19. Feb.

Ausgabe vom 30.04.1946

Seite 1
  • Ergebnisse der Kreistagswahlen in der amerikanischen Zone

    München. fND) Eigener Bericht. Ueber die am vergangenen Sonntag durchgeführten Kreistagswahlen liegen uns bisher nähere Angaben nur aus Bayern vor. Danach sind von den rund 2&44U00 Wahlberechtigten erna "2 Prozent zur Wahlurne gegangen. Die abgegebenen Stimmen verteilen sich nach den ersten Verlautbarungen in Bayern folgendermaßen: ChrisÜieh-Soziale Union 1256 346 Sozialdemokraten ...

  • Der neue Tag

    Das Blatt der Nein-Säger in Berlin hat sein wahres ideologisches Gesicht wiederholt aufgezeigt. Seine Propagierung der Achtung der Persönlichkeitswerte" war nichts als der Versuch, dem Fährerprinzip wieder ein Hintertürchen zu öffnen. Was zur völligen Demaskierung noch fehlte, war die dem Fährerprinzip eigene Mißachtung des Massenwillens ...

  • Amerikanische Senatoren gegen Franco

    Washington, 29. April (SNB). Laut Agentur France Presse erklärte der demokratische Senator Taylor in einer über die Union verbreitete Rundfunkansprache, die unter dem Programm „Unsere Außenpolitik" läuft, „daß er der Ansicht sei, daß die amerikanische Regierung die französischen Vorschläge unterstützen und gegen Franco-Spanien wirtschaftliche und politische Sanktionen ergreifen müßte" ...

  • 250. Eisenbahnwaggon bei Hensehel fertiggestellt

    Gestern verließ der 250 Eisenbahnwaggon, gründlich durchrepariert, im schmucken Kleid seines neuen Anstriches die ehemaligen Flugzeugwerke von Henschel. Damit haben Belegschaft und Betriebsleitung eines früheren Rüstungswerkes einen entscheidenden Beitrag zum Aufbau unserer Friedenswirtschaft geleistet ...

  • Dramatische Ringschlacht im „Palast"

    Dreitausend Berliner kargen nicht mit Beifall, pfeifen zwischendurch nach Herzenslust, bringen Hans Albers stürmische Ovationen. Man versucht sich in originellen Zurufen und fiebert erregt dem Hauptereignis des Tages entgegen. Das ist erstmals wieder die Großkampfstimmung aus Deutschlandhalle und Sportpalast! Endlich: Zwei Bademäntel klettern durch die Seile, von Pressephotographen umschwärmt ...

  • Weitere amerikanische Stimmen zur Franco-Frage

    New York, 29. April (TASS). Die New- Yorker Zeitung „New York Post" erklärt, daß Stettinius und Cadogan dem" Sicherheitsrat nicht ihre wahren Beweggründe bekanntgeben, weshalb sie sich hinsichtlich Spaniens widersetzen. Die legalen Argumente Britanniens und Amerikas sind schwach. „Franco-Spanien bedeutet eine Bedrohung des internationalen Friedens im wahren Sinne des Wortes ...

  • Erbitterung der spanischen Untergrundbewegung

    New York. 29. April (TASS). Der Madrider Korrespondent der „Chicago Sun', Witney, berichtet: Die Anhänger der spanischen Untergrundbewegung hören die Rundfunkberichte über die Verhandlungen des Sicherheitsrates der UNO ab Hie Führer der Untergrundbewegung betrachten die Haltung der westlichen Demokratien ...

  • Königspartei mit „Saalschutz"

    München, 29. April (SNB). Einem DANA-Bericht zufolge kam es bei der ersten öffentlichen Versammlung der bayerischen „Heimat- und Königspartei" im Prinzregenten-Theater in München am Sonntag zu Störungen und Tätlichkeiten. Der ,flir den Abend vorgesehene- einzige Redner war der Parteivorsitzende, Professor Max Lebsehe ...

  • Losungen zum l.Mai

    1.Es lebe der 1. Mai — der Tag des Völkerfriedens! 2.Für Frieden, Freiheit und Völkerfreundschaft! 3.Nie wieder Bruderkampf — durch Einheit zum Sieg! 4.Für die Einheit Deutschlands! 5.Nieder mit Nazismus und Reaktion! 6.Weg mit dem Schutt, Platz für den Neuaufbau! 7.Nur durch Arbeit kann Deutschland neu aufgebaut werden! 8 ...

  • Attentäter gegen Wahlplakate

    München, 28. April (SNB). In zwei Städten des Landkreises Gmünden in Mainfranken, Gmünden und Reineck, wurden einer DANA- Meldung zufolge in der vergangenen Nacht Wablplakate der demokratischen Parteien von unbekannten Tätern heruntergerissen. Der örtliche Militärbefehlshaber hat daraufhin bei den vorgesetzten Dienststellen um ...

  • Moskauer Vorfeiern zum l.Mai

    Moskau, 29. April (Rundfunk). Das Sowjetland rüstet zur Maifeier. In allen Moskauer Bezirken, in Betrieben und Lehranstalten finden Maifeiern statt Mehr ate tausend Vertreter der Werktätigen des Stalin-Bezirkee Moskau hielten ihre Versammlung in der Großen Oper ab. Der Stalin*Bezirk kann zum Festtag' neue Arbeitserfolsre aufweisen ...

  • Brandstifter im Allgäu

    Frankfurt am Main, 29. April (SNB). Zu der Brandstiftung in einem Versammlungssaal der Kommunistischen Partei in Oberstdorf im Allgäu wird von der Associated Press gemeldet, daß der Spionageabwehrdienst der amerikanischen Militärverwaltung und die deutsche Polizei die Untersuchung in die Hand nehmen ...

  • Antisemitische Wähler

    Frankfurt am Main, 29. April (SNB). Nach, einer Meldung der Associated Press wurden bei einer Schießerei zwischen jüdischen verschleppten Personen und deutscheu Kreistagswahler.n in Driesen bei Landsberg am Leen zwei Personen getötet und mindestens 18 verletzt. Es handelte sich um mehr als 5000 jüdische Männer aus einem in dar Nähe des Ortes befindlichen Samimellager ...

Seite 2
  • Was ist Demokratie?

    Antwort an einen Kritiker G. B. Ein Kritiker des Gründungsparteitages der Sozialistischen Einheitspartei knüpfte an Otto Grotewohle Ausführungen über Deutschlands Weg zur Demokratie und zum Sozialismus die Behauptung, daß die Einheitspartei die Spaltung der deutschen Arbeiterbewegung nicht überwunden habe ...

  • Grotewohl und Pieck zum l.Mai

    Em Interview im Deutschen Rundfunk durch Walter Klein Klein: Die Vorbereifungen für den 1. Mai sind so gut wie abgeschlossen. Weil ich weiß, daß die leitenden Männer der -Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands daran großen Anteil nehmen, habe ich Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl in ihrem Arbeitszimmer aufgesucht, um mich mit ihnen über ihre Gedanken zur Maiveranstaltung zu unterhalten ...

  • Blick ins Ausland

    Teheran, 29. April (TASS). Zahlreiche Zeitungen widmen in den letzten Tagen den Abschiedsfeierlichkeiten zu Ehren der Truppen der Roten Armee abgehalten werden, heben einschiedenen Städten Artikel und Berichte. Vertreter verschiedener Gruppen der Bevölkerung von Iran, die über die Abscbiedsgesellschaften, Bankette und ...

  • Streicher vom Judenpogrom „überrascht"

    Nürnberg, 29. April (SNB — Eigener Bericht). In der heutigen Sitzung beginnt der englische Anklagevertreter Jones das Kreuzverhör des Angeklagten Streicher. Er hält ihm zahlreiche Zitate aus seinen Schriften vor, die den unwiderlegbaren Beweis dafür darstellen, daß Streicher zur Vernichtungder Juden aufgehetzt hat und an deren Vernichtung mitschuldig ist ...

  • „Die Berliner säen — sie wollen auch ernten"

    Zu unserer unter obigem Titel veröffentlichten Reportage vom 28. April werden von maßgebender Seite folgende konkrete Vorschläge gemacht: In größeren Laubenkolonien wäre es angebracht, wenn von dem zuständigen Polizeirevier nachts in der Kolonie ein Polizeistandposten errichtet und von jedem Reviervorsteher ein verstärkter Streifendienst, möglichst motorisiert, eingesetzt würde ...

  • In Celle sieht es übel aus

    Mi^ Interesse las ich in einem Aushang m Ihrer Nummer vom 14. April den Artikel: Brief aus dem Westen. Dgr Herr aus Hannover soll sich beruhigen. Hannover steht nicht allein, da müßte der Einsender einmal nach Celle kommen. Der Oberbürgermeister, inzwischen zum Oberstadtdirektor ernannnt, so eine Art ...

  • Stimmen aus dem Reich

    Der 1. Mai, Tag der Arbeitereinheit

    In allen Gebieten Deutschlands wird der 1. Mai im Zeichen der Arbeitereinheit stehen. In zahlreichen Betrieben haben die Betriebsbelegschaften in Entschließungen zum Ausdruck gebracht, daß der 1. Mai Anlaß sein muß, die Einheit und Geschlossenheit der Arbeiterklasse zu demonstrieren. Die Belegschaft der Firma Klönne, Dortmund, erklärte in einer Entschließung: „Am 1 ...

  • WESER^KURIER

    24. ADri' 1946 Die Zeitung befaßt sich in einem Artikel mit der Schreibweise bayerischer Zeitungen, die die nazistische Wühlarbeit in Bayern ausschließlich den „Saupreußen" in die Schuhe schieben: „Die hundertprozentigen Bayern des „Main- Echo" und ähnlicher Bayern-Organe scheinen in ihrem bayerisch-patriotischen ...

  • iiölnircDelluntiicliau

    19. April 1946 Wie sich die deutschen Monopolkapitalisten im Westen wohlfühlen, darüber gibt ein Vortrag des Generalreferenten für Wirtschaftsfragen, Prof. Erik Nölting, hinreichend Aufschluß. Aus seinem Referat zitieren wir nach dem oben genannten Blatt: „Auch in der gelenkten Wirtschaft müssen die industriellen Führer Industriekapitäne sein ...

  • Konsumvereine als Großverteiler für Obst und Gemüse

    Weimar, 29. April (SNB). Bei einer Arbeitstagung in Kahla bei Jena, die von der Bezirksabgabestelle für Obst und Gemüse Thüringen GmbH., Weimar, einberufen war, wurde darauf hingewiesen, daß in diesem Jahre erstmalig die Konsumgenossenschaften in die Verteilerorganisation für Obst und Gemüse eingeschaltet werden und im größten Umfange zu unterstützen sind ...

  • Britische Pläne für Zwangsverpflichtung im Bergbau

    Essen, 29. April (SNB). Wie Reuter meldet, prüfen die britischen Behörden im Ruhrgebiet die zwangsweise Heranziehung junger Deutscher zur Arbeit in den Bergwerken, um ein genügend großes Heer von Bergarbeitern zur Erhöhung der Kohlenförderung zu erhalten. Es wurde vorgeschlagen, daß die zwangsweise Verpflichteten für einen Zeitraum von 600 Schichten arbeiten sollen ...

  • Schuttbeseitigung der Leipziger Jugend

    Dem Aufruf der FDJ an die Leipziger Jugend zu freiwilliger Arbeit an den Schutt- und Trümmerstellen der Stadt »waren Tausende Jungen und Mädel gefolgt. Sie arbeiteten ao 28 Einsatzstellen. Pw Jungglaser verglasten die Fenster einer Volksschale. Am Marktplatz ■wurden die Schuttstellen vor dem Muspum beseitigt ...

Seite 3
  • Unterm Birnbaum

    (6. Fortsetzung) FünftesKapitel Es war Ende November, als an einem naßkalten Abend der von der Krakauer Firma angekündigte Reisende vor Hradschecks Gasthof vorfuhr. Er kam von Küstrin und hatte sich um ein paar Stunden verspätet, weil die vom Regen aufgeweichten Bruchwege beinahe unpassierbar gewesen waren, am ...

  • Fahnen der Freundschaft

    Straßen und Wege des östlichen Polens waren in Staubwolken gehüllt. Mitte April 1941. Ueberall fraß sieh das Ungeheuer der heimtückischen deutschen Mordmaschine weiter. Die Straßen wimmelten von Hitlers Söldnern. Radfahrende Truppen, Flußübergangseinheiten mit Potftons, Festungssprengtrupps, Nachrichtenkompanien, ...

  • Kulturnotizen

    „Tachir und Suchra Eine alte usbekische Volkserzählung gibt den Stoff dieses "ftlma, den das Taschkenter Kraostudio 1945 schuf und der in Pankow im Odeum gezeigt wird. Die Tobis- Filmkunst besorgte die deutsche Synchronisierung. Am gleichen Tage wurden dem großen B&bachan ein« Tochter, die den Namen Suchra erhalt, und dem einfachen Krieger Bagir ein Sohn, der Tachir genannt wird, geboren ...

  • Für Hans Pfitzner

    Kammermusik und Lieder Hans Pntznera — am 5. Mai wird er 77 Jahre alt — hörten wir am Karfreitagmorgen in der Städtischen Oper, der man für diesen Ausdruck künstlerischen Verantwortungsbewußtseins dankbar zu sein hat. Pfitzner — dieser deutscheste und in seinen konzessionslosen Forderungen an die Ehrlichkeit ...

  • Dritter Hochofen angeblasen

    Die Hochofenanlage Unterwellenborn und die dazugehörigen Thüringischen Grubenbetriebe sind im April 1945 stillgelegt worden. Nachdem die frühere Werksdirektion geflohen war, gji* der aktive Teil der Belegschaft unter Leitung der selbstgewäblten Befpiebsvertretung an die Beseitigung der in den letzten Kriegstagen durch Bombentreffer verursachten Werkssohäden ...

  • Brabag überschreitet Produktionssoll

    Weiterhin werden wichtige Verbrauchsgüter, wie flüssige Seife, Bohnerwachs, Schuhcreme, Paraffin, Spezialbenzine, Düngemittel und vor allem die für die Herstellung von Heilsalben benötigte vaselinartige Salbengrundlage, die in der sowjetischen Besatzungszone heute kaum noch zu erhalten ist, erzeugt- Der Produktionsplan sieht für die Zukunft die Herstellung weiterer Spezialerzeugnisse für den allgemeinen Bedarf vor ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittwoch. 1. Mai 1946

    Mittelwelle: 336.T m = 841 iHz 6.15: Heiter und beschwingt in. den Mai f 8,15: Volkschöre singen / 10.00: Die Bauern and der 1. Mal \ 10.10: Vom Frühling, I 11.15: Maifeier aus dem Lustgarten. Als Abschluß der Feier der Schlußsatz der 9. Sinfonie von Beethoven / 14.00: Bin fröhlich. Musizieren / 15.00: Wir Kinder «rußen, den Mai / 15 ...

Seite 4
  • Aufmarschplan zum 1. Mai

    Wo treffen wir uns, wie marschieren die Züge? Wir veröffentlichen nachstehend den gesamten Auf marschplan für die Massenkundgebung zum 1. Mai im Berliner Lustgarten mit den Treff. punkten und den Anmarschstraßen. 1.Bezirk Mitte: Sammelplätze: a) Karl Liebknecht-Platz, b) Kallnischer Park; Abmarschzeit; 10 Uhr; Ankunft 10 45 Uhr ...

  • und der „Rahmen" im „Palast"

    Ein weiterer Schwersewichtskampf entschied Hans Drägestein, 92.5 Kilo, durch k. o über Willi Eloth, 80 Kilo, für sich. Kloth verlor damit seinen dritten Start als Profi. Kurz vor der zweiten Runde schlug Drä,»estein Kloth mit einer vollen Rechten zu Boden; der Gong; rettete ihn. In der dritten Runde kam das Ende ...

  • „Neues Deutschland'^

    „Ich wende mich" mit einer Frage an Sie. Unser Hinterhaus In Steglitz, Schloßstraße 128, ist am 21. April 1944 teilweise ausgebombt. Auch die Waschküche und der Trockenboden existierßn nicht mehr. Die erstera wurde jetzt zum Teil wiederhergestellt, so daß sie benutzt werden kann; aber auf dem Trockenboden liegen noch Berge von Schutt ...

  • Ueberraschungen im Fußball

    naefl ■ Nicht viel anders erping.ee 'Staa.ken, das auf eigenem Platz sich die Punkte mit Qherschöneweide, das auf aussichtslosem Platz in der Ta.belle liegt, teilen mußte. Die aufstrebende Ma.nnschaft von Britz erzielt« geeen Osloer Straße ein beachtenswertes 2; 2 und eroberte damit einen wertvollen Punkt ...

  • Der Sport vom Sonntag

    Die Ringschlacht im „Palast" (Fortsetzuni von Seite 1)

    Zweite Runde: Kreitz hat sich besser auf Adolfs unermüdliche Angriffe eingestellt, erwischt ihn mehrfach mit Konterschlägen am ungedeckten Kopf, doch Witt vermeidet durch Mitgehen und seine flüssige Beinarbeit entscheidende Treffer. Das Gefecht ist jetzt ziemlich ausgeglichen, doch in der dritten Runde geht Witt aufs ...

  • Was kostet ein Fliederstiel?

    Am Sonnabend früh führten Prüfer des Gewerbeaußendienstes zusammen mit Vertretern des Preisamtes eine Kontrolle der Preise für Blumen und Schnittgrün auf dem Gelände der Linden-Markthalle durch. Es ergaben sich auch hier einige überraschende und unerfreuliche Resultate. So wurden von einer Großhändlerin für 10 StückFliederstiele 45 Mark verlangt ...

  • Doch Vogt—Neusel

    Das fälschlich schon ahgesagt« Titeltreffen Walter N'eusels mit Richard Vogt scheint nun doch noch Wirklichkeit zu werden. Die endgültige Entscheidung darüber wird In den nächsten Tagen erwartet; die beiden Gegner Jedenfalls rechnen, wie aus ihren Vorbereitungen.ersieht« lieh Ist, ernstlich damit Nach Mittellang seines Managers Wichmann sind die Nachrichten von der rheumatischen Erkrankung Vogts weit übertrieben ...

  • Zerrissene Geldscheine — ohne Ersatz

    Die Frage zerrissener und stark abgenutzter Geldscheine ist ein ernste« Problem für das Berliner Stadt, kontor. Früher wurden derartige Scheine von der Reichsbank eingezogen und durch Neudrucke ersetzt. Diese Möglichkeit ist dem Berliner Stadtkontor nicht gegeben. Aus den verschiedensten Gründen ist es wohl gezwungen, stark beschädigte und abgenutzte Geldscheine einzuziehen, es erhielt, jedoch bisher keinen Ersa ...

  • Letzte Berliner Neuigkeiten

    Höchspreislisten für Gemüse und Obst

    Mit Beginn der diesjährigen Gemüsesaison hat das Preisamt eine neue Preisregelung getroffen, die sowohl die Erzeugung des Berliner Gartenbaus, als auch das von außerhalb nach Berlin hereinkommende Gemüse erfaßt. Von jeher gab es m Berlin unterschiedliche Gemüsepreise. Das wird auch in Zukunft, so bleiben, da der Preis in den Erzeugungsgebieten unterschiedlich ist und jede Handelsstufe ihren Abgabepreis nach bestimmten Vorschriften kalkulieren muß ...

  • Neukölln baut

    Der Bezirk Neukölln hat seit dem Zusammenbruch bereits 16 000 Wohnungen wiederhergestellt und wird noch im Verlaufe dieses Jahres mit der Reparatur von 10 000 tnittelscbwer beschädigter Häuser beginnen. Das Stern- Kino und- die „Neue Welt" In die der „Wintergarten einziehen wird, werden beschleunigt ausgebaut ...

  • Vom FDGB

    Bezirksausschuß Tiergarten. Sammelplatz ua 1. Mai Kleiner Tiergarten. 9,30 Uhr. Fahnen. Transparente, Spruchbänder mitbringen! Sektion Gesundheitswesen. Fachgruppe Masseure. Für die Demonstration am 1. Mai stellen sieb alle Massearinnen und Masseure den Bezirken als Sanitäter zur Verfügung. 'Sie melden sich bei der für den Bezirk zuständigen Verhandsleitung und werden den Demonstrationsgruppen zur sanitären Hilfeleistung zugeteilt ...

  • Parkplätze am 1. Mai

    Das Parken auf der Südseite des Schlosses ist verboten. Sämtliche Fahrzeuge parken nur westlich des Brandenburger Tores in der Umgebung des ehemaligen Reichstagsseb&udes Es dürfte also moglir.h sein, bis kurz vor der Karl-Liebknecht-Brücke anzufahren und dann die Parkplitze aufzusuchen. Die in den Zügen mitreführten Fahrzeuge zur Beförderung der Gehbehinderten nehmen in den Seitenstraßen Aufstellung ...

  • \

    Vorläufig noch bewölkt bei stellenweise star* ker Auflockerung. Verlängerung der Sonnenscheindauer. Die Windrichtung wechselt von- West auf Ost; geringe Niederschläge werden erwartet. Die Tageshöchsttemperatur liegt bei 2Q Grad; morgens unter 10 Grad, .v-;.. .- .,..30. April Sonnenuntergang .--- . - ...

  • Chefredaktion: Sepp Schwab und Max Nierich

    Teilag „Neues Deutschland", Berlin SW 68, Zimmer- Straße 87,91. Bankkonto: Beniner Stadtkontor Nr. 95111 Fritz Kroh — Postscheckkonto: „Neues Deutschland", Berlin Nr 9S8Ö — Sprechstunden der Redaktion nur von 11 bis 13 Uhr — Telefon: Sammel-Nr. 42 S9 51 — Anzeigenannahme nur von 10 bis 14 Uhr (Anzeigenpreis: Die Üspaltige Millimeterzeile RM 3 ...

  • 5000 Liter Essen täqlich

    Die im Hause der Jugend befindliche Zentralküche in Neukölln liefert durchschnittlich täglich folgende Essenmengen: 810 Liter Essen für Betriebsangehörige, 252 Liter Essen für städtische und private Horte, 56 Liter Essen für Altersheime, 3124 Liter Essen für Lager. 949 Liter Essen für Schulspeisung, im ga ...

Seite
Ergebnisse der Kreistagswahlen in der amerikanischen Zone Der neue Tag Amerikanische Senatoren gegen Franco 250. Eisenbahnwaggon bei Hensehel fertiggestellt Dramatische Ringschlacht im „Palast" Weitere amerikanische Stimmen zur Franco-Frage Erbitterung der spanischen Untergrundbewegung Königspartei mit „Saalschutz" Losungen zum l.Mai Attentäter gegen Wahlplakate Moskauer Vorfeiern zum l.Mai Brandstifter im Allgäu Antisemitische Wähler
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen