion Mitte, Chausseestraße, neun Rennen, die Werner-Seelenbinder-Kampfbahn In Neukölln hat mit fünfzehn Veranstaltungen Stadion Mitte bei weitem übertroffen ...

  • Emil und die Detektive

    Am 10. Januar d. J. hatte der S2j ährige Erich Hini In der Weberstraße im Nordosten Berlins einen neunjährigen Knaben beobachtet, der eine Einkaufstasche mit zwei Broten in der Hand trug und einen Hausflur betrat. Hinz folgte dem Jungen, packte ihn von hinten am Hals, so daß er nicht um Hilfe zu rufen vermochte, und zwang ihn, mit in den Keller zu kommen ...

  • Chefredaktion: Max Nierich und hex Ende

    Redaktion: „Neues Deutschland" Berlin N 54. Schönhauser Allee 178 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von i3 bis 16 Uhr — Verlag: Berlin SW 68. Zimmerstraße 87-91 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr 8423 — Postscheckkonto: „Neues Deutschland" Berlin Nr ...

  • Wie itrd das Wetter ■#!?*■

    (Eigener Bericht)

    Übersicht: Der Zustrom kälterer Luft nach Deutschland hält an, überwiegend bewölkt, örtlich nebelig, strichweise Schnee oder Schneeregen, keine wesentliche Wetteränderung. Voraussage für Berlin: Nach Hochnöbel zeitweise auflockernde Bewölkung, meist schwach windig, nicht ganz niederschlagsfrei, Temperaturen nahe 0 Grad, dunstig ...

  • Merkblatt für die Haushalte

    Frischkartoffeln bis 31. Januar

    Der Abschnitt B der Dezember-Fleischkarten wird mit Frischkartoffeln (12 kg) nur noch bis zum 31. Januar 1948 beliefert. Er verliert dann seine Gültigkeit. Den Kleinhändlern werden die erforderlichen Mengen an Frischkartoffeln rechtzeitig zur Verfügung gestellt, so daß jeder Verbraucher beliefert werden kann ...

Seite
Am 18. März Gerhart Eisler vor dem Appellationsgericht Stille Demontagen Freundschaft der Balkan völker Weitere Kürzungen? Die Karten auf den Tisch! &amp;ewerkschaftseinheit unerschüttert Keine Sechzehner-Konferenz Schacht krank — HoSfitiann verschwunden 600 Jugendliche in kommunalen Lehrwerkstätten Umzug nach Frankfurt Das Wichtigste mm Berlin Konsumgenossenschaften im US-Sektor beantragt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen